Leichter Glasnudelsalat mit Möhren und Paprika

By Posted on 0 2 m read 2.1K views

Wenn der Sommer an der Tür klopft bricht bei mir die Glasnudelsaison an. Natürlich nicht ausschließlich im Sommer aber ich finde die leichten Nudeln passen hervorragend in diese Jahreszeit und daraus lässt sich so viel leckeres zaubern. Ich verarbeiten sie am liebsten in einen frischen Salat. Und so ein leichter Glasnudelsalat mit Möhren und Paprika passt doch wunderbar als Beilage zum Grillen. Sollte mich die Lust auf den Salat überkommen habe ich auch immer alle Zutaten im Hause. Habt Ihr auch Rezepte die Ihr immer zubereiten könnt ohne dafür extra einkaufen zu müssen?

Glasnudel mit Möhren

Zutaten

300g Glasnudeln | 2 große Zwiebeln | 4 große Möhren | 2 rote Paprika | 2 Bund Dill | Salz, Pfeffer, Sambal Oelek | 3 Knoblauchzehen | Sojasauce | Zitronensaft – Zutaten für ca. 6 Personen, da ich finde eine Kleine Portion zuzubereiten lohnt sich nicht wirklich.

Zubereitung

Zwiebeln, Paprika, Möhren in feine Streifen schneiden oder raspeln. Nun nacheinander Zwiebeln glasig  anschwitzen, Möhren und Paprika anbraten und alles in eine große Schüssel geben. Nudeln nach Anleitung zubereiten. Mit einer Küchenschere auf gewünschte Länge schneiden und zum Gemüse geben. Alles mit Salz, Pfeffer, Sambal Oelek und Sojasoße würzen. Knoblauch in den Salat pressen und alles gut mischen. Dill zum Schluss hinzugeben. Ich liebe es den Salat noch mal mit etwas Zitronensaft zu verfeinern.

Salat

Dieser Salat ist wirklich sehr einfach und lässt sich toll variieren. Mit Fleischzugabe wird aus einer Beilage auch schnell mal das Hauptgericht. Schmeckt warm serviert sehr lecker. Ich verwende hier gerne geräucherte Pute oder Kasseler. Einfach kleinschneiden und mit in den Salat geben. Wenn Ihr es etwas schärfer mögt, einfach eine kleingeschnittene Peperoni und/ oder mehr vom Sambal Oelek hinzugeben. Ich habe schon so viele Varianten durch und der Salat kommt immer gut an.

No tags

Nachgekocht–Lachs-Sahne-Gratin

By Posted on 2 2 m read 868 views

Fisch! Ich liebe ja Fisch aber irgendwie ist er die letzten Wochen in unserem Speiseplan komplett undercover gegangen. Warum weis ich auch nicht so richtig und dass musste jetzt mal flott wieder geändert werden. Ich hatte mal wieder richtig Lust auf ein schönes Lachs-Sahne-Gratin. Und was mach ich in diesem Fall als erstes? Richtig, die Rezeptdatenbank von  experimenteausmeinerkueche durchstöbern. Bei der lieben Yvonne bin ich dann auch ganz schnell fündig geworden. Da hat man dann eher die Qual der Wahl als das Problem ein passendes Rezept zu finden.

IMG_9564

Das original Rezept könnt Ihr hier nachlesen. Da ich nicht alles da hatte bzw. auch was vergessen habe einzukaufen und ein Gewürz nicht im Supermarkt zu kaufen ist, habe ich es etwas abgewandelt. Geschmacklich war es trotzdem sehr lecker und unser JuliMädchen war auch ganz begeistert und hat ordentlich reingeschaufelt.

IMG_9535

Zutaten für 2-3 Portionen

4 TK-Lachsfilets | 600ml Sahne | 1 Zwiebel, klein gewürfelt | 1 kleine Knoblauchzehe, gepresst | Olivenöl | 100ml Gemüsebrühe | 5 EL TK Dill | 2 EL Tomatenmark | 1 TL Kochfisch Gewürz | Salz  & Pfeffer | Reis als Beilage

Bei der Mengenangabe für die Sauce bin ich geblieben weil ich der absolute Saucen Fan bin und diese am Folgetag einfach noch mal für Nudeln oder Kartoffeln verwenden kann. So hat man quasi länger was von der Leckerei.

