Instagram did not return a 200.

Tag Archives abnehmen mit weight watchers

Wochenrückblick #9 – 30 Tage Bikini Challenge

By Posted on 0 3 m read 1.4K views

Seit Wochen nehme ich mir vor endlich Bewegung in mein Leben zu bringen. An sich habe ich mit zwei Kleinkindern ja genug Bewegung aber ein Workout hat noch gefehlt. Ich habe bisher einfach keinen Antrieb gefunden und so habe ich es von Woche zu Woche weiter geschoben. Jetzt kam die liebe Sarah mit der 30 Tage Bikini Challenge um die Ecke und da bin ich gleich eingestiegen. Endlich! Heute war mein erster Tag und ich bin zuversichtlich dass ich alle 30 Tage der Bikini Challenge durchstehe. Hoffentlich!

Ansonsten ging es mir diese Woche eigentlich ganz gut. Samstag gab es, nach dem ernüchternden Wiegeergebnis am Tag zuvor, so einige Cocktails für mich. Irgendwie hatte ich Lust drauf und lecker waren sie! Ich habe diesen Tag als meinen Cheatday auserkoren und an dem zähle ich keine Punkte. Diesen einen Tag gönne ich mir, aber dazu habe ich Dir ja im letzten Wochenrückblick schon was erzählt.

Diese Woche habe ich mir auch endlich eine Körperanalysewage gegönnt. Die ganze Zeit schon hatte ich vor mir eine zu kaufen und nun habe ich sie endlich. Ich habe mich für die Yunmai mini entschieden und bin bisher total Zufrieden damit. Jetzt kann ich sehen ob sich mein Körperfettanteil ändert und wie es im Gesamtbild aussieht, auch wenn es etwas schockierend war. Ein Körperfettanteil von 29,5% ist ja schon eine Hausnummer, aber ich bin auf dem Weg der Besserung.

Was gab´s auf den Teller

Porrige stand diese Woche ganz hoch im Kurs bei mir und ich habe mir zum Frühstück ein leckeres Himbeer Porrige zubereitet. Ursprünglich ist es ein Rezept aus der Weight Watchers App, ich habe es aber etwas abgewandelt. Genau so die Kartoffelnudeln. Ich kaufe einfach nicht gerne Öle oder Gewürze für ein neues Gericht und benutze lieber das was ich schon da habe und es hat sehr gut geschmeckt.

Himbeer Porrige (1 Portion)

50g zarte Haferflocken | 100g frische Himbeeren | 150ml ungesüßte Mandelmilch (geröstete Mandeln) | 20g Xucker light

Haferflocken mit Mandelmilch und Xucker aufkochen und 3 Minuten bei ganz kleiner Hitze, köchen lassen. Nach 2 Minuten Himbeeren zufügen und mit köcheln. Ich zerdrücke die Himbeeren dabei etwas damit sich dies schön verteilt. Durch den Xucker ist es lecker süß und genau so wollte ich es haben. Derzeit habe ich einfach Lust auf süßes Frühstück.

Kartoffelnudeln aus dem Ofen mit Paprikagemüse

550g mehlig kochende Kartoffeln | Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Knoblauchpulver | 1 rote Paprika | 1 gelbe Paprika |1 grüne Paprika | 2 Zwiebeln | 1 TL Olivenöl

Die Kartoffeln habe ich geschält und in kleine Streifen gerieben. Mit Salz, Pfeffer, Paprika gewürzt und für 20 Minute bei 190°C Ober- und Unterhitze im Ofen gegart.  Zwiebeln schälen und in Halbringe schneiden, Paprika in dünne Streifen schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Gemüse darin ca. 5 Minuten bei hoher Hitze rösten. Danach Hitze reduzieren, Paprikagemüse mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen und weiter garen. Es sollte nicht ganz weich werden aber das ist Dir natürlich überlassen wie du es gerne magst. Das war es auch schon. Zusammen schmeckt es einfach sehr gut.

Abnahmeübersicht

 
DatumGewicht+/-Seit Start
15.03.18 90,2 -0,7 -7,7
09.03.18 90,9 -0,1 -7,0
02.03.18 91,0 -0,6 -6,9
23.02.18 91,6 -0,7 -6,3
16.02.18 92,3 -0,7 -5,6
09.02.18 93,0 -0,2 -4,9
01.02.18 93,2 -1,0 -4,7
26.01.18 94,2 -0,8 -3,7
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

Ich werde mein Mittagessen und Frühstück jetzt wieder für einige Tage im Voraus planen und vorbereiten damit ich keinen Stress mehr damit habe. Es ist einfach so nervig jeden Tag überlegen zu müssen was es zu essen geben soll. Die Gefahr einfach mal irgendetwas zu essen ist einfach viel größer wenn man nicht geplant hat, bei mir jedenfalls. Mir macht es auch überhaupt nichts aus, zwei oder auch drei Tage das gleiche zu Essen.

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und bleibe weiter am Ball. Die restlichen Kilos schaffe ich auch noch und mit der 30 Tage Bikini Challenge vielleicht auch etwas schneller. Immerhin habe ich schon über 50% geschafft und bald darf ich die 8 vorne sehen. Ich wünsche dir einen tollen Start ins Wochenende und bleibe gesund und glücklich!

Wochenrückblick #8 – zwei Monate Weight Watchers

By Posted on 3 2 m read 1M views

Heute ist ein besonderer Wochenrückblick! Zwei Monate ist es nun her dass ich mich dazu entschieden habe mein Leben zu ändern. Meine Einstellung zum Leben und vor allem zu mir und meinem Körper. Ich habe mich entschieden meinen Körper so zu lieben wie er ist. Er hat eine wahnsinnige Leistung erbracht in den letzten knapp vier Jahren. Er hat neues Leben erschaffen, zwei Mal,  und dafür sollte ich ihn mehr schätzen. Schätzen, JA! aber ich akzeptiere ihn nicht in dieser Form. Ich kann es ändern und vor zwei Monaten fiel der Startschuss und ich bin immer noch so motiviert wie am ersten Tag, weil ich Ergebnisse sehe!

Damit Du mal siehst was ich den ganzen Tag so esse um immer satt zu sein, habe ich Dir vier Tage dieser Woche mit dokumentiert. Schau Dir unbeding die einzelnen Reiter der Tage an, dort findest du auch sehr leckere Rezepte!

