Instagram did not return a 200.

Tag Archives Kekse

Die weltbesten Vanille Pudding Plätzchen

By Posted on 0 3 m read 12.6K views

Plätzchen kann es zur Weihnachtszeit nie genug geben. Unser Krebsmädchen scheint sie als Grundnahrungsmittel zu betrachten und verlangt ständig nach welchen. Daher habe ich gestern Abend noch flott welche gebacken.

Sie hatte schon Sorge keine mehr für den Weihnachtsmann/ das Christkind übrig zu haben. Die Vorbereitungen auf den Besuch laufen hier schon seit Tagen. Die Plätzchen und die Milch haben sogar schon einen festen Platz zugewiesen bekommen damit sie auch ja gesehen werden.  Es ist so schön wenn die Kleinen noch an das Christkind oder/ und den Weihnachtsmann glauben und ich hoffe es bleibt auch lange so. Meist ist es ja vorbei wenn es in die Schule geht.

Ich habe diese Plätzchen letztes Jahr schon gebacken und dieses Jahr ein anderes Rezept ausprobiert. Dieses Rezept ist fast identisch mit dem vom letzten Jahr aber die Zubereitung ist einfach viel schneller. Geschmacklich tuen die sich nicht viel obwohl ich die zweite Variante sogar etwas fluffiger und Geschmackintensiver finde. Probiere es einfach selber mal aus.

 

Plätzchen Variante 1

Vanille Puding Plätzchen

250 g Butter | 100 g Puderzucker | 1 Pck. Vanillezucker | 260 g Mehl | 3 Pck. Puddingpulver ( Bourbon- Vanille, 37 g) | 1 EL Milch

Die Butter weich werden lassen und schaumig rühren. Puderzucker sowie Vanillezucker hinzugeben. Das Mehl sieben, mit dem Puddingpulver mischen und nach und nach zur Puderzuckermasse geben. Milch zugeben und gut durchrühren. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und diese etwas platt drücken. Ich hab eine Gabel benutzt, so bekommen die Kekse ein schönes Muster. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech bei 175° ca. 15 Minuten backen, evtl. kürzer oder länger, je nach Ofen. Die Plätzchen sollten schön hell bleiben. Auf einem Küchenrost erkalten lassen und luftdicht aufbewahren, wenn ihr es schafft. So lecker wie die sind, sind im nu vernascht!

Plätzchen Variante 2

Pudingplätzchen

250 g Butter | 100 g Puderzucker | 2 Pck. Vanillezucker | 300 g Mehl | 2 Pck. Puddingpulver ( Bourbon- Vanille, 37 g)

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig kneten. Wenn Du eine Küchenmaschine hast dann lass diese lieber die Arbeit machen denn es geht ganz schön in die Arme. Jetzt nur noch gleichlange und dicke Würstchen rollen und für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Würstchen in etwa 0,5cm breite Scheiben schneiden und mit der Gabel etwas andrücken. Bei 180°C ca. 15 Minuten backen.

Es lohnt sich in jedem Fall etwas mehr von diesen himmlisch leichten Plätzchen zu backen das sie wirklich sehr schnell verspeist sind. Wenn Du sie noch nicht kennst dann probiere sie unbedingt aus, deine Familie und Gäste werden sie lieben. Ich habe einige mit rosa Zuckerguss und Zuckerperlen verziert, ganz Mädchenmama halt. Sie sehen toll aus und sind perfekt zum festlichen Kaffee.

Wenn du lieber etwas Schokoladiges magst dann schau dir die Christmas Cookies an oder den Klassiker die Zimtsterne. Für mehr leckere Inspirationen besucht unbeding Kathy unter kathyloves.de. Sie hat ganz wunderbare Rezepte.

Ich wünsche Dir wundervolle Weihnachtstage und ruhige Stunden mit Deinen Liebsten. Bleib gesund und glücklich.

Zimtsterne – Die leckersten Kekse zu Weihnachten

By Posted on 0 2 m read 996 views

Auf die Plätzchen, fertig back! Es gibt wohl keine schönere Jahreszeit zum Backen als die Weihnachtszeit. Der Dezember versinkt im wundervollen Duft von Zimt und Vanille, die Häuser sind mit Lichtern geschmückt und wir Eltern freuen uns über leuchtende Kinderaugen wenn sie die ersten Plätzchen ausstechen dürfen. Heute gibt´s Plätzchen die bei uns an Weihnachten nicht mehr fehlen dürfen! Zimtsterne, gehören seit gut zwei Jahren (ja erst!) zu unseren absoluten Lieblingen. Ich mochte Zimt nie richtig aber irgendwie bin ja doch noch auf den Geschmack gekommen.