Zubereitung

Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen. Gefrorene Lachsfilets in eine Auflaufform geben. Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl im Topf glasig braten. Tomatenmark hinzufügen und anschwitzen. Brühe und Sahne zugeben, würzen und auf kleiner flamme ca. fünf Minuten köcheln lassen. Anschließen die Sahnesoße über den Lachs geben und im vorgeheizten Backofen für 30 Minuten garen. Reis wie gewohnt Kochen und zum Fisch servieren.

Das Rezept ist wirklich sehr gut und perfekt für den Familientisch geeignet. Unser JuliMädchen ist knapp zwei Jahre alt und so gar kein großer Fan von Saucen. Hier hat sie aber ordentlich zugelangt! Dem Mann hat es auch bestens geschmeckt und er hat vorgeschlagen es doch jeden Freitag zu kochen. Freitag ist ja bekanntlich Fischtag!

No tags

Essen für Kinder – One Pot Pasta mit Würstchen

By Posted on 0 2 m read 4K views

Heute habe ich ein wirklich Familien und Kleinkind taugliches Rezept mit Würstchen und Nudeln für euch. Mit Kleinkind und dazu noch schwanger muss so einiges schnell und möglichst unkompliziert gehen. Ganz besonders das Essen kochen ist bei uns immer eine Herausforderung. Die Kleine will immer zusehen, was an sich ja nicht schlimm ist, aber die kleine Diva will dabei nicht in Ihren Stuhl sondern auf dem Arm gehalten werden. Auch wenn der Papa da ist und sie dann hochnimmt, reicht das natürlich auch nicht aus. Sie muss bei Mama auf die Arme. Daher bin ich ein riesen Fan von One Pot Gerichten geworden und würfele fast täglich einige Lebensmittel in einem Topf zusammen. Bisher ist alles lecker geworden und ging wirklich ganz schnell. Die One Pot Pasta mit Würstchen ist bei Lia sehr beliebt. Wenn man mal überlegt dass bei uns vor kurzem jedes Essen das nur ansatzweise eine rötliche Farbe hatte nicht angefasst wurde. Mittlerweise isst sie auch Nudeln in Tomatensauce, vorausgesetzt es ist Fleisch und Mais enthalten.

Pasta-Würstchen

Zutaten

ca. 250g Muschelnudeln | 1 Packung Bratwürstchen | Mais und Erbsen aus der Dose (Menge nach Geschmack) | 500g Passierte Tomaten | 300ml Wasser oder Gemüsebrühe | Salz, Pfeffer, getrocknete Petersilie | 4 Frühlingszwiebeln

Zubereitung

Frühlingszwiebeln und Würstchen klein schneiden und mit etwas Öl in einen Topf geben. Mais und Erbsen abtropfen lassen, zugeben und alles kurz  anbraten. Passierte Tomaten, Wasser und Nudeln zugeben, alles nach Geschmack würzen und 20 Minuten bei leichter Hitze und geschlossenem Deckel köcheln lassen. Fertig ist die One Pot Pasta mit Würstchen. Je nach Lust und Laune würze ich auch noch zusätzlich mit etwas Paprika.

Pasta-Pot

Ein wirklich sehr einfaches One Pot Pasta Gericht mit leckeren Muschelnudeln. Bei uns darf derzeit der Mais natürlich nicht fehlen, den könnte die Kleine Dosenweise futtern. Als Alternative zu den Würstchen habe ich auch schon Hackfleisch verwendet und es hat auch sehr gut geschmeckt. Wenn es bei euch auch mal schnell gehen muss dann probiert es mal aus. In letzter Zeit gab es bei  uns generell sehr viele One Pot Gerichte, einfach weil es super schnell geht. Ich leg mir quasi schon ein Register mit One Pot Gerichten, für die Zeit nach der Schwangerschaft an. Wer weis schon wie pflegeleicht oder eben auch nicht unser AugustMädchen sein wird.

No tags

Fruchtgummis ohne Zucker

By Posted on 5 2 m read 959 views

Kleinkinder bzw. Kinder allgemein lieben Gummibärchen. Ich muss gestehen ich auch aber wir haben sie dennoch nie zu Hause weil ich sonst die ganze Packung auf einmal wegfuttere! Schlechtes Vorbild als Mama, ich weiß und genau deshalb gibt es diese bei uns nicht. Ab und an hab ich dem Krebsmädchen mal welche aus der Kleinkind Abteilung gekauft und Sie liebt sie. Das Problem ist einfach dass man nicht weiß was da alles genau drin ist. Also habe ich beschlossen mich mal an eigenen Fruchtgummis zu versuchen. So hat man die genaue Kontrolle über die Zutatenliste und das Kind freut sich wenn es was süßes essen darf. Ich bin nämlich echt kein Fan davon wenn die Maus zu viel nascht. Hat bestimmt was damit zu tun das ich selber immer mit meinem Gewicht kämpfen muss, schnell zunehme und so immer darauf achten muss was und wie viel ich esse.