Esstagebuch Montag 05. März 2018

Zitronen Ingwer Wasser
ZUTATEN Saft 1 ganzen Zitrone | 1/2 TL geriebenen Ingwer | 1 TL Honig | 1 TL Apfelessig | 200ml warmes Wasser (ca. 45 Grad)
 
ZUBEREITUNG Zutaten mischen und morgens 20 Minuten vor dem Frühstück genießen. Lecker und ein toller Energiekick.
Wir waren am Sonntagabend noch essen und ich war noch recht satt.
1SP 
LowCarb Pizza mit Quark Käse Boden
ZUTATEN 60g Quark 20% | 60g ger. light Käse | 1 Ei | Salz, Pfeffer, Oregano | 3 EL Stückige Tomaten | 28g ger. light Käse | 2 Scheiben Truthahn Salami | 2 EL Mais
 
ZUBEREITUNG Ei, Quark und 60g Käse mischen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und bei 180°C Ober- und Unterhitze 15 Minuten backen. Tomatensauce würzen. Pizzaboden aus dem Ofen nehmen mit Tomatensauce, Salami, Mais und Käse belegen und für weitere 15 Minuten backen.
Insgesamt 10SP
Lachsschinken mit Mandarinen
10 Scheiben Lachsschinken und 2 Mandarinen.
Ich hatte weder großen Hunger noch Lust mir irgend Etwas zu machen.
2 SP

 

Esstagebuch Dienstag 06. März 2018
Zitronen Ingwer Wasser & Skyr
2 Tassen Kaffee
Skyr Vanille vom Lidl – das ersten Mal probiert und ich finde ihn echt lecker
Insgesamt 6 SP
Hackfleisch Gemüse Pfanne mit Reis
Leider kein punktefreundliches Essen aber sehr lecker. Werde es bei nächten mal versuche etwas punktefreundlicher zu gestalten. Das Rezept findest Du bei der lieben Yvonne auf experimente aus meiner Küche
Mengenangaben sind für 4 Portionen, ich fand es aber ehrlich gesagt zu viel. Habe 8 Portionen für je 10 SP draus gemacht. Gesamt 81 SP für ca. 1900g – 1 Portion ca. 237g!
Lachsbrot mit Dill
Eine Scheibe Harry Mehrkorn mit Exquisa 0,2% Natur, belegt mit Rucola und zwei Scheiben Räucherlachs.
Insgesamt 4 SP

 

Esstagebuch Mittwoch 07. März 2018
Vegetarische Pfannen Pizza
ZUTATEN 3ml Kokosöl | 2 Eier | 28g ger. light Käse | 65g Paprika | 35g Frühlingszwiebeln | Knoblauchpulver, Salz, Pfeffer
 
ZUBEREITUNG Paprika in Streifen und Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Kokosöl in der Pfanne erhitzen und Gemüse darin rösten bis es schön Farbe bekommt und rausnehmen. Eier mit Käse vermischen, in die heiße Pfanne geben und würzen. Gemüse drauf verteilen und ca. 7 Minuten bei mittlerer Hitze garen.
2 Kaffee mit 1,5 Milch
3SP
Lachsbrot mit Dill
Auf Grund von Faulheit gab es nur ein Lachsbrot mit Dill und einen Kaffee.
Insgesamt 4 SM
Abendbrot
Eine Scheibe Harry Mehrkornbrot mit 1 EL Exquisa 0,2% Natur. Eine Hälfte belegt mit einer Scheibe Räucherlachs die andere mit zwei Scheiben Rohschinken light. Dazu noch einige Scheiben Gurke und Cherry Tomaten
Insgesamt 5 SP

 

Esstagebuch Donnerstag 08. März 2018
Paderborder mit Ei
1 Scheibe Paderborner mit Exquisa 2% natur belegt mit Salatblättern, Ei und Gurke.
Dazu zwei Tassen Kaffee
3 SP
Kartoffel-Gemüse-Pfanne
ZUTATEN 200g Kartoffeln, mehlig | 100g Möhren | 50g Kohlrabi | 60g Porree | 10g Frühlingszwiebeln | 1 EL Zwiebeln | 1 TL Gemüsebrühe | 50ml Wasser | 2 Lorbeerblätter | 1 TL Kokosöl
 
ZUBEREITUNG Gemüse waschen & schälen. Kartoffeln, Karotten, Kohlrabi und Zwiebel in kleine Würfel, Porree und Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Kokosöl in der Pfanne erhitzen und das Gemüse darin ca. 10 Minuten rösten. Gemüsebrühe, Wasser und Lorbeerblätter zugeben.  Mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver würzen. Bei kleiner Hitze und geschlossenem Deckel 25 Minuten garen.
Vor dem Essen gab es noch ein Zitronenwasser
6 SP
Lachsschinken mit Mandarinen
10 Scheiben Lachsschinken und 2 Mandarinen.
Ich war einfach immer noch satt vom späten Mittagessen. 2 SP

Wenn ich mir die Zusammenfassung so anschaue sieht es wirklich nach wenig aus was ich da alles gegessen habe. Ich möchte aber ganz klar sagen das Ich zu keiner Zeit Hunger hatte und ich generell nicht so wirklich viel esse. Besonders wenn ich viele Eier esse hält es mich unglaublich lange satt. Also keine Sorge ich hungere nicht und sehe immer zu das ich satt bin!

Abnahmeübersicht
 
DatumGewicht+/-Seit Start
09.03.18 90,9 -0,1 -7,0
02.03.18 91,0 -0,6 -6,9
23.02.18 91,6 -0,7 -6,3
16.02.18 92,3 -0,7 -5,6
09.02.18 93,0 -0,2 -4,9
01.02.18 93,2 -1,0 -4,7
26.01.18 94,2 -0,8 -3,7
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

Zwei Monate gehöre ich nun schon zu den Pünktchenzählern und ich muss sagen ich habe bereits einiges über mein Essverhalten, Portionsgrößen und gesunde Lebensmittel gelernt. Das Abnehmen fällt mir deutlich einfacher, weil es sich nicht nach Verzicht bzw. einer Diät anfühlt. Das wichtigste ist aber dass ich gelernt habe auf mein Hunger- und Sättigungsgefühl zu hören und es richtig zu deuten. Ich bin so froh mich wieder für Weight Watchers entschieden zu haben und so gesund und dauerhaft abzunehmen. Es ist einfach unglaublich wie einfach Abnehmen sein kann und ich hätte wirklich nicht mit diesem Ergebnis gerechnet. Sieben Kilo in zwei Monaten ist wirklich mehr als ich arwartet habe. Ich bin einfach unglaublich glücklich und freue mich auf die folgenden vier Monate.

