Instagram did not return a 200.

Napoleon Törtchen – schnell und einfach

By Posted on 1 2 m read 1.3K views

IMG_8694

Die Napoleon Torte. Eine der beliebtesten Torten aus der russischen Küche. Sehr aufwendig bzw. zeitaufwendig dafür aber ein wirklicher Leckerschmaus. Sie ist aus kaum einem russischen Haushalt bzw. deren Küche wegzudenken. Traditionell besteht die Torte aus sehr vielen Schichten selbstgemachten Mürbeteig und gekochter Buttercreme. Mit der Zeit hat jede Familie bzw. Köchin des Hauses ihre eigene Variation der Napoleon Torte entwickelt. Egal welche Version ich bisher probieren durfte, sie waren alle einfach hervorragend und den Zeitaufwand absolut wert. Natürlich habe ich mich, als Liebhaberin der russischen Küche, auch mal ans Werk gemacht und diese Torte ausprobiert. Wär ja auch eine Schande wenn nicht, schließlich liegen in Russland meine Wurzeln. Raus kam ein einfaches Törtchen..

IMG_8686

Als Mama eines kleinen, 21 Monate alten Tornado Mädchens ist die Zeit jedoch echt knapp bemessen. Da muss man die Zeit schon sehr gut timen, beispielsweise das Wochenende ausnutzen wenn der Mann zu Hause ist oder eben eine weniger zeitaufwendige Variante ausprobieren. Ich habe mich natürlich für eine Kombination aus beidem entschieden und eine weniger zeitaufwendige Variante am Wochenende “gebacken”!  Es ist wirklich eine Turbo Variante aber schmeckt nicht weniger gut als die Zeitaufwendige Mama der Torte. Ihr brauch lediglich drei Zutaten für dieses Leckerei.

Törtchen

Zutaten

1 Packung fertige Böden aus dem Russischen Geschäft | 400g gezuckerte Kondensmilch | 300g Butter

Gezuckerte Kondensmilch, auf russisch сгущённое молоко‚ oder umgangssprachlich einfach ‘сгущёнка‘ wird sehr oft, viel und gerne in der Russischen Küche verwende. Sie schmeckt ja auch einfach sehr lecker und ist so vielseitig einsetzbar.

Zubereitung

Die Zubereitung ist hier mehr als einfach und in Nullkommanichts erledigt. Die gezuckerte Kondensmilch mit der Butter (Zimmertemperatur) zu einer Creme verrühren und gleichmäßig zwischen die Böden schichten. Einen Boden zu Krümel verarbeiten und das mit Creme bestrichen Törtchen damit bedecken. Die fertigen Böden sollen 30-45 Minuten bei Zimmertemperatur ziehen, ich lasse sie aber länger ziehen weil die Torte das einfach braucht. Stellt die Torte anschließend für min. drei Stunden, am besten aber über Nacht, kalt. Die Creme zieht sehr gut in die Böden ein und die Torte schmeckt am nächsten Tag einfach viel viel besser. Irgendwann sobald ich wieder mehr Zeit habe, werde ich euch auch das gebackene Rezept zu der Torte posten.

Mit diesem Beitrag bzw. Rezept nehme ich an der Blogparade “Kulinarisch um die Welt” vom Lavendelblog.de teil. Auf den letzten Drücker aber ich habe es zeitlich, zwischen Kinderzimmer neu einrichten und Trotzphase, einfach nicht früher geschafft. Ich wünsch euch einen schönen Sonntag. Hoffentlich habt Ihr etwas Sonnenschein, wir bekommen hier seit Tagen nur Regen und Hagel.

No tags

Giant Cupcake – Lias Birthday Cake

By Posted on 0 2 m read 9.5K views

IMG_6575

Der erster Geburtstag des Krebsmädchens liegt schon wieder fast ein Jahr zurück. Mein kleines Mädchen wird in etwas über drei Monaten schon zwei Jahre alt. Zu Ihrem einjährigen Geburtstag hatte ich beschlossen einen riesigen Cupcake als Smashcake für das Fotoshooting zu backen. Ich finde es sieht auf Fotos so zuckersüß aus. Ich hatte echt gehofft das sie diesen Cupcake so richtig zermatscht und sich so richtig schön damit einsaut. Falsch gedacht! Mein Kind ist gerne sauber! Das Sie sich mal mit Absicht so richtig einsaut wird nie passieren. Das war Denkfehler meinerseits. Egal, war auch nicht wild. Die Bilder sind dennoch super schön geworden. Ich hatte euch den Riesen Cupcake schon auf meinem alten Blog gezeigt, weil ich aber so stolz auf das Ergebnis bin will ich ihn auf Familienkarussell natürlich übernehmen. Daher gibt es jetzt noch mal das Rezept inkl. Bilder des hübschen Cupcakes.

