Instagram did not return a 200.

Tag Archives lowcarb

Wochenrückblick #8 – zwei Monate Weight Watchers

By Posted on 3 2 m read 1M views

Heute ist ein besonderer Wochenrückblick! Zwei Monate ist es nun her dass ich mich dazu entschieden habe mein Leben zu ändern. Meine Einstellung zum Leben und vor allem zu mir und meinem Körper. Ich habe mich entschieden meinen Körper so zu lieben wie er ist. Er hat eine wahnsinnige Leistung erbracht in den letzten knapp vier Jahren. Er hat neues Leben erschaffen, zwei Mal,  und dafür sollte ich ihn mehr schätzen. Schätzen, JA! aber ich akzeptiere ihn nicht in dieser Form. Ich kann es ändern und vor zwei Monaten fiel der Startschuss und ich bin immer noch so motiviert wie am ersten Tag, weil ich Ergebnisse sehe!

Damit Du mal siehst was ich den ganzen Tag so esse um immer satt zu sein, habe ich Dir vier Tage dieser Woche mit dokumentiert. Schau Dir unbeding die einzelnen Reiter der Tage an, dort findest du auch sehr leckere Rezepte!

Esstagebuch Montag 05. März 2018

Zitronen Ingwer Wasser
ZUTATEN Saft 1 ganzen Zitrone | 1/2 TL geriebenen Ingwer | 1 TL Honig | 1 TL Apfelessig | 200ml warmes Wasser (ca. 45 Grad)
 
ZUBEREITUNG Zutaten mischen und morgens 20 Minuten vor dem Frühstück genießen. Lecker und ein toller Energiekick.
Wir waren am Sonntagabend noch essen und ich war noch recht satt.
1SP 
LowCarb Pizza mit Quark Käse Boden
ZUTATEN 60g Quark 20% | 60g ger. light Käse | 1 Ei | Salz, Pfeffer, Oregano | 3 EL Stückige Tomaten | 28g ger. light Käse | 2 Scheiben Truthahn Salami | 2 EL Mais
 
ZUBEREITUNG Ei, Quark und 60g Käse mischen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und bei 180°C Ober- und Unterhitze 15 Minuten backen. Tomatensauce würzen. Pizzaboden aus dem Ofen nehmen mit Tomatensauce, Salami, Mais und Käse belegen und für weitere 15 Minuten backen.
Insgesamt 10SP
Lachsschinken mit Mandarinen
10 Scheiben Lachsschinken und 2 Mandarinen.
Ich hatte weder großen Hunger noch Lust mir irgend Etwas zu machen.
2 SP

 

Esstagebuch Dienstag 06. März 2018
Zitronen Ingwer Wasser & Skyr
2 Tassen Kaffee
Skyr Vanille vom Lidl – das ersten Mal probiert und ich finde ihn echt lecker
Insgesamt 6 SP
Hackfleisch Gemüse Pfanne mit Reis
Leider kein punktefreundliches Essen aber sehr lecker. Werde es bei nächten mal versuche etwas punktefreundlicher zu gestalten. Das Rezept findest Du bei der lieben Yvonne auf experimente aus meiner Küche
Mengenangaben sind für 4 Portionen, ich fand es aber ehrlich gesagt zu viel. Habe 8 Portionen für je 10 SP draus gemacht. Gesamt 81 SP für ca. 1900g – 1 Portion ca. 237g!
Lachsbrot mit Dill
Eine Scheibe Harry Mehrkorn mit Exquisa 0,2% Natur, belegt mit Rucola und zwei Scheiben Räucherlachs.
Insgesamt 4 SP

 

Esstagebuch Mittwoch 07. März 2018
Vegetarische Pfannen Pizza
ZUTATEN 3ml Kokosöl | 2 Eier | 28g ger. light Käse | 65g Paprika | 35g Frühlingszwiebeln | Knoblauchpulver, Salz, Pfeffer
 