Noch kann ich nicht sagen wann meine Reise zu meinem persönlichen Wohlfühlgewicht endet aber ich würde mich freuen wenn Du mich weiterhin begleitest. Bis zum  nächsten Freitag und bleibe gesund und glücklich!

Wochenrückblick #7 | Es ist Halbzeit!

By Posted on 4 2 m read 1.3K views

Die siebte Woche mit Weight Watchers startete unglücklicherweise mit dem Geburtstag meines Liebsten. An sich ja ein schöner Tag aber nicht gerade günstig um punktefreundlich zu essen. Nicht nur das wir lecker Sushi essen waren es gab auch noch diese Kalorienbombe die sich муравейник schimpft und so gar nicht LowCarb ist. Da hat ein Stückchen, ein kleines, schmales Stückchen, schon um die 38 Punkte. Da kannst Du dir ja zusammen rechnen was ich an diesem Tag für einen Punkte verschleiß hatte. So viel zum Start der neuen Woche.

Samstag bis Montag ging es ganz disziplinlos weiter. Es gab mal ein Stückchen Kuchen oder auch Chips am Abend und so richtig auf Punkte geachtet habe ich auch nicht. Einen groben Überblick hat man  mit der Zeit bei WW ja immer und wenn ich es abends mal überschlagen habe war mir auch nicht ganz wohl. Punktemäßig sah es echt übel aus! Lecker war es aber ich habe mir nicht weiter den Kopf drüber zerbrochen. Die letzten zwei Wochen haben gezeigt dass man sich nicht immer so verrückt machen soll.

Dienstag war dann aber Schluss mit lustig. Ich habe mich wieder auf mein Ziel konzentriert und bin wieder durchgestartet. Diese Bild habe ich auf meinem Desktop gespeichert und ist ene tolle Motivation. Das Ziel vor Augen fällt es nicht mehr so schwer auf den leckeren Kuchen zu verzichten. Wie ich im letzten Wochenrückblick schon erwähnt habe, werde ich wieder mehr in die Richtung LowCarb steuern weil ich mich mit dieser Ernährungsweise einfach wohler und fitter fühle. So habe ich natürlich wieder mit den Eiern jongliert und einige leckere Mahlzeiten gezaubert. Drei davon haben mir besonders gut geschmeckt und diese möchte ich natürlich mit Dir teilen.

Drei einfache & leckere LowCarb Rezepte mit Ei

 lowcarbfrühstück
ZUTATEN 2 Snack Paprika (rot & orange) | 2 Eier | 1/2 Zwiebel | 2 Streifen (30g) Bacon | 1/4 TL Kokosöl | Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver
ZUBEREITUNG Paprika in feine Streifen, Zwiebel in dünne Halbringe, Bacon in ca. 2 cm breite Streifen (quer) schneiden. Öl erhitzen, Gemüse und Bacon zugeben und ordentlich anbraten. Ich mag es sehr gerne wenn die Paprika dunkler wird, so entsteht dieses tolle süßliche Röstaroma. Wenn das Gemüse gut angebraten und  noch schön knackig ist, schiebst du alles auf eine Seite und schlägst die Eier in die freie Fläche. Lass es kurz stocken und würze die Eier mit den Gewürzen. Jetzt das Gemüse auf das Ei rühren und zu Ende garen. Dazu gibt es eine ordentlich Handvoll Rucola (oder anderen Salat nach Wahl) und fertig ist das perfekte Frühstück.
4 SP 
ZUTATEN 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft | 1 Ei | 10g geriebenen Parmesan | 20g Gratin oder Pizza Käse | 2 Scheiben Truthahn Salami | 1 guten EL Tomatenmark | 1/2 kleine Zwiebel | etwas Wasser | Salz, Pfeffer und Oregano | etwas Rucola
ZUBEREITUNG Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Thunfisch abtropfen lassen und mit dem Ei und geriebenen Parmesan vermischen. Die ganze Masse auf ein Backblech mit Backpapier geben und zur runden Pizza formen. Der Boden sollte ca. 0,5 cm dick sein. Für 10-15 Minuten backen. Aus dem Ofen Nehmen, mit Tomatensoße bestreichen und mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Zwiebeln, Salami und Käse drauf verteilen und für weitere 15-20 Minuten in den Ofen schieben bis der käse eine schöne goldgelbe Farbe hat.  Mit Rucola belegt servieren.
Du kannst die Pizza natürlich so belegen wie sie Dir am besten schmeckt.  4 SP 
ZUTATEN 70g Bacon | 100g Möhren | 100g Snack Paprika | 1 kleine Zwiebel | 4 Eier | 36g geriebener Mozzarella | 180g Kräuter Frischkäse (ich nehme den von Exquisa Kräuter 0,2%) |Salz, Pfeffer, Oregano
ZUBEREITUNG Bacon quer in ca. 2cm breite Streifen schneiden, Möhren in Streifen reiben, Paprika in dünne Stifte schneiden und Zwiebel in Streifen schneiden.
Bacon in eine kalte Pfanne legen, bei mittlerer Hitze knusprig braten und wieder aus der Pfanne nehmen. In derselben Pfanne ohne Fettzugabe Zwiebeln, Möhren und Paprika ca. 5 Minuten rösten bis sie etwas Farbe annehmen. Jetzt den Frischkäse zugeben und gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Gemüse in eine kleine Auflaufform füllen die Eier draufschlagen, sodass das Eigelb ganz bleibt. Da es zwei Portionen ergeben soll, jeweils zwei Eier auf eine Seite. Etwas Oregano drauf streuen und den knusprigen Bacon darauf verteilen. Mit dem Mozzarella bestreuen und bei 200°C Ober- und Unterhitze 20 Minuten goldbraun werden lassen.
Schmeckt wunderbar zum Frühstück oder als leichtes LowCarb Abendessen. Kann man sehr gut vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren.
  15 SP ~ 8 SP bei zwei Portionen. Ich teile diese Portion aber in 4 auf und habe somit nur ~ 4 SP

Gewichtsübersicht

Heute Morgen stieg ich also auf meine Waage und sie zauberte mir ein Lächeln ins Gesicht und ein Minus von 600g. Ich freue mich über jedes Gramm dass ich, langsam aber dauerhaft,  verabschieden kann! Insgesamt sind es seit Weight Watchers schon 6,9kg, 16,9kg seit September 2017 und somit schon Halbzeit. Es liegen nun noch 16kg vor mir. Wie ich die ersten 10kg geschafft habe, habe ich im Beitrag “Die ersten 10kg sind geschafft” erzählt. Schau gerne auch da vorbei.