IMG_6577

Zutaten für Teig, Frosting & Cupcake Hülle

5 Eier | 250g Puderzucker | 2 Pack. Vanillezucker | ¼ Liter Öl | ¼ Liter Milch | 250g Mehl | 1 Pck. Backpulver | 1 Packung weiße Candy Melts | 200g weiche Butter | 200g Puderzucker | 200g Frischkäse (Philadelphia) | 2TL Vanillearoma

Zubereitung Teig, Frosting & Cupcake Hülle

Eier, Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Öl und Milch miteinander verrühren und langsam einfließen lassen. Backpulver mit dem Mehl vermischen und ebenfalls zu dem Teig geben. Alles in die Riesen Cupcake Form füllen und bei 165° Ober- und Unterhitze ca. 1 Stunde backen. Ich habe immer wieder mal mit einem Holz Spies getestet ob er durch ist.

Weiche Butter mit dem Mixer kurz cremig schlagen, Puderzucker unterrühren; dann Frischkäse und Vanillepaste mit Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren. Frosting für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Ich finde die Creme lässt sich dann besser aufspritzen.

Für die Riesen Cupcake Hülle die Candy Melts vorher in der Mikrowelle schmelzen, alles in die Backform des Riesen Cupcakes gegeben und solange hin und her drehen bis die Masse die ganze Form gleichmäßig bedeckt. Ab damit in den Kühlschrank und warten bis sie fest wird.

Lias First Birthday

Es war so ein schöner Tag! Unser Baby ist im Kreise der Familie zu einem Kleinkind geworden und wir sind so super stolz auf unsere Prinzessin. Wenn ich jetzt die Bilder sehe werde ich ganz sentimental. Liegt bestimmt auch mit an den Schwangerschaftshormonen. Sie war so klein und so ganz anders. Wenn ich sie mir jetzt so anschaue, sitzt wie eine ganz Große mit uns am Tisch und isst mit Gabel und Löffel. Aber ich schweife hier ab, es sollte ja nur um Lias Birthday Cake gehen.

No tags

Baby Bump Update 4 & 5 Schwangerschaftsmonat

By Posted on 0 5 m read 693 views

Den vierten Schwangerschaftsmonat nehme ich hier mal mit dazu weil da nicht besonders viel passiert ist das man einen ganzen Beitrag daraus machen könnte. Ich befinde mich jetzt aktuell in der ersten Woche des sechsten Schwangerschaftsmonats. Die Zeit rast einfach unglaublich, kaum zu fassen dass unser Krümel in knapp fünfeinhalb Monaten schon da sein könnte.

Der vierte Schwangerschaftsmonat – 13 bis einschließlich 16 Schwangerschaftswoche

Nach unserem ersten Vorsorgetermin bei der Gynäkologin haben wir gleich einen Termin für die Nackenfaltenmessung vereinbart. Wir haben uns wieder für die gleiche Praxis entschieden in der wir schon mit Lia waren. Der Arzt ist wirklich sehr nett und macht seine Arbeit ausgezeichnet. Wir haben uns dort sehr gut aufgehoben gefühlt also viel die Wahl nicht schwer. Am 10 Februar (12+2 = 13 SSW) waren wir dann zur Untersuchung in der Praxis.