ZUBEREITUNG Paprika in Streifen und Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Kokosöl in der Pfanne erhitzen und Gemüse darin rösten bis es schön Farbe bekommt und rausnehmen. Eier mit Käse vermischen, in die heiße Pfanne geben und würzen. Gemüse drauf verteilen und ca. 7 Minuten bei mittlerer Hitze garen.
2 Kaffee mit 1,5 Milch
3SP
Lachsbrot mit Dill
Auf Grund von Faulheit gab es nur ein Lachsbrot mit Dill und einen Kaffee.
Insgesamt 4 SM
Abendbrot
Eine Scheibe Harry Mehrkornbrot mit 1 EL Exquisa 0,2% Natur. Eine Hälfte belegt mit einer Scheibe Räucherlachs die andere mit zwei Scheiben Rohschinken light. Dazu noch einige Scheiben Gurke und Cherry Tomaten
Insgesamt 5 SP

 

Esstagebuch Donnerstag 08. März 2018
Paderborder mit Ei
1 Scheibe Paderborner mit Exquisa 2% natur belegt mit Salatblättern, Ei und Gurke.
Dazu zwei Tassen Kaffee
3 SP
Kartoffel-Gemüse-Pfanne
ZUTATEN 200g Kartoffeln, mehlig | 100g Möhren | 50g Kohlrabi | 60g Porree | 10g Frühlingszwiebeln | 1 EL Zwiebeln | 1 TL Gemüsebrühe | 50ml Wasser | 2 Lorbeerblätter | 1 TL Kokosöl
 
ZUBEREITUNG Gemüse waschen & schälen. Kartoffeln, Karotten, Kohlrabi und Zwiebel in kleine Würfel, Porree und Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Kokosöl in der Pfanne erhitzen und das Gemüse darin ca. 10 Minuten rösten. Gemüsebrühe, Wasser und Lorbeerblätter zugeben.  Mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver würzen. Bei kleiner Hitze und geschlossenem Deckel 25 Minuten garen.
Vor dem Essen gab es noch ein Zitronenwasser
6 SP
Lachsschinken mit Mandarinen
10 Scheiben Lachsschinken und 2 Mandarinen.
Ich war einfach immer noch satt vom späten Mittagessen. 2 SP

Wenn ich mir die Zusammenfassung so anschaue sieht es wirklich nach wenig aus was ich da alles gegessen habe. Ich möchte aber ganz klar sagen das Ich zu keiner Zeit Hunger hatte und ich generell nicht so wirklich viel esse. Besonders wenn ich viele Eier esse hält es mich unglaublich lange satt. Also keine Sorge ich hungere nicht und sehe immer zu das ich satt bin!

Abnahmeübersicht
 
DatumGewicht+/-Seit Start
09.03.18 90,9 -0,1 -7,0
02.03.18 91,0 -0,6 -6,9
23.02.18 91,6 -0,7 -6,3
16.02.18 92,3 -0,7 -5,6
09.02.18 93,0 -0,2 -4,9
01.02.18 93,2 -1,0 -4,7
26.01.18 94,2 -0,8 -3,7
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

Zwei Monate gehöre ich nun schon zu den Pünktchenzählern und ich muss sagen ich habe bereits einiges über mein Essverhalten, Portionsgrößen und gesunde Lebensmittel gelernt. Das Abnehmen fällt mir deutlich einfacher, weil es sich nicht nach Verzicht bzw. einer Diät anfühlt. Das wichtigste ist aber dass ich gelernt habe auf mein Hunger- und Sättigungsgefühl zu hören und es richtig zu deuten. Ich bin so froh mich wieder für Weight Watchers entschieden zu haben und so gesund und dauerhaft abzunehmen. Es ist einfach unglaublich wie einfach Abnehmen sein kann und ich hätte wirklich nicht mit diesem Ergebnis gerechnet. Sieben Kilo in zwei Monaten ist wirklich mehr als ich arwartet habe. Ich bin einfach unglaublich glücklich und freue mich auf die folgenden vier Monate.

Noch kann ich nicht sagen wann meine Reise zu meinem persönlichen Wohlfühlgewicht endet aber ich würde mich freuen wenn Du mich weiterhin begleitest. Bis zum  nächsten Freitag und bleibe gesund und glücklich!