IMG_8873

Bekanntlich werden die Geschmacksknospen und somit auch die Vorlieben ja im frühen Kleinkindalter gebildet. Früher war alles irgendwie anders. Meine Uroma sagte letztens noch zu mir, als sie dem Krebsmädchen Schokolade geben wollte und ich es verboten hab mit dem Hinweis das ich nicht möchte das sie einfach so Schokolade isst, “Früher war die Hauptsache dass die Kinder satt waren!” Das mag ja alles sein und ich weiß auch das es schwer war ABER ich kann es heute bei meinem Kind anders machen. Ich kann dafür sorgen das mein Kind sich gesund ernährt und auch satt ist. Ich kann kontrollieren ob, wann und wie viel Süßes sie bekommt. Ganz besonders solange ich Sie noch selber zu Hause betreue. So jetzt schweif ich vom Thema ab, es geht heute um selbstgemachte Fruchtgummis und das ganz ohne Zucker!

IMG_8905

Zutaten

250g Brombeeren (frisch oder TK) | 2 EL Honig | 1 Päckchen Gelatine | Saft einer halben Zitrone

Zubereitung

1. Brombeeren erhitzen, pürieren und durch ein Sieb streichen.

2. Honig, Zitronensaft und Gelatine dazu geben und glatt rühren. Noch mal kurz erhitzen.

3. Masse in eine Form verteilen und für 25 Minuten ins Eisfach stellen. Fertig.

Fruchtgummis

Sehr leckere Fruchtgummis die schnell gemacht sind. An Obst kann man sich natürlich ganz nach dem Geschmack des Kindes richten. Genau so wie die Menge an Honig. Der eine mag es etwas süßer und der andere saurer. Mit zwei EL liegt man da genau in der Mitte. Ich habe hier TK Brombeeren genommen und finde es tut dem Geschmack keinen Abbruch. Probiert es einfach mal aus.

No tags

Erdbeer Herz – Vanille Buttercreme zwischen fluffigem Biskuit

By Posted on 2 4 m read 2.3K views

Auf ullatrullabacktundbastelt von der lieben Daniela, hab ich das unglaubliche Gewinnspiel von Söhnlein Brillant gesehen und da muss ich natürlich mitmachen. Seit einigen Jahren schon wünsche ich mir eine KitchenAid und hier kann man tatsächlich eine wunderschöne, knallrote KitchenAid gewinnen. Einfach unglaublich, ich kann es kaum fassen! Passend zum neuen Söhnlein Brillant Erdbeersekt ist das Thema natürlich Erdbeere! Es kann ein DIY oder ein Rezept sein, ganz egal Hauptsache die Erdbeere ist Hauptdarsteller des Werks. Ich nehme mit meiner Erdbeer Herz teil. Wenn Ihr noch mitmachen wollt könnt Ihr das noch bis zum 31. Mai 2016 machen. Was genau Ihr dafür tun müsst könnt Ihr auf ullatrullabacktundbastelt noch mal genauer nachlesen.

IMG_9284

Ich jedenfalls hab mich ganz klassisch für ein Rezept entschieden. Eine Torte sollte es werden und ich bin ganz stolz auf mein Werk. Es gibt eine Haupttorte, als Mama hab ich natürlich auch an mein JuliMädchen gedacht und eine mini Torte dazu gemacht und da noch Creme übrig geblieben ist hab ich auch noch was fürs Brot! Klingt komisch, schmeckt aber echt lecker. So nun aber zum Rezept bzw. den einzelnen Werken.

IMG_9245

Zutaten

300g Zucker | 200g Mehl | 2 Päckchen Vanillezucker | 2 TL Backpulver | 2 Päckchen Puddingpulver, Vanillegeschmack | 8 Eier Gr. M | 350g Butter | 250g Frischkäse | 450g Puderzucker | Vanillearoma | 1 EL warme Milch | eine Handvoll Erdbeeren

Zubereitung Biskuitböden

Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Zucker und Vanillezucker zugeben und schön cremig rühren. Anschließend Eigelbe hinzufügen und ebenfalls gut verrühren. Jetzt noch Mehl, Backpulver und Puddingpulver unterheben und die Masse auf zwei gefettete Herzspringformen füllen.