Krümelchen war sehr aktiv und sprang wie ein kleiner Flummi in meinem Bauch herum. Es war seltsam, weil man es zu diesem Zeitpunkt noch nicht gespürt hat. Vor dieser Untersuchung waren wir, wie damals beim Krebsmädchen schon, sehr aufgeregt. Der Papa ist da immer ein richtiges Nervenbündel. r. M. war sehr zufrieden mit Krümelchen, was uns als Eltern natürlich sehr beruhigt hat. Das Ergebnis 1:22.000 war absolut zufriedenstellend und keine weiteren Untersuchungen oder Maßnahmen nötig.  Krümelchen sollte ca. 6,3cm groß sein. Wir haben einige tolle Bilder und sogar ein 3D Bild von unserem Schatz bekommen ♥

Einen Tag nach der Nackenfaltenmessung bei Dr. M, hatten wir also am 11. Februar (12+3 = 13 SSW) unseren nächsten Vorsorgetermin. Wie immer saß ich ganz aufgeregt bei meiner Ärztin im Wartezimmer. Die Aufregung und Nervosität ist immer gleich, obwohl ich den Tag zuvor ja nun wirklich eine sehr umfangreiche Untersuchung bei Dr. M hatte. Die Untersuchung ist aber super gelaufen und es gab auch nichts worüber man sich hätte sorgen machen müssen. Hier wurde Krümelchen auf 5,9cm SSL gemessen und ein wunderbares Bild gab es auch wieder.

Nach den beiden Untersuchungen wollten wir es nun auch endlich unseren Familien sagen. So oft lag es mir auf der Zunge einfach zu sagen, “Wir sind wieder schwanger!”, aber die Nackenfaltenmessung wollten wir unbedingt noch abwarten. Meine Mutter war überhaupt nicht überrascht, sie hat sich das schon gedacht. Sie hat es mir bereits im Dezember angesehen und nur darauf gewartet bis wir endlich mit der Sprache rausrücken.

Meine Schwiegereltern und meine Schwägerin hingegen waren mehr als überrascht, damit haben sie nun gar nicht gerechnet. Diesmal wollten wir uns auch wieder was besonderes ausdenken um die frohe Botschaft zu verkünden. Wir haben also ein T-Shirt mit der Aufschrift ICH WERDE BALD GROßE SCHWESTER bedrucken lassen und es dem Krebsmädchen am besagten Tag angezogen. Tja, der Zug ist nach hinten abgefahren, denn niemand also wirklich niemand hat es geschnallt. Ist das zu fassen?! Irgendwann ging aber allen ein Licht auf, gedauert hat es aber schon ne Weile.

In der 15 Schwangerschaftswoche (26.02.2016) habe ich das Krümelchen das erste Mal gespürt. Nur ganz kurz, zart und flatterhaft wie ein Schmetterling.

Der fünfte Monat – 17 bis einschließlich 20 Schwangerschaftswoche

Die nächste Vorsorge stand an und so saßen wir nun am 11. März (… SSW) wieder im Wartezimmer. Ich weiß nicht wie es euch geht aber immer wenn ich da sitze und warte wächst meine Sorge um das Krümelchen. Ich hab immer so eine Angst das irgendwas nicht in Ordnung sein könnte. Meine Ärztin ist immer gut gelaunt und bring die Gedanken immer schnell wieder in die positive Richtung. Sie schaut sich jedes mal alles ganz genau im Ultraschall an, dabei schallt sie sowohl vaginal als auch über die Bauchdecke. Krümelchen sollte jetzt schon um die 16cm groß sein und ca. 200g wiegen. Das erklärt auch den zunehmenden Umfang meines Bauches. Es hat peng gemacht und er war, gefühlt, von einem Tag auf den anderen doppelt so groß. Viel größer als mit Lia zu dieser Zeit. Es war und ist auch kaum mehr zu übersehen das ich schwanger bin.

Schwangerfschaftswoche

Gesundheitlich ging es Krümelchen und mir also gut. Ein Outing hatten wir immer noch nicht.  Kleines hat sich beim letzten Termin so komisch hingelegt das man da nicht mal in die Nähe kam um einen Blick drauf werfen zu können. Unser nächster Termin ist erst in vier Wochen und hoffentlich zeigt es sich uns dann. Uns ist es generell egal was für ein Geschlecht es hat, Hauptsache es ist gesund und munter. Ich denke das muss man nicht immer zwingend betonen und ist selbstverständlich. Mein Gefühl sagt mir aber irgendwie das es wieder ein Mädchen wird. Viel drauf geben würd ich jetzt allerdings nicht, weil ich beim Krebsmädchen auch total daneben lag.  Also abwarten und weiter gespannt sein.