Wochenrückblick #7 | Es ist Halbzeit!

By Posted on 4 2 m read 1.3K views

Die siebte Woche mit Weight Watchers startete unglücklicherweise mit dem Geburtstag meines Liebsten. An sich ja ein schöner Tag aber nicht gerade günstig um punktefreundlich zu essen. Nicht nur das wir lecker Sushi essen waren es gab auch noch diese Kalorienbombe die sich муравейник schimpft und so gar nicht LowCarb ist. Da hat ein Stückchen, ein kleines, schmales Stückchen, schon um die 38 Punkte. Da kannst Du dir ja zusammen rechnen was ich an diesem Tag für einen Punkte verschleiß hatte. So viel zum Start der neuen Woche.

Samstag bis Montag ging es ganz disziplinlos weiter. Es gab mal ein Stückchen Kuchen oder auch Chips am Abend und so richtig auf Punkte geachtet habe ich auch nicht. Einen groben Überblick hat man  mit der Zeit bei WW ja immer und wenn ich es abends mal überschlagen habe war mir auch nicht ganz wohl. Punktemäßig sah es echt übel aus! Lecker war es aber ich habe mir nicht weiter den Kopf drüber zerbrochen. Die letzten zwei Wochen haben gezeigt dass man sich nicht immer so verrückt machen soll.

Dienstag war dann aber Schluss mit lustig. Ich habe mich wieder auf mein Ziel konzentriert und bin wieder durchgestartet. Diese Bild habe ich auf meinem Desktop gespeichert und ist ene tolle Motivation. Das Ziel vor Augen fällt es nicht mehr so schwer auf den leckeren Kuchen zu verzichten. Wie ich im letzten Wochenrückblick schon erwähnt habe, werde ich wieder mehr in die Richtung LowCarb steuern weil ich mich mit dieser Ernährungsweise einfach wohler und fitter fühle. So habe ich natürlich wieder mit den Eiern jongliert und einige leckere Mahlzeiten gezaubert. Drei davon haben mir besonders gut geschmeckt und diese möchte ich natürlich mit Dir teilen.

Drei einfache & leckere LowCarb Rezepte mit Ei

 lowcarbfrühstück
ZUTATEN 2 Snack Paprika (rot & orange) | 2 Eier | 1/2 Zwiebel | 2 Streifen (30g) Bacon | 1/4 TL Kokosöl | Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver
ZUBEREITUNG Paprika in feine Streifen, Zwiebel in dünne Halbringe, Bacon in ca. 2 cm breite Streifen (quer) schneiden. Öl erhitzen, Gemüse und Bacon zugeben und ordentlich anbraten. Ich mag es sehr gerne wenn die Paprika dunkler wird, so entsteht dieses tolle süßliche Röstaroma. Wenn das Gemüse gut angebraten und  noch schön knackig ist, schiebst du alles auf eine Seite und schlägst die Eier in die freie Fläche. Lass es kurz stocken und würze die Eier mit den Gewürzen. Jetzt das Gemüse auf das Ei rühren und zu Ende garen. Dazu gibt es eine ordentlich Handvoll Rucola (oder anderen Salat nach Wahl) und fertig ist das perfekte Frühstück.
4 SP 
ZUTATEN 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft | 1 Ei | 10g geriebenen Parmesan | 20g Gratin oder Pizza Käse | 2 Scheiben Truthahn Salami | 1 guten EL Tomatenmark | 1/2 kleine Zwiebel | etwas Wasser | Salz, Pfeffer und Oregano | etwas Rucola
ZUBEREITUNG Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Thunfisch abtropfen lassen und mit dem Ei und geriebenen Parmesan vermischen. Die ganze Masse auf ein Backblech mit Backpapier geben und zur runden Pizza formen. Der Boden sollte ca. 0,5 cm dick sein. Für 10-15 Minuten backen. Aus dem Ofen Nehmen, mit Tomatensoße bestreichen und mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Zwiebeln, Salami und Käse drauf verteilen und für weitere 15-20 Minuten in den Ofen schieben bis der käse eine schöne goldgelbe Farbe hat.  Mit Rucola belegt servieren.
Du kannst die Pizza natürlich so belegen wie sie Dir am besten schmeckt.  4 SP 
ZUTATEN 70g Bacon | 100g Möhren | 100g Snack Paprika | 1 kleine Zwiebel | 4 Eier | 36g geriebener Mozzarella | 180g Kräuter Frischkäse (ich nehme den von Exquisa Kräuter 0,2%) |Salz, Pfeffer, Oregano
ZUBEREITUNG Bacon quer in ca. 2cm breite Streifen schneiden, Möhren in Streifen reiben, Paprika in dünne Stifte schneiden und Zwiebel in Streifen schneiden.
Bacon in eine kalte Pfanne legen, bei mittlerer Hitze knusprig braten und wieder aus der Pfanne nehmen. In derselben Pfanne ohne Fettzugabe Zwiebeln, Möhren und Paprika ca. 5 Minuten rösten bis sie etwas Farbe annehmen. Jetzt den Frischkäse zugeben und gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Gemüse in eine kleine Auflaufform füllen die Eier draufschlagen, sodass das Eigelb ganz bleibt. Da es zwei Portionen ergeben soll, jeweils zwei Eier auf eine Seite. Etwas Oregano drauf streuen und den knusprigen Bacon darauf verteilen. Mit dem Mozzarella bestreuen und bei 200°C Ober- und Unterhitze 20 Minuten goldbraun werden lassen.
Schmeckt wunderbar zum Frühstück oder als leichtes LowCarb Abendessen. Kann man sehr gut vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren.
  15 SP ~ 8 SP bei zwei Portionen. Ich teile diese Portion aber in 4 auf und habe somit nur ~ 4 SP