Böden bei 180° Grad Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene für ca. 20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen! Der Biskuit darf nicht zu dunkel werden. Wenn Ihr nur eine Herzspringform habt, wie ich, dann halt nacheinander backen.

Ich habe den Biskuit am Abend zuvor gebacken und über Nacht auskühlen lassen, müsst Ihr aber nicht da er sehr schnell auskühlt. Ist der Biskuit komplett ausgekühlt, schneidet Ihr jeweils ein Herz in zwei Teile bzw. Böden. Aus zwei dieser Böden stecht Ihr in der Mitte mit einem Herz-Keks-Ausstecher ein Herz aus.

Zubereitung Buttercreme für die Füllung

Für die Füllung habe ich mich für eine Butter-Frischkäse-Creme entschieden und dazu einfach Butter, Frischkäse, Puderzucker zu gleichen Teilen mit 250g zubereitet. Einfach Zutaten nacheinander miteinander verrühren. Anschließend noch mit Vanillearoma nach Geschmack abschmecken und mit Lebensmittelfarbe einfärben.

Zubereitung Buttercreme für das Äußere

Da diese Buttercreme extrem süß ist habe ich wirklich nur eine ganz dünne Schicht aufgetragen. Dazu 100g Butter cremig schlagen, nach und nach 200g Puderzucker und zum Schluss einen Esslöffel warme Mich hinzugeben. Die ganze Zeit über weiterrühren bis die Creme schön cremig ist.

Jetzt geht es ans Basteln bzw.  zusammensetzen der Torte

IMG_9180

Erdbeer Herz

1. Zwei ganze Tortenböden beiseite legen für Boden und Decke der Torte.

2. Aus den anderen beiden Böden in der Mitte jeweils ein Herz ausstechen. Ein großer Keksausstecher oder wie in meinen Fall eine Form für Motivspiegeleier ist da eine große Hilfe. Wenn Ihr ganz geschickt seid, was bei mir nicht der Fall ist, könnt Ihr einfach Freestyle ein Herz rausschneiden.

3. Legt nun auf den Boden den Herzausstecher und verteilt drum herum die Creme. Anschließend macht ihr das gleich mit den anderen beiden Böden.

Bevor die Decke auf die letzte Cremeschicht setzt, füllt Ihr nun die Mitte mit Erdbeeren. Am Schönsten sieht es saus wenn die Erdbeeren noch mit Grün sind. Legt so viele Erdbeeren rein dass die Decke in der Mitte nicht durchsacken kann wenn Ihr diesen draufsetzt.

4. Als letztes bestreicht Ihr die ganze Torte mit einer dünnen Schicht der zweiten Buttercreme. Damit es hübsch anzusehen ist, denn das Auge isst ja bekanntlich mit, noch einige Erdbeeren oben drauf oder/ und an die Seinen legen. Fertig ist eine leckere fluffige Herztorte mit Erdbeerkern.

IMG_9307

Aus der übrig gebliebenen Creme und den ausgestochenen Herzen habe ich eine kleines rosa “Hatz Tötchen” (Herz Törtchen) für mein JuliMädchen gemacht. Sie freut sich immer riesig wenn sie Törtchen naschen darf. Und ich finde es sieht einfach zu bezaubernd aus. Dazu noch zwei drei Erdbeeren und es ist perfekt.

IMG_9192

Die jetzt noch übrig gebliebenen Butter-Frischkäse-Creme habe ich spontan auf eine Scheibe Roggenbrot geschmiert und mit Erdbeeren belegt. Beim Papa kam es super an und mir hat es auch klasse geschmeckt. Die Erdbeere nimmt etwas die süße der Creme. Einfach lecker! Solltet Ihr dringend mal ausprobieren.

Das war meine kleiner Beitrag zum Gewinnspiel #erdbeeremalanders von #söhnleinbrillant und ich hoffe natürlich das euch meine kleinen Werke gefallen. Drückt mir ganz fest die Daumen, vielleicht erfüllt sich mein Wunsch!