Schwangerschaftsmonat

Seit der 19 Schwangerschaftswoche (23.03.2016) spüre ich mein Krümelchen immer mehr und immer stärker. Von außen ist noch nichts zu sehen und mein Mann kann es auch noch nicht spüren. Nur morgens wenn ich liege sieht man wie es sich unterhalb meines Bauchnabels hochdrückt und der Bauch sich leicht verformt. Das hab ich schon bei Lia immer sehr geliebt und es so vermisst seit sie geboren wurden. Jetzt darf ich diese Augenblicke wieder genießen. Die 20 SSW hat mit sehr viel Aktivität in meinem Bauch begonnen und ist auch so geblieben. Seit dem 29.03.2016  Ich hatte ganz vergessen war für ein unbeschreiblich schönes Gefühl es ist. Ich habe das sehr vermisst und mit jeder stärkeren Bewegung des Krümelchens wird mir das bewusster.

Schwangerschaftsstreifen: keine

Gelüste: Avocados sind derzeit ganz groß im Rennen

Abneigungen: nichts, ich essen nur nicht so gerne Fleisch

Beschwerden: die gewohnten Rückenschmerzen und starkes Ziehen in der Leiste. Tagesabhängig und immer unterschiedlich intensiv.

Geschlecht: immer noch unbekannt!

Einkäufe für das Baby: nichts, bis auf die Matratze für das Babybay, da musste ich zuschlagen und konnte immerhin 28€ sparen!

Höhepunkt des Monats: die kräftigen Bewegungen des Krümels zum Ende des Monats sind mein Highlight ♥

Die Übelkeit und Kreislaufbeschwerden sind zu Anfang des vierten Schwangerschaftmonates endlich verschwunden und mir geht es endlich wieder richtig gut. Krümelchens Bewegungen sind seit der 20 Schwangerschaftswoche sehr regelmäßig und kräftig. Alles ist gesund und absolut Zeitgerecht entwickelt, was will man also mehr! Jetzt warten wir auf unseren nächsten Termin in dem gleichzeitig das Organscreening gemacht wird und vielleicht erfahren wir dann auch endlich das Geschlecht unseres Babys.

No tags

Cupcakes mit Vanilla Cream Frosting

By Posted on 0 2 m read 691 views

IMG_6587

Cupcakes sind meine Lieblinge unter den süßen Minikuchen mit einer leckeren Cremehaube.  Meine allerliebsten unter Ihnen haben einen saftigen Kuchenteig und ein nicht allzu süßes Frosting mit Vanillegeschmack. Zum ersten mal gab es diese Cupcakes zum einjährigen Geburtstag unseres Krebsmädchens. Da alle so begeistert davon waren wird es natürlich gleich in die “gibt es jetzt öfter” Kategorie aufgenommen. Am liebsten würde ich ja täglich eins davon verspeisen aber ich hab Angst mich dann noch im Spiegel anzusehen. Am Dienstag geht´s zum Besuch einer Freundin und da gibt´s die Cupcakes als Mitbringsel für die frischgebackene Zweifachmama. Sie hat nämlich vor drei Wochen Ihren kleinen Sohn zur Welt gebracht und ich freu mich schon total den kleinen Mann das erste mal live zu sehen.

IMG_6600

Zutaten & Zubereitung Teig

2 Eier | 125g Puderzucker | 2 Pack. Vanillezucker | 125ml Öl | 125ml Milch | 125g Mehl | 1/2 Pck. Backpulver

Eier, Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Milch und Öl miteinander verrühren und langsam in die Masse einfließen lassen. Backpulver mit dem Mehl vermischen und ebenfalls zu dem Teig geben. Teig in zwölf Cupcake Förmchen füllen und bei 165° Grad Ober- und Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Ab 20 Minuten könnt Ihr immer wieder mal mit einem Holz Spies testen ob die Cupcakes durch sind, kommt ja immer auf den jeweiligen Ofen an.

Zutaten & Zubereitung Frosting

100g weiche Butter | 100g Puderzucker | 100g Frischkäse (Philadelphia) | 2TL Vanillearoma | Lebensmittelfarbe nach Wunsch

Weiche Butter mit dem Mixer kurz cremig schlagen, Puderzucker unterrühren; dann Frischkäse und Vanillepaste mit Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren. Entweder ihr lasst die Creme so wie sie ist oder ihr färbt sie in der gewünschten Farbe ein. Ich hab mich hier für ein schönes Sonnengelb entschieden. Creme für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen dann lässt sich die Creme besser aufspritzen. Reicht für zwölf leckere Cupcakes.