Gewichtsübersicht

Heute Morgen stieg ich also auf meine Waage und sie zauberte mir ein Lächeln ins Gesicht und ein Minus von 600g. Ich freue mich über jedes Gramm dass ich, langsam aber dauerhaft,  verabschieden kann! Insgesamt sind es seit Weight Watchers schon 6,9kg, 16,9kg seit September 2017 und somit schon Halbzeit. Es liegen nun noch 16kg vor mir. Wie ich die ersten 10kg geschafft habe, habe ich im Beitrag “Die ersten 10kg sind geschafft” erzählt. Schau gerne auch da vorbei.

 
DatumGewicht+/-Seit Start
02.03.18 91,0 -0,6 -6,9
23.02.18 91,6 -0,7 -6,3
16.02.18 92,3 -0,7 -5,6
09.02.18 93,0 -0,2 -4,9
01.02.18 93,2 -1,0 -4,7
26.01.18 94,2 -0,8 -3,7
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

Mit dem Wiegeergebnis bin ich wieder sehr zufrieden. Ich habe wieder in das Programm und meine Punkte gefunden, mich seit Dienstag auch dran gehalten.  Kennst du den Cheatday? Diesen Tag werde ich mir nun jede Woche ganz bewusst erlauben. Ich brauche einen Tag in der Woche an dem ich ein leckeres Glas Wein genießen kann und einfach mal etwas schlemmen kann ohne vorher zu schauen was es so an Punkten verschlingt. Mit meinem schlechten Gewissen kann ich es mittlerweile auch vereinbaren. Also alles gut! Bis zum nächsten Wochenrückblich und bleibe gesund und glücklich!

Abnehmen – Die ersten 10kg sind geschafft!

By Posted on 3 3 m read 2.4K views

Es ist kein Geheimnis dass ich abnehmen muss aber dennoch ist es leichter gesagt als getan! Dieses Thema schiebe ich schon viel zu lange vor mich her, weil es mir so unglaublich unangenehm ist. Es fällt mir so schwer in Worte und vor allem in Bilder zu fassen was mich so unglaublich unsicher macht. Nützt aber nichts, es ist wie es ist!

