Instagram did not return a 200.

Tag Archives wochenrückblick

Wochenrückblick – Meine dritte Woche mit Weight Watchers

By Posted on 2 4 m read 1.3K views

Es ist wieder soweit, heute ist Freitag und es ist Wiegetag! In meinem Wochenrückblick der zweiten Wochen hatte ich erwähnt dass ich den Wiegetag verlegt habe. Wir waren für den Sonntag ins Restaurant eingeladen und ich hatte ehrlich gesagt Schiss am Dienstag eine Zunahme auf der Waage zu sehen. Jetzt fühle ich mich aber sehr wohl mit der Entscheidung und werde den Wiegetag bei Freitag lassen.

 

Gesundheit und Wohlbefinden

Gesundheitlich ging es mir diese Woche leider gar nicht gut. Mich hatte es voll erwischt. In der Hoffnung auf Besserung habe ich von meiner Hausärztin ein Antibiotikum verschrieben bekommen was mir schnell helfen sollte. Unglücklicherweise habe ich es nicht vertragen und mit starken Magenproblemen und Übelkeit zu tun gehabt. Dienstag habe ich ein anderes, weniger starkes, bekommen und das vertrage ich sehr gut. Ich fühle mich auch schon deutlich besser und habe meine Stimme wieder. Die ganzen Tage hatte ich das Gefühl mir hätte Jemand den Hals zubetoniert. Furchtbar für eine Quasselstrippe wie mich.

 

Was gab´s Leckers?

Diese Woche war ich leider nicht sonderlich kreativ und absolut nicht in Stimmung mir etwas Besonderes zum Essen zuzubereiten und meist habe ich auch vergessen es zu fotografieren. Kurz: es gab sehr viele Eier!

wochedreimitww

Mittags gab es bei mir an drei Tagen Brokkoli Nudeln (einfach lecker), an zwei Tagen Plov (russisches Reisgericht) und die restlichen zwei Tage gab es Ei auf Brot. Zum Frühstück und Abendessen habe ich öfters Skyr mit Flave Drops oder auch wieder meine geliebten Spiegeleier auf Rucola Brot gegessen. Insgesamt war ich immer satt und meine Punkte habe ich zum ersten Mal auch immer alle aufgebraucht.

 

Überbackene Brokkoli Nudeln

Röschen von 500g Brokkoli | 1 rote Paprika | 5 Frühlingszwiebel | etwas Gemüsebrühe (instant) | 1 Knoblauchzehe | 100g Schmand | 1 EL ÖL | 50g geriebenen Käse | 200g Nudel (roh)| Salz & Pfeffer

wwbrokkolinudel

Gemüse in der Küchenmaschine durch die Reibe geben. In einer großen Pfanne Öl erhitzen und das Gemüse darin an braten. Knoblauch pressen und zugeben. ca. 500ml kochendes Wasser und die Gemüsebrühe dazugeben und aufkochen lassen. Schmand einrühren und die Nudeln zugeben. Gut vermengen und ca. 5 Minuten kochen lassen (hatte Nudeln mit einer Kochzeit von 6 Minuten). Wenn es zu trocken wird einfach noch etwas Wasser zugießen damit die Nudeln garen können. Wenn die Nudeln gar sind, alles in eine Auflaufform geben, mit Käse bestreuen und bei 180° C Ober- und Unterhitze für 20 Minuten überbacken. Fertig sind die Brokkoli Nudeln!

Ich habe die Auflaufform in sechs Portionen geteilt, so ergeben sich 7 SP je Portion! Ich fand es sehr lecker und eine Portion hat mir völlig ausgereicht. Für diejenigen die noch den Liebsten satt bekommen müssen und dieser auch noch zu den Fleischfressern gehört empfehle ich eine Fleischbeilage. Nächstes Mal werde ich noch Hühnerbrust anbraten und zugeben. Dann ist der Liebste auch zufrieden gestellt und satt. Generell ist es aber schon alleine durch die Nudeln sättigend.

 

Sport und Bewegung

Krankengymnastik und auch sonstige sportliche Aktivitäten sind diese Woche gänzlich ausgefallen. Mir ging es einfach nicht gut und krank sollte man ja eh nicht sporteln. Stattdessen habe ich versucht viel spazieren zu gehen soweit das Wetter es zugelassen hat. Die Spaziergänge waren aber auch extrem anstrengend. Meint man gar nicht aber wenn man angeschlagen ist, fällt selbst das schwer.

 

Abnahme und Gewicht

Wenn ich abgenommen habe, freue ich mich immer ganz besonders darauf den Wochenrückblick zu schreiben. Es ist ungemein motivieren wenn ich von einem Erfolg berichten darf. So auch diese Woche! Diese Woche habe ich insgesamt 1 Kilo abgenommen. Seit dem Start mit Weight Watchers, sprich seit dem 09. Januar, habe ich insgesamt 4,7 Kilo abgenommen. Für mich ist das einfach ein unglaublich tolles Ergebnis, gerade weil ich vorher schon zehn Kilo abgenommen habe. Das bedeutet auch gleichzeitig dass es nicht nur Wasser ist, sondern Fett. Ich bin einfach total glücklich mit dem WW Your Way Programm und für mich ist es My Way.