Mein kleines Krebsmädchen unterstützt mich selbstverständlich wieder beim Backen. Backen mit Kindern macht doch so viel mehr Freude als allein. Das Krebsmädchen liebt es zu backen und ich beobachte sie gerne dabei wie sie voll konzentriert Ihren Teig ausrollt und Ihre Reh Augen dabei vor Freude strahlen. Schon letzten Jahr hat sie es ganz wundervoll gemeistert und ganz alleine Ihre kleinen Sternchen ausgestochen. Dieses Jahr hat Sie noch mehr Geschick aber die Freude ist immer noch so groß als mache sie es zum ersten Mal. Es ist einfach toll zu sehen wie Sie sich die einzelnen Schritte von mir abguckt und nachmacht.

Zimtsterne

Zimtsterne

250g Puderzucker | 3 Eiweiß (M) | Salz | 2 gestrichene TL Zimt | 350 g gemahlene Mandeln (mit Haut) | etwas Mehl | 1 Gefrierbeutel o. Einmalspritzbeutel | Backpapier

Puderzucker durchsieben, Eiweiß und eine Prise Salz steif schlagen, Puderzucker dabei nach und nach einrieseln lassen. Zum Bestreichen der Sterne ca. 6 EL Eischnee entnehmen. Zimt mit Mandeln mischen und unter den übrigen Eischnee heben. Teig auf eine mit Puderzucker bestäubte Arbeitsfläche ca. 1/2 cm dick ausrollen. Sterne ausstechen. Rest Teig immer wieder verkneten und ausrollen. Ausstecher zwischendurch in Mehl tauchen und abklopfen damit der Teig nicht so dran kleben bleibt. Ofen vorheizen, Umluft: 125 °C. Zimtsterne auf die Backbleche setzten, vom Gefrierbeuten eine kleine Ecke abschneiden, Eischnee auf die Zimtsterne spritzen und verstreichen. Nacheinander im Ofen ca. 15. Minuten backen. Gut auskühlen lassen und ab damit in die Keksdose. Sie halten sich 2-3 Wochen, wenn Ihr es schafft so lange die Finger davon zu lassen.

Wenn Du mal nicht ganz so viel Zeit zum Backen hast, probiere doch mal die Christmas Cookies. Die gehen schnell und sehr einfach. Auch toll zum gemeinsamen Backen mit Kleinkindern.

Christmas Cookies – schnell und einfach

By Posted on 2 2 m read 1.2K views

Benötigt die Weihnachtsbäckerei doch noch mal einen last Minute Nachschub. dann sind diese Christmas Cookies perfekt. Ich LIEBE schnelle Rezepte und dieses hier ist super einfach und geht schnell. Schokoladen Fans bekommt man damit auch sicherlich zufrieden gestellt und hübsch anzusehen sind sie auch, wenn du also noch mal flott was zaubern willst dann versuch doch diese Christmas Cookies.

Christmas Cookies

1 Ei | 175g braunen Rohrzucker | 1 Päckchen Vanillezucker | 1/2 TL Salz | 110g Margarine  | 145g Mehl | 1 TL Backpulver | 30g Kakao | 20g Schokotropfen | bunte Streusel | 100g weiße Schokolade

Verrühre zuerst das Ei, Rohrzucker, Vanillezucker und Salz mit dem Schneebesen zu einer glatten Masse. Nun die Margarine unterrühren und anschließend das Mehl, Backpulver, Kakao und Schokotropfen zugeben und alles zu einem Teig verrühren. Der Teig sollte klebrig sein. Mit einem Teelöffel nun den Teig in kleinen Portionen auf einem mit Backpapier belegten Rost verteilen. Jetzt noch für 15 Minuten bei 180° C in den Ofen schieben und fertig. Die weiße Schokolade schmelzen und die Kekse zur Hälfte in Schokolade tunken. Du kannst sie jetzt so lassen oder aber du bestreust sie mit den Streuseln. Die Kekse für zwei Stunden kalt stellen und anschließend mit einem Glas Milch genießen. LECKER! Sie machen optisch auch was her finde ich.

Unser Krebsmädchen liebt Kekse und der Dezember ist bei Ihr immer der absolute Schlemmermonat. Diese Christmas Cookies mag sie sehr gerne und am liebsten ohne die weiße Schokolade. Das kleine Löwenmädchen findet alles Schokoladige oder generell Süße,  irgendwie so gar nicht toll. Naja kommt bestimmt noch, besser später als früher!