 

Vom Abnehmen und wieder Zunehmen

Ich hatte schon immer eine eher weibliche Figur mit Rundungen an Stellen wo sie halt hingehörten. Nur etwas zu viel für meinen Geschmack. Vor meiner ersten Schwangerschaft 2013/14 wog ich gesunde 76,2kg verteilt auf 171cm Körpergröße. Ich habe mich sehr wohl in meiner Haut gefühlt und das hat sich natürlich auch positiv auf mein tägliches Leben und meine Beziehung ausgewirkt. Abnehmen war für mich noch nie leicht und ich habe hart für das Gewicht und das Aussehen gearbeitet und war einfach stolz auf mich und meinen neuen Körper.

In der Schwangerschaft mit dem Krebsmädchen habe ich dann 23,4kg zugenommen! Ich war geschockt denn ich hatte nicht das Gefühl sonderlich viel bzw. mehr gegessen zu haben. Bis dato war dies auch meine absolutes Höchstgewicht! Nach der Geburt habe ich nicht wirklich abgenommen und startete 2015 mit 17,5kg zu viel in die Schwangerschaft mit dem Löwenmädchen.

In der zweiten Schwangerschaft habe ich zwar keine 23kg zugenommen aber es waren immerhin noch 16,8kg. So und dann war das Löwenmädchen da. Die Kilos verschwanden wie erwartet nicht über Nacht. Ich habe zwar 10kg verloren aber diese auch fast komplett wieder zugenommen. So stand ich also nach zwei Schwangerschaften mit 30kg mehr auf der Waage. Trotz zwei tollen Mädels war/ bin ich so unheimlich unglücklich. Die Schwangerschaften haben meinen Körper zu dem gemacht was ich für ihn und mich nie wollte. Natürlich sind meine Kinder es Wert und ich weiß auch was für eine Wahnsinns Leistung mein Körper erbracht hat aber das macht die Sache auch nicht besser. Zwei Schwangerschaften haben deutliche Spuren an mir hinterlassen und mein Selbstbewusstsein leidet sehr drunter. Meine Gewichtszunahme habe ich in einigen Schwangerschaftsupdates dokumentier, und während der Schwangerschaft hat es mich noch nicht so sehr beschäftigt. Jetzt ist es aber ein riesen Thema und deshalb habe ich mich dazu entschlossen auch meine Abnahme zu dokumentieren.

 

Der Anfang ist gemacht

Anfang September begann meine Abnehmreise und ich konnte bisher erfolgreich die ersten zehn Kilo abnehmen. Für einige ist es sehr wenig, für einige sehr viel, für mich ist es ein guter Anfang. Mit einer LowCarb Ernährung hatte ich schnell die ersten fünf Kilo verloren und war richtig motiviert. Nach ca. sechs Wochen dann der Stillstand und als es nach weiteren zwei Wochen immer noch nicht weiter ging habe ich eine LowCarb Pause eingelegt. In der Zeit bis zum 2.November habe ich mich wieder ganz normal ernährt. Kohlenhydrate standen wieder auf meinem Speiseplan und ich habe in dieser Zeit weder abgenommen noch zugenommen.

Anfang November begann meine zweite Runde LowCarb. Diesmal aber etwas mehr in Richtung Ketogene Ernährung. Das bedeutet dass ich mich zum größten Teil von Fett ernährt habe. In der Zeit bis Ende Dezember 2017 habe ich so weitere sechs Kilo verloren. Ganz ohne zu hungern. Über die Feiertage ist ca. ein Kilo wieder drauf aber das ist nicht so schlimm, ich habe wirklich sehr gut gegessen und es genossen.

 

Wie geht es weiter?

Die ersten vier Monate sind um und ich bin zehn Kilo leichter. Es sollen noch mindestens 20 Kilo runter! Dienstag erzähle ich Dir im #wochenrückblick wie ich seit dem 09. Januar 2018 weiter gemacht habe und wie die erste Woche gelaufen ist. Den Wochenrückblick gibt es nun jede Woche am Dienstag!

Es wird eine lange Reise und sicherlich wird es nicht einfach aber ich freue mich wenn Du mich dabei begleiten willst.  Vielleicht hast du ja gerade das gleiche Ziel vor Augen?! In jedem Fall freue ich mich auf die nächste Zeit.