 
DatumGewicht+/-Seit Start
01.02.18 93,2 -1,0 -4,7
26.01.18 94,2 -0,8 -3,7
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

Diese Woche habe ich, um zusätzlich schon mal langsam mit dem Workout anzufangen, die 30 Tage Bauch Challenge gestartet. Ich mach mich auf die Suche nach meinen verlorenen Bauchmuskeln. Nach zwei Schwangerschaften muss man tief graben. Ich bin gespannt wie ich das hinbekomme, bin aber guter Dinge und bekomme tatkräftige Unterstützung aus meiner WhatsApp Pünktchen Gruppe.

Mit diesem tollen Ergebnis verabschiede ich mich bei Dir. Wir lesen uns morgen zu den 1000 Fragen an dich selbst #5, wenn Du magst. Wenn Du gerne mehr über mich erfahren willst dann schau doch einfach auf dem Blog Post zu den 1000 Fragen an dich selbst #1 – 4 vorbei. Achtung sehr lang und sehr persönlich! Bis dahin bleib gesund und glücklich.

Wochenrückblick – Meine zweite Woche mit Weight Watchers

By Posted on 1 3 m read 918 views

Meine zweite Woche mit Weight Watchers ist nun vorbei. Heute ist Dienstag und Dienstag ist hier großer Wiegetag. Bevor es hier ans angemachte geht gibt´s für Dich natürlich wieder einen kleinen Rückblick auf meine Woche.

Die erste Woche verging wie im Flug und das Ergebnis von -2,5kg war natürlich extrem motivierend. So startete ich also hochmotiviert in die zweite Woche. Ich habe mich mehr in die WW Community eingebracht und viele tolle und vor allem inspirierende und motivierende Menschen kennen gelernt. Es ist einfach unglaublich was einige schon geleistet. Ich stehe noch ganz am Anfang meiner Reise und Ihre Disziplin ist für mich eine enorme Motivation.

Die zweite Woche – meine Mahlzeiten

Weight Watchers die zweite Woche

Meine Mahlzeiten enthielten diese Woche mehr Kohlenhydrate in Form von Nudeln und Reis. Ich liebe Nudeln aber irgendwie schein mein Körper bzw. Stoffwechsel diese nicht so recht zu mögen. Ich fühle mich schlapper und habe einen Blähbauch. Lasse ich die Nudeln, Reis und Co. weg geht´s mir besser. Ehrlich gesagt gefällt mir diese Tatsache nicht besonders. In der Vergangenheit hatte ich schon die Befürchtung dass es an den Teigwaren liegt, habe angefangen mich LowCarb zu ernähren und siehe da, mir ging es besser. Ich war nicht mehr so schlapp und mein allgemeines Wohlbefinden war einfach viel besser. Natürlich bedeutet es jetzt nicht dass ich komplett auf Nudeln verzichten werde aber ich werde den Genuss doch recht einschränken.

Ich habe weiter meine Lebensmittel aus dem Vorratsschrank aufgebraucht und bin daher noch nicht richtig in die Weight Watchers Rezeptwelt vorgedrungen. Aus der Community habe ich das ein oder andere Rezept gesichtet das mich dann doch sehr gereizt hat. Einige Bilder habe ich auch wieder für dich zusammengestellt, wenn auch nicht so viele wie letzte Woche.

Seit Samstag gehöre ich unter die FitBit Träger und hoffe mich so etwas mehr zu bewegen bzw. es so besser kontrollieren zu können. Ich finde es ganz spannend was man mit dem Schätzchen alles messen kann bzw. welche Werte es aufzeichnet. Samstag kam ich zwar nicht auf meine 10000 Schritte aber unser Spaziergang fiel auch aus weil es nur am Regnen war. Sonntag kam dann der komplette Einsturz was die Schrittzählung angeht. Mich hat es doch noch erwischt und so verbrachte ich die meiste Zeit auf dem Sofa oder im Bett.

Montag habe ich meine erste Stunde Krankengymnastik am Gerät gehabt und obwohl ich angeschlagen war habe ich mich danach doch wirklich gut gefühlt. Insgesamt liegen noch fünf Stunden vor mir und ich hoffe dass es meinen Rücken dann besser geht.  Sport werde ich in Angriff nehmen wenn ich wieder ganz fit bin.

So und nun zu meinem Wiegeergebnis! Diese Woche ist es nicht ganz so viel wie in der ersten Woche aber das war zu erwarten und ist auch völlig ok. Ich habe insgesamt 400g abgenommen und bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Ich habe mich auch dazu entschieden ab sofort mein Gewicht zu nennen. Lange war es mir unangenehm aber da jetzt auch mein Liebster Bescheid weiß und es einfach auch nicht zu übersehen ist, kann ich es hier auch teilen. Als meine Abnehmreise mit LowCarb begann wog ich 107,9kg. Beim Start mit Weight Watchers war ich bei 97,9lg, genau zehn Kilo leichter.