No tags

ESSEN FÜR KINDER – Bananen Muffins für die Kleinen–zuckerfrei und lecker

By Posted on 0 2 m read 688 views
Ein kleines, süßes Törtchen für die Kleinen ist doch was feines. Moment, zuckerfrei und süß?! Ja, ganz genau. Die heißbegehrten “Tötchen” meiner kleinen Maus sind zwar süß aber die Süße kommt aus den Bananen! Bananen sind bei den meisten Kindern ja eh der Hit und somit kann man mit diesen Bananen Muffins kaum was falsch machen. Die kleinen Naschkatzen können ganz beruhigt naschen, Mama weiß ja was drin ist.
Bananen Muffins
Die erste Begegnung der Bananen Muffins mit den Geschmacksnerven meiner Tochter waren sehr schüchtern und zurückhaltend. Nach dem ersten Bissen hat sie ihn mit einer extrem nachdenklichen Mine wieder zurück gegeben. Sie konnte es irgendwie noch nicht zuordnen: LECKER oder NICHT LECKER. Paar Minuten später hat sie selber einen verlangt und konnte ihn scheinbar sofort in die Abteilung LECKER schmeißen. Sie hat ihn kurzerhand komplett verputzt und nach einem zweiten gefragt. So darf sie ganz bedenkenlos zwei davon am Tag verputzen, meist einen vormittags und einen nachmittags. Hört sich jetzt so an als gäbe es die bei uns jeden Tag gell, ist aber nicht so! Ich nasche nämlich auch ab und an einen. Meine Mutter war ganz überrascht das die Muffins so lecker schmecke, so ganz ohne Zucker.
IMG_8615

Zutaten für 12 Muffins

150g Dinkelmehl | 1/2 Päckchen Backpulver | 60 g geschmolzene Butter | 2 große sehr reife Bananen | 2 Eier |
etwas Zimt (muss aber nicht)

Zubereitung

Bevor ihr startet solltet ihr euren Backofen auf 190° Ober- und Unterhitze vorheizen. Nun Mehl, Backpulver und Zimt miteinander mischen. Bananen mit der Gabel zerdrücken. Eier mit dem Mixer schaumig schlagen. Als nächstes Bananen, geschmolzene Butter und Eier mit dem Mehr vermengen. Papierförmchen für Muffins in ein Muffin Blech platzieren, den Teig einfüllen und 25 bis 30Minuten backen. Je nach Backofen kann es variieren daher lieber Stäbchenprobe machen.

Variationen

Meine Tochter liebt Rosinen. Unter die Hälfte des Teiges mische ich daher eine kleine Menge Rosinen. Softkirschen mag sie auch total gerne, warum also nicht mal die unter den Teig mischen. Äpfel sind bei uns seit einigen Tagen auch Obstauswahl Nummer eins. Ersetzt doch einfach die Hälfte der Bananen durch geraspelte Äpfel. Auch sehr lecker und abwechslungsreich.
IMG_8606
Wer die Muffins noch etwas süßer haben will kann sie natürlich auch mit Puderzucker bestäuben, mit Schokolade überziehen oder einfach etwas Zucker oder Schokolade in den Teig mischen. Uns schmeckt die Zuckerfrei Variante ausgezeichnet und daher verzichten wir auf sonstige Süßungsmittel. Probiert sie unbedingt mal aus, eure Mäuse werden sie lieben.
No tags

Napoleon Törtchen – schnell und einfach

By Posted on 1 2 m read 1.3K views

IMG_8694

Die Napoleon Torte. Eine der beliebtesten Torten aus der russischen Küche. Sehr aufwendig bzw. zeitaufwendig dafür aber ein wirklicher Leckerschmaus. Sie ist aus kaum einem russischen Haushalt bzw. deren Küche wegzudenken. Traditionell besteht die Torte aus sehr vielen Schichten selbstgemachten Mürbeteig und gekochter Buttercreme. Mit der Zeit hat jede Familie bzw. Köchin des Hauses ihre eigene Variation der Napoleon Torte entwickelt. Egal welche Version ich bisher probieren durfte, sie waren alle einfach hervorragend und den Zeitaufwand absolut wert. Natürlich habe ich mich, als Liebhaberin der russischen Küche, auch mal ans Werk gemacht und diese Torte ausprobiert. Wär ja auch eine Schande wenn nicht, schließlich liegen in Russland meine Wurzeln. Raus kam ein einfaches Törtchen..