 
DatumGewicht+/-Seit Start
02.03.18 91,0 -0,6 -6,9
23.02.18 91,6 -0,7 -6,3
16.02.18 92,3 -0,7 -5,6
09.02.18 93,0 -0,2 -4,9
01.02.18 93,2 -1,0 -4,7
26.01.18 94,2 -0,8 -3,7
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

Mit dem Wiegeergebnis bin ich wieder sehr zufrieden. Ich habe wieder in das Programm und meine Punkte gefunden, mich seit Dienstag auch dran gehalten.  Kennst du den Cheatday? Diesen Tag werde ich mir nun jede Woche ganz bewusst erlauben. Ich brauche einen Tag in der Woche an dem ich ein leckeres Glas Wein genießen kann und einfach mal etwas schlemmen kann ohne vorher zu schauen was es so an Punkten verschlingt. Mit meinem schlechten Gewissen kann ich es mittlerweile auch vereinbaren. Also alles gut! Bis zum nächsten Wochenrückblich und bleibe gesund und glücklich!

Wochenrückblick #6 mit Weight Watchers

By Posted on 1 2 m read 927 views

Die sechste Woche Weight Watchers ist um und wieder habe ich die Woche geschludert. Wir waren auf einem Kindergeburtstag eingeladen und natürlich gab es leckere Windbeutel Sahne Torte, Schokotorte, Gulasch, Nudeln, Reis und Hähnchencurry. Ich habe zwar nicht alles davon gegessen aber ein Stück Windbeutel Sahne, Gulasch und Reis hab ich doch genossen. Natürlich ist es unmöglich die Punkte genau zu dokumentieren und daher habe ich es ganz sein gelassen.

 

Neue Alte Richtung

Ich habe mich dazu entschieden auch mit Weight Watchers mehr auf LowCarb zu setzen. Nicht wegen der Abnahme sondern weil ich mich mit der Menge an Kohlenhydraten in letzter Zeit einfach nicht wohl fühle. Ständig bin ich müde, aufgedunsen und schlecht gelaunt. Als ich noch komplett Ketogen gegessen habe, ging es mir viel besser. Dies ist mit Weight Watchers aber etwas schwierig weil sehr viel Fett im Spiel ist und das Punktekonto dafür zu klein. LowCarb ist da schon eher mit zu vereinbaren. Also gibt bzw. gab es die letzten zwei Tage wieder mehr Eier ohne Brot für mich zum Frühstück.

 

 
DatumGewicht+/-Seit Start
23.02.18 91,6 -0,7 -6,3
16.02.18 92,3 -0,7 -5,6
09.02.18 93,0 -0,2 -4,9
01.02.18 93,2 -1,0 -4,7
26.01.18 94,2 -0,8 -3,7
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

 

Diese Woche kurz und schmerzlos. Ich bin etwas faul in der Dokumentation meiner Mahlzeiten aber alles in allem habe ich wieder einmal nicht mit diesem Ergebnis gerechnet. Vielleicht haben mich die letzten zwei Tage LowCarb gerettet. Wie dem auch sein, ich bin so unglaublich glücklich. Insgesamt konnte ich schon 6,3kg mit Weight Watchers abnehmen und das in nicht mal zwei Monaten. Einfach unglaublich!

Die neue Woche startet mit einer ordentlichen Erkältung und mit dem Geburtstag meines Liebsten morgen. Wir gehen lecker Sushi essen und das wird mein Puntekonto wieder enorm belasten. Bei Sushi kann ich einfach nicht verzichten.

Ich ruhe mich heute mal ordentlich aus und kümmere mich um meine Erkältung. Hier geht´s zu meinem letzten Wochenrückblich und einem leckern Frühstücksrezept. Wir lesen uns morgen und bis dahin bleib gesund und glücklich.

Wochenrückblick #5 & mein 5 Minuten Kräuter Zwiebel Omelett

By Posted on 6 3 m read 999 views

Die Fünfte Woche ist nun schon um und irgendwie war diese für mich nicht sonderlich toll. Ich habe mich so gut wie gar nicht an meine Punkte gehalten und auch nichts in mein Tagebuch eingetragen. Karneval, Kinderfrei, Valentinstag, all das hat mich total aus dem Programm geworfen. Aber heulen bringt ja bekanntlich auch  nichts! Also reise ich mich nun zusammen und starte voll motiviert mit meinem leckeren Kräuter Zwiebel Omelett in die neue Woche. Mein Ziel des Monats Februar war bzw. ist es die 8 vorne zu sehen und noch habe etwas Zeit dieses zu erreichen.

Die Kamera blieb diese Woche ziemlich unbenutzt aber dafür hab ich ein extrem leckeres und lange sättigendes Kräuter Zwiebel Omelett Rezept für Dich. Es ist sehr einfach zuzubereiten und wenn Du alles am Vorabend vorbereites, ist es in weniger als 5 Minuten fertig und auf deinem Teller. Ich liebe dieses Omelett zum Frühstück oder aber auch zum Abendessen. Probiere es einfach aus und Du wirst es lieben.

 

Kräuter Zwiebel Omelette auf Rucola

 

2 Eier (M) | 1/2 Zwiebel in Würfel | 1 Zweig Dill | 1 EL Schnittlauch | 1 TL Sonnenblumenöl | 1 Hand voll Rucola | 1 EL Exquisa natur bis 0,2% Fett | Salz, Pfeffer & Paprika edelsüß | 1 Scheibe Mehrkonbrot (hier von Harry)

 

Zuerst Zwiebeln im Öl anbraten bis sie ordentlich Farbe bekommen. Während dessen Eier aufschlagen und in einer kleinen Schale verquirlen. Dill & Schnittlauch klein schneiden und hinzugeben. Wenn die Zwiebeln fertig sind diese auch dazu geben. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Alles ordentlich verquirlen und zurück in die heiße Pfanne geben. Hitze etwas reduzieren und das Omelett stocken lassen. Ich mag es wenn die untere Seite etwas knuspriger ist und lasse das Omelett ohne Deckel stocken. Wenn Du es zarter magst dann stelle die Hitze auf ganz leicht und gare es so durch.