Abnahme mit Weight Watchers

DatumGewicht+/-Seit Start
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

Die zweite Woche ist um und der nächte Wochenrückblick folgt am Freitag da ich meinen Wiegetag verlegt habe. Bis dahin blieb gesund und glücklich.

Wochenrückblick – Meine erste Woche mit Weight Watchers

By Posted on 0 3 m read 9K views

Mama nimmt ab! Ja, es hat sich in der letzten Woche tatsächlich was getan und somit gibt es heute meinen ersten Wochenrückblick mit Weight Watchers. Das neue WW Your Way Programm hat mich einfach total angesprochen und somit fiel die Entscheidung auch recht spontan für das Online Programm. Mit der LowCarb bzw. Ketogenen Ernährung konnte ich zwar auch schon gute Erfolge verzeichnen und meine ersten zehn Kilo sind geschafft aber auf Dauer ist es natürlich nichts. Ich esse gerne und bin einfach nicht bereit mein restliches, langes Leben auf Nudeln, Kartoffeln etc. zu verzichten. Weight Watchers ist für mich eine gesunde, ausgewogene Ernährung ohne Verbote und so sollte es sein.

Am 9. Januar bin ich also mit dem Programm gestartet und die erste Woche ist einfach unglaublich schnell verflogen. Zeit also für den ersten Wochenrückblick! Jetzt willst Du natürlich wissen wie viel ich in dieser Woche abgenommen habe. Für mich sind Zahlen auch immer eine super Motivation daher verstehe ich das nur zu gut aber ich möchte Dir als erstes zeigen was ich in meiner ersten Woche alles leckeres gegessen habe.

 

 

Weight Watchers kann so lecker sein!

 

 

Ich habe versucht so viele Mahlzeiten wie möglich auf einem Bild festzuhalten und bei der Durchsicht ist mir aufgefallen dass ich mich noch sehr im LowCarb Bereich bewege. Ab und an gab es auch Nudeln oder etwas Reis aber sonst meist ohne. Gewohnheit! Dies gilt es kommende Woche eindeutig zu verbessern. Auf meine Frühstückseier werde ich aber nicht verzichten können den so ein Spiegelei mit Lachs und Rucola ist ja doch schon was Feines und gehört zu meinen Favoriten. Mittags kann ich locker noch mehr Kohlenhydrate einbauen denn mein tägliches Punktekonto war immer mehr als ausreichend. Die erste Woche steht bei mir auch noch ganz im Zeichen “erst Vorräte aufbrauchen” daher musste ich mit dem arbeiten was ich noch im Vorratsschrank habe. Sobald dies geschafft ist werde ich mich an einigen Rezepten aus der Weight Watchers App probieren. Es gibt so tolle Rezepte die super für die Familienküche geeignet sind.

 

Wohlbefinden und Gewicht

Es ist ja kein Geheimnis dass man am Anfang bzw. in der ersten Woche einer “Diät”, was Weight Watchers für mich eindeutig nicht ist, mehr abnimmt als in den folgenden. Meine erste “Diät” Phase liegt ja bereits hinter mir und die ersten zehn Kilo sind auch Geschichte, daher habe ich mich darauf eingestellt nicht die wahnsinns Abnahme zu erreichen. Natürlich habe ich gehofft dass es bei mindestens 500g liegen wird aber für mich wären selbst 200g ein großer Erfolg. Rechnet man 200g die Woche auf ein Jahr aus sind’s immerhin knappe zehn Kilo!

Wie dem auch sei! Es ist Dienstag und Dienstag ist bei mir WIEGETAG! Ich steige heute Morgen also total aufgeregt, nervös und voller Vorfreude auf meine Waage uuuund sie zeigt mir doch glatt -2,5kg in meiner ersten Woche!!! Das ist ein unglaublich gutes Gefühl und bei weitem mehr als ich mir erhofft hatte. Die Motivation ist gleich mal eine Etage höher gefahren und ich freu mich darüber wie mein kleines Krebsmädchen über ein Ü-Ei.

Ach ich könnte platzen vor Freude. Ich habe lecker gegessen, hatte keinen Tag Hunger und habe mir am Samstag sogar einen Lamacun und zwei Gläser Weißwein gegönnt. Das ist es was Weight Watchers für mich zu KEINER Diät macht! Natürlich ist mir bewusst dass es nicht jede Woche so weiter gehen kann aber jedes Gramm ist für mich ein weiterer Schritt in Richtung meines Ziels und meines Wohlfühlgewichts.

Ich starte also heute in die zweite Woche mit Weight Watchers und freu mich drauf! Bis dahin bleib gesund und glücklich!