IMG_8686

Als Mama eines kleinen, 21 Monate alten Tornado Mädchens ist die Zeit jedoch echt knapp bemessen. Da muss man die Zeit schon sehr gut timen, beispielsweise das Wochenende ausnutzen wenn der Mann zu Hause ist oder eben eine weniger zeitaufwendige Variante ausprobieren. Ich habe mich natürlich für eine Kombination aus beidem entschieden und eine weniger zeitaufwendige Variante am Wochenende “gebacken”!  Es ist wirklich eine Turbo Variante aber schmeckt nicht weniger gut als die Zeitaufwendige Mama der Torte. Ihr brauch lediglich drei Zutaten für dieses Leckerei.

Törtchen

Zutaten

1 Packung fertige Böden aus dem Russischen Geschäft | 400g gezuckerte Kondensmilch | 300g Butter

Gezuckerte Kondensmilch, auf russisch сгущённое молоко‚ oder umgangssprachlich einfach ‘сгущёнка‘ wird sehr oft, viel und gerne in der Russischen Küche verwende. Sie schmeckt ja auch einfach sehr lecker und ist so vielseitig einsetzbar.

Zubereitung

Die Zubereitung ist hier mehr als einfach und in Nullkommanichts erledigt. Die gezuckerte Kondensmilch mit der Butter (Zimmertemperatur) zu einer Creme verrühren und gleichmäßig zwischen die Böden schichten. Einen Boden zu Krümel verarbeiten und das mit Creme bestrichen Törtchen damit bedecken. Die fertigen Böden sollen 30-45 Minuten bei Zimmertemperatur ziehen, ich lasse sie aber länger ziehen weil die Torte das einfach braucht. Stellt die Torte anschließend für min. drei Stunden, am besten aber über Nacht, kalt. Die Creme zieht sehr gut in die Böden ein und die Torte schmeckt am nächsten Tag einfach viel viel besser. Irgendwann sobald ich wieder mehr Zeit habe, werde ich euch auch das gebackene Rezept zu der Torte posten.

Mit diesem Beitrag bzw. Rezept nehme ich an der Blogparade “Kulinarisch um die Welt” vom Lavendelblog.de teil. Auf den letzten Drücker aber ich habe es zeitlich, zwischen Kinderzimmer neu einrichten und Trotzphase, einfach nicht früher geschafft. Ich wünsch euch einen schönen Sonntag. Hoffentlich habt Ihr etwas Sonnenschein, wir bekommen hier seit Tagen nur Regen und Hagel.

No tags

Giant Cupcake – Lias Birthday Cake

By Posted on 0 2 m read 9.5K views

IMG_6575

Der erster Geburtstag des Krebsmädchens liegt schon wieder fast ein Jahr zurück. Mein kleines Mädchen wird in etwas über drei Monaten schon zwei Jahre alt. Zu Ihrem einjährigen Geburtstag hatte ich beschlossen einen riesigen Cupcake als Smashcake für das Fotoshooting zu backen. Ich finde es sieht auf Fotos so zuckersüß aus. Ich hatte echt gehofft das sie diesen Cupcake so richtig zermatscht und sich so richtig schön damit einsaut. Falsch gedacht! Mein Kind ist gerne sauber! Das Sie sich mal mit Absicht so richtig einsaut wird nie passieren. Das war Denkfehler meinerseits. Egal, war auch nicht wild. Die Bilder sind dennoch super schön geworden. Ich hatte euch den Riesen Cupcake schon auf meinem alten Blog gezeigt, weil ich aber so stolz auf das Ergebnis bin will ich ihn auf Familienkarussell natürlich übernehmen. Daher gibt es jetzt noch mal das Rezept inkl. Bilder des hübschen Cupcakes.

IMG_6577

Zutaten für Teig, Frosting & Cupcake Hülle

5 Eier | 250g Puderzucker | 2 Pack. Vanillezucker | ¼ Liter Öl | ¼ Liter Milch | 250g Mehl | 1 Pck. Backpulver | 1 Packung weiße Candy Melts | 200g weiche Butter | 200g Puderzucker | 200g Frischkäse (Philadelphia) | 2TL Vanillearoma

Zubereitung Teig, Frosting & Cupcake Hülle

Eier, Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Öl und Milch miteinander verrühren und langsam einfließen lassen. Backpulver mit dem Mehl vermischen und ebenfalls zu dem Teig geben. Alles in die Riesen Cupcake Form füllen und bei 165° Ober- und Unterhitze ca. 1 Stunde backen. Ich habe immer wieder mal mit einem Holz Spies getestet ob er durch ist.