 

 

Damit Du auch ordentlich satt wirst belegen wir nun eine leckere Scheibe Mehrkornbrot mit dem leckeren Omelett. Wir lieben das Mehrkonbrot von Harry. Also eine Scheibe mit 1 EL magerem Frischkäse bestreichen und den Rucola drauf verteilen. Jetzt, das noch warme, Omelett drauf und genießen. Es ist so gut!

 

Abnahme und Gewicht

So und nun zum interessanten Teil des Beitrages. Mein Gewicht! Ich habe zu Anfang berichtet dass diese Woche für mich eher schlecht als recht gelaufen ist und das ist sie auch wirklich.  Zu meiner großen Überraschung zeigte die Waage heute morgen eine deutliche Abnahme von 700g an und katapultiert mich somit unter die 93kg. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis obwohl ich es nicht ganz erklären kann. Eine ziemliche Überraschung nachdem ich mich gestern in unserer Whats App WW Gruppe ausgeheult habe. Sorry noch mal Darinka und lieben Dank für deinen Zuspruch und deine Motivation!

Auf mein Wiegeergebnis reagierte Darinke folgendermaßen und hat mich damit ordentlich zum Lachen gebracht! Danke auch dafür!

 

Das sind die die nach der Klassenarbeit rumjammern, weil sie auf jeden Fall durchgefallen sind und hinterher eine 2 haben.

 

 
DatumGewicht+/-Seit Start
16.02.18 92,3 -0,7 -5,6
09.02.18 93,0 -0,2 -4,9
01.02.18 93,2 -1,0 -4,7
26.01.18 94,2 -0,8 -3,7
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

 

Das war mein Wochenrückblick #5 und ich bin mehr als zufrieden! Im Vergleich zum letzten Wochenrückblick auf jeden Fall eine total unverständlich Abnahme. Mein Bauch Update kommt, ich habe es diese Woche nur leider nicht geschafft. Bis dahin bleib weiterhin gesund und glücklich!

Wochenrückblick – Ein Monat Weight Watchers

By Posted on 3 3 m read 3.7K views

Unglaublich wie schnell die Zeit jetzt vergangen ist. Einen Monat bin ich jetzt schon bei Weight Watchers dabei und es war ein wirklich toller Monat. Ich habe weder irgendwas vermisst noch musste ich auf irgendwas verzichten. Genau das ist der Unterschied zwischen einer Ernährungsumstellung und einer Diät! Ich habe immer noch kein einziges Gericht aus der Weight Watchers App nachgekocht. Es war einfach nicht nötig. Alles was ich zubereitet habe sind Gerichte die wir als Familie gerne essen und es war nicht wirklich schwierig die Punkte anständig auszurechnen. Einiges habe ich etwas abgewandelt um es punktefreundlicher zu gestalten oder hab für meine Portion einfach etwas weg gelassen. Ich habe gelernt wie viel eine Portion ist und wie viel genug ist um satt und nicht voll zu sein.

 

 

Ich fühl mich gut!

Mir fällt es ungemein schwer abzunehmen und je älter ich werde umso schwerer wird es. Ich hab das Gefühl das es nach den beiden Schwangerschaften noch schwerer fällt an Gewicht zu verlieren. Daher bin ich so unglaublich stolz auf das Ergebnis und hoffe einfach dass es genau so weiter geht! Ich fühle mich mit jedem verlorenem Gramm wohler in meinem Körper und merke wie langsam alles straffer wird und die Konturen sich verändern. Ganz besonders mein Bauch hat sich unglaublich verändert.

 

Weight Watchers Familienkarussell

 

Lecker war´s auch!

Zu Mittag gab es unter anderem gab es bei mir leckere Buchweizen Suppe (Rezept kommt), lecker Belegtes Brot mit Rucola, Gurke, Salami und Zwiebel Omelette. Zum Frühstück habe ich Skyr mit Banane und Erdbeere Flave Drops für mich entdeckt. Sonst gab es öfters Brot mit Räucherlachs belegt, Skyr mit Haferlocken und Beeren oder einfach mal ein hart gekochtes Ei auf einer Scheibe Brot.

Wenn ich mal richtig Lust auf was Süßes bekommen habe oder einfach was naschen wollte habe ich mir diesen extrem leckeren Schokomops mit Skyrcreme zubereitet. Es dauert höchstens fünf Minuten und schmeckt sehr sehr lecker. Punktemäßig ist es nicht mal erwähnenswert!

 

Schokomops – #1 Leckerei

Der Schokomops an sich ist schon sehr lecker, ich hab ihn noch etwas aufgemöbelt und ein leckeres Schokomops Törtchen mit Karamell Skyr draus gemacht.

Schokomops Törtchen

 

1 EI | 1 EL Milch | 1 EL Mehl | 1/2 TL Backpulver | 1 TL Backkakao | 1 Banane | Skyr | Karamell Flave Drops

Alles schön zusammen mischen und für drei Minuten in die Mikrowelle. Wenn das Küchlein fertig ist, auskühlen lassen. Skyr mit Karamell Flave Drops vermischen. Schokomops in der quer durchschneiden sodass zwei Böden entstehen. Skyr auf dem unteren Boden verteilen, Deckel drauf und noch etwas Skyr auf dem Deckel verteilen. Fertig ist ein leckeres Schokomops Küchlein.

Diese Woche ist wieder einmal erfolgreich beendet und ich kann mir noch 200g von der Hüfte streichen. Es ist ein tolles Ergebnis wenn man beachtet dass ich diese Woche nicht ganz so diszipliniert war. Wir waren lecker essen, ich habe ab und an was bei den Mädels genascht und in Gläschen Wein gab es auch. Ist aber alles nicht schlimm denn ich mache es bewusst und will auf nichts verzichten worauf ich gerade Lust habe. Bei dieser Abnahme habe ich mir fest versprochen es so durchzuziehen dass ich mich mein Leben lang so ernähren kann und nicht wieder zunehme werden!