/IMG_6587

Probiert die Cupcakes unbedingt mal ausprobieren. Der Teig ist so fluffig und saftig zugleich da kann man genau so drin versinken wie in dem Vanilla Cream Frosting. Meine Schwägerin ist mehr als begeistert und auch sonst bekomme ich nur Lob und Nachfragen nach dem Rezept. Ich bin ja immer für Rezepte zu begeistern die nur wenige Zutaten haben und einfach in der Zubereitung sind, mit Kind ist das die optimale Kombination. Manchmal bleibt da doch wenig Zeit für aufwendige Backwerke.

No tags

Baby Bump Update – erstes Trimester

By Posted on 1 3 m read 881 views

Das größte vorweihnachtliche Geschenk das wir je bekommen haben. Dieser zarte rosa Strich im Fenster des ersten Schwangerschaftstestes den ich gemacht habe. So unscheinbar und doch verändert er unser ganzes Leben. Zum zweiten mal dürfen wir das Glück erfahren schwanger zu sein und ein zweites Baby zu bekommen. Den Montagmorgen am 14 Dezember vergisst man als Mama und bald Zweifachmama nie mehr. Dieses Gefühl das sich in meiner Bruts ausbreitete war und ist einfach unbeschreiblich. Da es eine geplante Schwangerschaft ist wusste ich es natürlich schon bevor ich den Test gemacht habe. Es war genau so wie in der ersten Schwangerschaft. Man weiß es einfach. Die zweite Schwangerschaft begann wie die erste auch im zweiten Übungszyklus und macht uns überglücklich.

Test

Die Frühschwangerschaftsanzeichen waren identisch mit denen der ersten Schwangerschaft und haben mir ein gutes Gefühl gegeben. Schnellstens wollte ich einen Termin bei meiner Gynäkologin ausmachen um die Schwangerschaft bestätigt zu bekommen aber daraus wurde leider nichts. Ich hatte ganz vergessen das die Praxis bis einschließlich 8 Januar im Urlaub war. Ganz schlechtes Timing für mich aber war nichts zu machen. Zu der Vertretung wollte ich auch nicht und so hieß es einfach nur abwarten und sich gedulden. Nicht gerade eine meiner Stärken aber es blieb ja nichts anderes übrig.

Über Weihnachten waren das Krebsmädchen und ich richtig mies erkältet. Meinem Mann ging es so einigermaßen sodass er sich um uns gekümmert hat. Leider konnte er aber auch keine Wunder vollbringen und so viel unser Weihnachtsfest 2015 total ins Wasser. Da ich schon recht lange erkältet war und mir sorgen machte ob es irgendwelche Auswirkungen auf mein Baby hat, bin ich am 26 Dezember dann doch mal ins Krankenhaus gefahren um mit einem Arzt zu sprechen. Ich habe gehofft das er mir etwas verschreiben kann das mir hilft schneller wieder auf die Beine zu kommen.

Natürlich wollte ich das kleine Krümelchen auch im Ultraschall sehen, dann wär ich etwas beruhigter. Gegen meine Erkältung konnte man auch nichts machen, da musste ich jetzt einfach durch ABER der Arzt war so lieb und hat einen Ultraschall gemacht und ich konnte das erste mal mein kleines Krümelchen sehen. Es war zwar noch nicht sonderlich viel zu sehen aber dieser kleine Punkt hab mir schon gereicht. Ich war mittlerweile schon in der sechsten Schwangerschaftswoche und das eine Bildchen hat mich doch schon sehr beruhigt.

Am 11 Januar war es dann endlich soweit. Ich war ganz aufgeregt und habe gleich morgens bei meiner Gynäkologin angerufen um einen Termin zu vereinbaren. Glücklicherweise bekam ich zum 15 Januar auch schon meinen ersten Vorsorgetermin. Ich hatte jetzt so lange warten müssen das ich ganz hibbelig war. Immerhin war ich jetzt schon 8+4 d.h. in der neunten Schwangerschaftswoche.