Weiche Butter mit dem Mixer kurz cremig schlagen, Puderzucker unterrühren; dann Frischkäse und Vanillepaste mit Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren. Frosting für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Ich finde die Creme lässt sich dann besser aufspritzen.

Für die Riesen Cupcake Hülle die Candy Melts vorher in der Mikrowelle schmelzen, alles in die Backform des Riesen Cupcakes gegeben und solange hin und her drehen bis die Masse die ganze Form gleichmäßig bedeckt. Ab damit in den Kühlschrank und warten bis sie fest wird.

Lias First Birthday

Es war so ein schöner Tag! Unser Baby ist im Kreise der Familie zu einem Kleinkind geworden und wir sind so super stolz auf unsere Prinzessin. Wenn ich jetzt die Bilder sehe werde ich ganz sentimental. Liegt bestimmt auch mit an den Schwangerschaftshormonen. Sie war so klein und so ganz anders. Wenn ich sie mir jetzt so anschaue, sitzt wie eine ganz Große mit uns am Tisch und isst mit Gabel und Löffel. Aber ich schweife hier ab, es sollte ja nur um Lias Birthday Cake gehen.

No tags

Cupcakes mit Vanilla Cream Frosting

By Posted on 0 2 m read 691 views

IMG_6587

Cupcakes sind meine Lieblinge unter den süßen Minikuchen mit einer leckeren Cremehaube.  Meine allerliebsten unter Ihnen haben einen saftigen Kuchenteig und ein nicht allzu süßes Frosting mit Vanillegeschmack. Zum ersten mal gab es diese Cupcakes zum einjährigen Geburtstag unseres Krebsmädchens. Da alle so begeistert davon waren wird es natürlich gleich in die “gibt es jetzt öfter” Kategorie aufgenommen. Am liebsten würde ich ja täglich eins davon verspeisen aber ich hab Angst mich dann noch im Spiegel anzusehen. Am Dienstag geht´s zum Besuch einer Freundin und da gibt´s die Cupcakes als Mitbringsel für die frischgebackene Zweifachmama. Sie hat nämlich vor drei Wochen Ihren kleinen Sohn zur Welt gebracht und ich freu mich schon total den kleinen Mann das erste mal live zu sehen.

IMG_6600

Zutaten & Zubereitung Teig

2 Eier | 125g Puderzucker | 2 Pack. Vanillezucker | 125ml Öl | 125ml Milch | 125g Mehl | 1/2 Pck. Backpulver

Eier, Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Milch und Öl miteinander verrühren und langsam in die Masse einfließen lassen. Backpulver mit dem Mehl vermischen und ebenfalls zu dem Teig geben. Teig in zwölf Cupcake Förmchen füllen und bei 165° Grad Ober- und Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Ab 20 Minuten könnt Ihr immer wieder mal mit einem Holz Spies testen ob die Cupcakes durch sind, kommt ja immer auf den jeweiligen Ofen an.

Zutaten & Zubereitung Frosting

100g weiche Butter | 100g Puderzucker | 100g Frischkäse (Philadelphia) | 2TL Vanillearoma | Lebensmittelfarbe nach Wunsch

Weiche Butter mit dem Mixer kurz cremig schlagen, Puderzucker unterrühren; dann Frischkäse und Vanillepaste mit Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren. Entweder ihr lasst die Creme so wie sie ist oder ihr färbt sie in der gewünschten Farbe ein. Ich hab mich hier für ein schönes Sonnengelb entschieden. Creme für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen dann lässt sich die Creme besser aufspritzen. Reicht für zwölf leckere Cupcakes.

/IMG_6587

Probiert die Cupcakes unbedingt mal ausprobieren. Der Teig ist so fluffig und saftig zugleich da kann man genau so drin versinken wie in dem Vanilla Cream Frosting. Meine Schwägerin ist mehr als begeistert und auch sonst bekomme ich nur Lob und Nachfragen nach dem Rezept. Ich bin ja immer für Rezepte zu begeistern die nur wenige Zutaten haben und einfach in der Zubereitung sind, mit Kind ist das die optimale Kombination. Manchmal bleibt da doch wenig Zeit für aufwendige Backwerke.

No tags