 

 
DatumGewicht+/-Seit Start
09.02.18 93,0 -0,2 -4,9
01.02.18 93,2 -1,0 -4,7
26.01.18 94,2 -0,8 -3,7
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

 

Ein Monat Weight Watchers

Ein Monat Weight Watchers und ich freue mich wahnsinnig über eine Abnahme von 4,9kg und eine Gesamtabnahme von 14,9kg. Fast 15kg bin ich jetzt leichter und so langsam fühle ich es auch. Mein Liebster sagt zwar immer dass man es sieht und es macht mich glücklich es zu hören aber JETZT KANN ICH ES SEHEN! Das ist ein riesen Unterschied, macht noch glücklicher und ich freue mich auf weitere fünf Monate mit Weight Watchers! Den letzten Wochenrückblick kannst Du hier nachlesen.

Ein gesonderter Beitrag speziell zu meinem Bauch, gibt es auch noch. Da erzähle ich dir wie mein Bauch so schön fest geblieben bzw. wieder geworden ist. Bis dahin bleib gesund und glücklich.

Spinat Lachsröllchen – Die punktefreundliche Weight Watchers Variante

By Posted on 9 2 m read 2.2K views

Lachsröllchen, oh wie ich diese kleine, mundgerechte Köstlichkeit liebe. Die Zutaten der Lachsröllchen gehören ausnahmslos zu den Lebensmitteln die ich einfach immer essen kann. Ganz oben auf der Liste steht natürlich der Räucherlachs. Spinat geht auch immer und Käse sowieso. Dieses leckere Lachsröllchen ist toll zum Frühstück, Mittag- und Abendesse oder aber auch als Snack für zwischendurch. Kommt natürlich immer darauf an wie viele Pünktchen Du noch übrig hast. Gehörst Du nicht zu den Pünktchen Zählern, kannst Du natürlich ordenlich zulangen. Ich habe das Original Rezept etwas abgewandelt und es für uns Pünktchen etwas punktefreundlicher gemacht. Die “normale” Variante gibt es natürlich auch, ist für uns Pünktchen aber etwas zu viel.

 

 

Zutaten und Zubereitung für ein Lachsröllchen

Wenn Du dich gerade NICHT nach Weight Watchers ernährst und NICHT auf Kalorien und Punkte achten musst dann nimm ruhig dieses Rezept.

2 Eier | 250g Rahmspinat | 250g mittelalten Gouda gerieben | 200g Kräuterfrischkäse | 200g Räucherlachs | Salz & Pfeffer

 

Für alle PÜNKTCHEN habe ich es etwas abgewandelt und punktefreundlicher zubereitet. Dem Geschmack tut es absolut keinen Abbruch!

2 Eier | 250g Rahmspinat | 50g jungen Gouda gerieben | 150g Kräuterfrischkäse 0,2% Fett absolut | Räucherlachs | Salz & Pfeffer

 

 

Spinat auftauen lassen, mit den Eiern vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse darauf verteilen. Geriebenen Gouda über die Spinatmasse streuen und 20 Minuten bei 180° C Ober- und Unterhitze backen. Aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen!
Jetzt musst Du nur noch den Kräuterfrischkäse auf dem Teig verteilen, den Räucherlachs drauf legen und ganz vorsichtig zusammenrollen. Wenn du es etwas schärfer magst dann misch einfach etwas Meerrettich unter den Frischkäse! In Klarsichtfolie einpacken und für ca. acht Stunden in den Kühlschrank legen. Je länger die Rolle durchziehen kann desto besser schmeckt sie. Ich bereite sie immer abends vor und leg sie über Nacht in den Kühlschrank. Anschließen noch in Scheiben Schneiden und fertig! Die ganze Rolle hat nur 13 SP!

 

Ich liebe dieses Rezept und ganz ehrlich, wenn dieser Räucherlachs nicht so unglaublich teuer wär würde ich wahrscheinlich täglich so eine Portion verdrücken. Freitag geht es mit einem neuen Wochenrückblick weiter im Thema Abnehmen. Wie es bisher gelaufen ist kannst du hier und hier nachlesen. Bis dahin bleib gesund und glücklich!

Wochenrückblick – Meine dritte Woche mit Weight Watchers

By Posted on 2 4 m read 1.3K views

Es ist wieder soweit, heute ist Freitag und es ist Wiegetag! In meinem Wochenrückblick der zweiten Wochen hatte ich erwähnt dass ich den Wiegetag verlegt habe. Wir waren für den Sonntag ins Restaurant eingeladen und ich hatte ehrlich gesagt Schiss am Dienstag eine Zunahme auf der Waage zu sehen. Jetzt fühle ich mich aber sehr wohl mit der Entscheidung und werde den Wiegetag bei Freitag lassen.

 

Gesundheit und Wohlbefinden

Gesundheitlich ging es mir diese Woche leider gar nicht gut. Mich hatte es voll erwischt. In der Hoffnung auf Besserung habe ich von meiner Hausärztin ein Antibiotikum verschrieben bekommen was mir schnell helfen sollte. Unglücklicherweise habe ich es nicht vertragen und mit starken Magenproblemen und Übelkeit zu tun gehabt. Dienstag habe ich ein anderes, weniger starkes, bekommen und das vertrage ich sehr gut. Ich fühle mich auch schon deutlich besser und habe meine Stimme wieder. Die ganzen Tage hatte ich das Gefühl mir hätte Jemand den Hals zubetoniert. Furchtbar für eine Quasselstrippe wie mich.

 

Was gab´s Leckers?

Diese Woche war ich leider nicht sonderlich kreativ und absolut nicht in Stimmung mir etwas Besonderes zum Essen zuzubereiten und meist habe ich auch vergessen es zu fotografieren. Kurz: es gab sehr viele Eier!

wochedreimitww

Mittags gab es bei mir an drei Tagen Brokkoli Nudeln (einfach lecker), an zwei Tagen Plov (russisches Reisgericht) und die restlichen zwei Tage gab es Ei auf Brot. Zum Frühstück und Abendessen habe ich öfters Skyr mit Flave Drops oder auch wieder meine geliebten Spiegeleier auf Rucola Brot gegessen. Insgesamt war ich immer satt und meine Punkte habe ich zum ersten Mal auch immer alle aufgebraucht.