Die Untersuchung inkl. Ultraschall war überwältigend. Krümelchen war schon 1,96cm SSL groß und man konnte schon ein richtiges Baby sehen. Die Entwicklung war absolut zeitgerecht und das Herzchen schlug so wie es sein sollte. Ich habe auch gleich eine Ultraschall Flatrate gebucht, somit bekommen wir alle vier Wochen eine komplette Untersuchung inkl. messen und einem schönen Bild. Das haben wie in der ersten Schwangerschaft schon so gemacht, weil es uns einfach ein Gefühl der Sicherheit gibt. Leider konnte mein Liebster nicht dabei sein und hat sich sehr über das erste richtige Bild unseres Krümelchens richtig gefreut. Immerhin war erst in vier Wochen der nächste Vorsorgetermin.

Schwangerschaft

der Bauch wächst erstaunlich schnell

Das erste Schwangerschaftsdrittel meiner zweiten Schwangerschaft kann ich kurz in drei Worten zusammenfassen: Freude, Aufregung und Übelkeit. Freude über den positiven Test, die positiven Untersuchungen und Entwicklung des Babys. Aufregung bei jedem Ultraschall und 12 volle Schwangerschaftswochen Übelkeit. Das war´s auch schon zum ersten Trimester meiner Schwangerschaft mit Baby #2.

No tags

Ostereier färben mit Lia

By Posted on 0 3 m read 832 views

Eier, Eier, Ostereier! Dieses Jahr geht´s rund den dieses Jahr wird´s bunt. Das Kresmädchen und ich haben dieses Jahr das aller erste mal zusammen Eier gefärbt. Seit Jahren schon habe ich keine Eier mehr gefärbt. Wenn ich mich recht erinnere habe ich noch kein einziges Jahr, seit ich vor zwölf Jahren zu Hause ausgezogen bin, Eier zu Ostern gefärbt. Wir wussten dass wir von jedem ein Körbchen voller Eier bekommen und so haben wir uns das immer erspart. Zum Essen am Ostersonntag ging es wie jedes Jahr zu den Großeltern meines Mannes und da gab es natürlich auch noch genug Eier. Jetzt wo wir selber Eltern sind und unsere Kleine mit fast zwei Jahren schon aktiv mit machen kann, wollte ich es unbedingt. Dieses Jahr habe ich mich Tage im voraus schon riesig darauf gefreut mit dem Krebsmädchen Eier bunt zu färben.

IMG_8289

Nach einem kurzen Mittagsschläfchen konnte es auch endlich losgehen. Ich hatte mich im Voraus für Eierfarbe entschieden die man einfach auf den Handschuh gibt und hin und her rollt. Sollte für eine knapp Zweijährige ja irgendwie zu machen sein. Muss ja nicht perfekt sein. Was ich da ganz vergessen habe zu beachten ist, dass mein Kind ja nicht gerne rummatscht! Also hat Lia mir das Ei immer schön in meine mit Farbe beträufelte Hand gelegt und ich durfte dann Eier schön selber in meiner Handfläche hin und her rollen. Für sie war das alles viel zu BAH, BAH, BAH Mama. Na ja gut, vielleicht nächstes Jahr. Die Handschuhe fand Sie übrigens am meisten BAHHH. Egal ein Versuch war es wert, wir hatten Spaß und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Dazu habe ich noch Stifte mit einer Glitzerfarbe geholt damit Lia die Eier schön anmalen kann. Das hat dann doch besser funktioniert als ich zuerst dachte. Sie malt zwar sehr gerne aber das mit den glibberigen Stiften hätte auch nach hinten los gehen können. Nach anfänglichem BAH, BAH und Hände waschen wollen hat es dann doch wunderbar geklappt. Das Krebsmädchen hat die Eier, den Tisch und sich selbst mit wunderschönen Glänzenden Farben verziert.

IMG_8350

Oma und Opa bekommen natürlich am Ostersonntag, also heute, jeweils ein extra für sie angemaltes Osterei. Das Krebsmädchen hat sich da ganz viel Mühe beim Verzieren gegeben. Das Ei für den Opa gefällt mir persönlich am meisten.