 

Überbackene Brokkoli Nudeln

Röschen von 500g Brokkoli | 1 rote Paprika | 5 Frühlingszwiebel | etwas Gemüsebrühe (instant) | 1 Knoblauchzehe | 100g Schmand | 1 EL ÖL | 50g geriebenen Käse | 200g Nudel (roh)| Salz & Pfeffer

wwbrokkolinudel

Gemüse in der Küchenmaschine durch die Reibe geben. In einer großen Pfanne Öl erhitzen und das Gemüse darin an braten. Knoblauch pressen und zugeben. ca. 500ml kochendes Wasser und die Gemüsebrühe dazugeben und aufkochen lassen. Schmand einrühren und die Nudeln zugeben. Gut vermengen und ca. 5 Minuten kochen lassen (hatte Nudeln mit einer Kochzeit von 6 Minuten). Wenn es zu trocken wird einfach noch etwas Wasser zugießen damit die Nudeln garen können. Wenn die Nudeln gar sind, alles in eine Auflaufform geben, mit Käse bestreuen und bei 180° C Ober- und Unterhitze für 20 Minuten überbacken. Fertig sind die Brokkoli Nudeln!

Ich habe die Auflaufform in sechs Portionen geteilt, so ergeben sich 7 SP je Portion! Ich fand es sehr lecker und eine Portion hat mir völlig ausgereicht. Für diejenigen die noch den Liebsten satt bekommen müssen und dieser auch noch zu den Fleischfressern gehört empfehle ich eine Fleischbeilage. Nächstes Mal werde ich noch Hühnerbrust anbraten und zugeben. Dann ist der Liebste auch zufrieden gestellt und satt. Generell ist es aber schon alleine durch die Nudeln sättigend.

 

Sport und Bewegung

Krankengymnastik und auch sonstige sportliche Aktivitäten sind diese Woche gänzlich ausgefallen. Mir ging es einfach nicht gut und krank sollte man ja eh nicht sporteln. Stattdessen habe ich versucht viel spazieren zu gehen soweit das Wetter es zugelassen hat. Die Spaziergänge waren aber auch extrem anstrengend. Meint man gar nicht aber wenn man angeschlagen ist, fällt selbst das schwer.

 

Abnahme und Gewicht

Wenn ich abgenommen habe, freue ich mich immer ganz besonders darauf den Wochenrückblick zu schreiben. Es ist ungemein motivieren wenn ich von einem Erfolg berichten darf. So auch diese Woche! Diese Woche habe ich insgesamt 1 Kilo abgenommen. Seit dem Start mit Weight Watchers, sprich seit dem 09. Januar, habe ich insgesamt 4,7 Kilo abgenommen. Für mich ist das einfach ein unglaublich tolles Ergebnis, gerade weil ich vorher schon zehn Kilo abgenommen habe. Das bedeutet auch gleichzeitig dass es nicht nur Wasser ist, sondern Fett. Ich bin einfach total glücklich mit dem WW Your Way Programm und für mich ist es My Way.

 
DatumGewicht+/-Seit Start
01.02.18 93,2 -1,0 -4,7
26.01.18 94,2 -0,8 -3,7
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

Diese Woche habe ich, um zusätzlich schon mal langsam mit dem Workout anzufangen, die 30 Tage Bauch Challenge gestartet. Ich mach mich auf die Suche nach meinen verlorenen Bauchmuskeln. Nach zwei Schwangerschaften muss man tief graben. Ich bin gespannt wie ich das hinbekomme, bin aber guter Dinge und bekomme tatkräftige Unterstützung aus meiner WhatsApp Pünktchen Gruppe.

Mit diesem tollen Ergebnis verabschiede ich mich bei Dir. Wir lesen uns morgen zu den 1000 Fragen an dich selbst #5, wenn Du magst. Wenn Du gerne mehr über mich erfahren willst dann schau doch einfach auf dem Blog Post zu den 1000 Fragen an dich selbst #1 – 4 vorbei. Achtung sehr lang und sehr persönlich! Bis dahin bleib gesund und glücklich.

Wochenrückblick – Meine zweite Woche mit Weight Watchers

By Posted on 1 3 m read 918 views

Meine zweite Woche mit Weight Watchers ist nun vorbei. Heute ist Dienstag und Dienstag ist hier großer Wiegetag. Bevor es hier ans angemachte geht gibt´s für Dich natürlich wieder einen kleinen Rückblick auf meine Woche.

Die erste Woche verging wie im Flug und das Ergebnis von -2,5kg war natürlich extrem motivierend. So startete ich also hochmotiviert in die zweite Woche. Ich habe mich mehr in die WW Community eingebracht und viele tolle und vor allem inspirierende und motivierende Menschen kennen gelernt. Es ist einfach unglaublich was einige schon geleistet. Ich stehe noch ganz am Anfang meiner Reise und Ihre Disziplin ist für mich eine enorme Motivation.

Die zweite Woche – meine Mahlzeiten

Weight Watchers die zweite Woche

Meine Mahlzeiten enthielten diese Woche mehr Kohlenhydrate in Form von Nudeln und Reis. Ich liebe Nudeln aber irgendwie schein mein Körper bzw. Stoffwechsel diese nicht so recht zu mögen. Ich fühle mich schlapper und habe einen Blähbauch. Lasse ich die Nudeln, Reis und Co. weg geht´s mir besser. Ehrlich gesagt gefällt mir diese Tatsache nicht besonders. In der Vergangenheit hatte ich schon die Befürchtung dass es an den Teigwaren liegt, habe angefangen mich LowCarb zu ernähren und siehe da, mir ging es besser. Ich war nicht mehr so schlapp und mein allgemeines Wohlbefinden war einfach viel besser. Natürlich bedeutet es jetzt nicht dass ich komplett auf Nudeln verzichten werde aber ich werde den Genuss doch recht einschränken.

Ich habe weiter meine Lebensmittel aus dem Vorratsschrank aufgebraucht und bin daher noch nicht richtig in die Weight Watchers Rezeptwelt vorgedrungen. Aus der Community habe ich das ein oder andere Rezept gesichtet das mich dann doch sehr gereizt hat. Einige Bilder habe ich auch wieder für dich zusammengestellt, wenn auch nicht so viele wie letzte Woche.