IMG_8371

 Wir hatten sehr viel Spaß beim Eierfärben und freuen uns auf die Ostertage. Ostersonntag kommt meine Mutti zum Frühstück, nachmittags fahren wir zu Oma und Opa nach Mönchengladbach und anschließend geht´s zum Osteressen zur Uroma. Natürlich gibt es für Lia wieder Geschenke von den Großeltern, die können es einfach nicht sein lassen. Wenigstens passen die Geschenke super zusammen, somit hat sie nicht so viel verschiedenes Spielzeug. Das wird ein langer, verregneter aber bestimmt ganz toller Tag heute. Ich wünsche euch schöne Ostertage mit euren Liebsten.

No tags

We´re expecting Baby #2

By Posted on 2 3 m read 595 views

Wie einige von euch es schon auf Instagram mitbekommen haben, erwarten wir am bzw. um den 22 August 2016 herum (+- natürlich, so genau kann man das ja nicht planen) unser zweites Baby. Wie unser kleines Krebsmädchen auch ist es ein absolutes Wunschkind und wir sind sehr glücklich unsere kleine Prinzessin im Sommer zur Großen Schwester machen zu können. Sie liebt Kinder und Babys und ist eine richtige Puppenmutter geworden. Sicherlich wird sie das ganz toll meistern.

Das die Schwangerschaft “planmäßig” angefangen hat ist einfach nur wunderbar, so bekommen wir unseren, immer gewünschten, zwei Jahres Abstand zwischen den Kindern. Zur Vorfreude auf die Schwangerschaft und Geburt mischen sie natürlich wieder Sorgen. Wir hoffen natürlich das die Schwangerschaft weiterhin problemlos verläuft und unser Kleines gesund und munter ist. Bisher spricht auch nichts dagegen aber absolut beruhig ist man ja doch erst wenn das kleine dann auf der Welt ist.

Es wird sich wieder so viel verändern und ich mache mir Gedanken über den Alltag mit zwei Kindern. Wie wir bzw. ja auch hauptsächlich ich das alles meistern werde. Mit dem Krebsmädchen haben wir einen wahren Tornado im Haus. Bei uns ist immer Action und Ruhe kehrt erst ein wenn die Kleine schläft. Selbst dann noch nicht zu 100%. Sie will immer noch ein mal die Nacht eine Flasche Milch und hat auch so einen unruhigen Schlaf. Da bin ich ja gespannt wie die Nacht mit Baby und dem Krebsmädchen sein wird.

Ab August geht auch noch die Eingewöhnung in den Kindergarten los und das wird für mich als Hochschwangere auch noch eine zusätzlich Herausforderung. Dann stellt sich auch die Frage wie viel Zeit noch für uns als Paar bleibt?! Bei uns gestaltet sich das jetzt schon schwierig weil Prinzessin uns zu 100% einnimmt. Naja, jetzt will ich erst mal die Schwangerschaft und den Alltag mit noch nur einem Kind genießen. Alles andere zeigt sich wenn es soweit ist. All diesen Themen werde ich sicherlich noch einen eigenen Beitrag widmen.

Das Babyshopping Fieber ist bei mir irgendwie noch gar nicht ausgebrochen. Das liegt wahrscheinlich zum Einen daran das wir noch kein Outing haben und zum Anderen das wir noch so viele Sachen haben. Ich habe alle neutralen Sachen damals behalten, scheinbar habe ich bzw. wir unterbewusst schon das zweite Kind geplant. Sobald wir ein Outing haben werde ich sicherlich noch das ein oder andere einkaufen aber Basics haben wir zu genüge. Was genau wir für das zweite Baby noch an Erstausstattung besorgen müssen werde ich auch mal in einem gesonderten Beitrag zusammen fassen.

Schwangerschaftsupdates wird es auf jeden Fall geben. Diese werden aber nicht wöchentlich sein, weil sich meiner Meinung nach nicht viel tut in einer Woche. Ich werde immer einen kompletten Schwangerschaftsmonat zusammenfassen. Zu den vorangegangenen vier Monaten gibt es nicht besonders viel zu sagen. Ich hatte stark mit Übelkeit und Kreislaufproblemen zu kämpfen. Die Lust ein Schwangerschaftstagebuch zu führen war da auch nicht besonders ausgeprägt. Ich werde aber  im ersten Schwangerschaftsupdate eine kurzen Zusammenfassung des ersten Trimester schreiben. Weiter gehts dann mit dem fünften Monat.

No tags