Seit Samstag gehöre ich unter die FitBit Träger und hoffe mich so etwas mehr zu bewegen bzw. es so besser kontrollieren zu können. Ich finde es ganz spannend was man mit dem Schätzchen alles messen kann bzw. welche Werte es aufzeichnet. Samstag kam ich zwar nicht auf meine 10000 Schritte aber unser Spaziergang fiel auch aus weil es nur am Regnen war. Sonntag kam dann der komplette Einsturz was die Schrittzählung angeht. Mich hat es doch noch erwischt und so verbrachte ich die meiste Zeit auf dem Sofa oder im Bett.

Montag habe ich meine erste Stunde Krankengymnastik am Gerät gehabt und obwohl ich angeschlagen war habe ich mich danach doch wirklich gut gefühlt. Insgesamt liegen noch fünf Stunden vor mir und ich hoffe dass es meinen Rücken dann besser geht.  Sport werde ich in Angriff nehmen wenn ich wieder ganz fit bin.

So und nun zu meinem Wiegeergebnis! Diese Woche ist es nicht ganz so viel wie in der ersten Woche aber das war zu erwarten und ist auch völlig ok. Ich habe insgesamt 400g abgenommen und bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Ich habe mich auch dazu entschieden ab sofort mein Gewicht zu nennen. Lange war es mir unangenehm aber da jetzt auch mein Liebster Bescheid weiß und es einfach auch nicht zu übersehen ist, kann ich es hier auch teilen. Als meine Abnehmreise mit LowCarb begann wog ich 107,9kg. Beim Start mit Weight Watchers war ich bei 97,9lg, genau zehn Kilo leichter.

Abnahme mit Weight Watchers

DatumGewicht+/-Seit Start
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

Die zweite Woche ist um und der nächte Wochenrückblick folgt am Freitag da ich meinen Wiegetag verlegt habe. Bis dahin blieb gesund und glücklich.

Wochenrückblick – Meine erste Woche mit Weight Watchers

By Posted on 0 3 m read 9K views

Mama nimmt ab! Ja, es hat sich in der letzten Woche tatsächlich was getan und somit gibt es heute meinen ersten Wochenrückblick mit Weight Watchers. Das neue WW Your Way Programm hat mich einfach total angesprochen und somit fiel die Entscheidung auch recht spontan für das Online Programm. Mit der LowCarb bzw. Ketogenen Ernährung konnte ich zwar auch schon gute Erfolge verzeichnen und meine ersten zehn Kilo sind geschafft aber auf Dauer ist es natürlich nichts. Ich esse gerne und bin einfach nicht bereit mein restliches, langes Leben auf Nudeln, Kartoffeln etc. zu verzichten. Weight Watchers ist für mich eine gesunde, ausgewogene Ernährung ohne Verbote und so sollte es sein.

Am 9. Januar bin ich also mit dem Programm gestartet und die erste Woche ist einfach unglaublich schnell verflogen. Zeit also für den ersten Wochenrückblick! Jetzt willst Du natürlich wissen wie viel ich in dieser Woche abgenommen habe. Für mich sind Zahlen auch immer eine super Motivation daher verstehe ich das nur zu gut aber ich möchte Dir als erstes zeigen was ich in meiner ersten Woche alles leckeres gegessen habe.

 

 

Weight Watchers kann so lecker sein!

 

 

Ich habe versucht so viele Mahlzeiten wie möglich auf einem Bild festzuhalten und bei der Durchsicht ist mir aufgefallen dass ich mich noch sehr im LowCarb Bereich bewege. Ab und an gab es auch Nudeln oder etwas Reis aber sonst meist ohne. Gewohnheit! Dies gilt es kommende Woche eindeutig zu verbessern. Auf meine Frühstückseier werde ich aber nicht verzichten können den so ein Spiegelei mit Lachs und Rucola ist ja doch schon was Feines und gehört zu meinen Favoriten. Mittags kann ich locker noch mehr Kohlenhydrate einbauen denn mein tägliches Punktekonto war immer mehr als ausreichend. Die erste Woche steht bei mir auch noch ganz im Zeichen “erst Vorräte aufbrauchen” daher musste ich mit dem arbeiten was ich noch im Vorratsschrank habe. Sobald dies geschafft ist werde ich mich an einigen Rezepten aus der Weight Watchers App probieren. Es gibt so tolle Rezepte die super für die Familienküche geeignet sind.

 

Wohlbefinden und Gewicht

Es ist ja kein Geheimnis dass man am Anfang bzw. in der ersten Woche einer “Diät”, was Weight Watchers für mich eindeutig nicht ist, mehr abnimmt als in den folgenden. Meine erste “Diät” Phase liegt ja bereits hinter mir und die ersten zehn Kilo sind auch Geschichte, daher habe ich mich darauf eingestellt nicht die wahnsinns Abnahme zu erreichen. Natürlich habe ich gehofft dass es bei mindestens 500g liegen wird aber für mich wären selbst 200g ein großer Erfolg. Rechnet man 200g die Woche auf ein Jahr aus sind’s immerhin knappe zehn Kilo!

Wie dem auch sei! Es ist Dienstag und Dienstag ist bei mir WIEGETAG! Ich steige heute Morgen also total aufgeregt, nervös und voller Vorfreude auf meine Waage uuuund sie zeigt mir doch glatt -2,5kg in meiner ersten Woche!!! Das ist ein unglaublich gutes Gefühl und bei weitem mehr als ich mir erhofft hatte. Die Motivation ist gleich mal eine Etage höher gefahren und ich freu mich darüber wie mein kleines Krebsmädchen über ein Ü-Ei.

Ach ich könnte platzen vor Freude. Ich habe lecker gegessen, hatte keinen Tag Hunger und habe mir am Samstag sogar einen Lamacun und zwei Gläser Weißwein gegönnt. Das ist es was Weight Watchers für mich zu KEINER Diät macht! Natürlich ist mir bewusst dass es nicht jede Woche so weiter gehen kann aber jedes Gramm ist für mich ein weiterer Schritt in Richtung meines Ziels und meines Wohlfühlgewichts.

Ich starte also heute in die zweite Woche mit Weight Watchers und freu mich drauf! Bis dahin bleib gesund und glücklich!