Instagram did not return a 200.

Wochenrückblick #7 | Es ist Halbzeit!

By Posted on 4 2 m read 1.3K views

Die siebte Woche mit Weight Watchers startete unglücklicherweise mit dem Geburtstag meines Liebsten. An sich ja ein schöner Tag aber nicht gerade günstig um punktefreundlich zu essen. Nicht nur das wir lecker Sushi essen waren es gab auch noch diese Kalorienbombe die sich муравейник schimpft und so gar nicht LowCarb ist. Da hat ein Stückchen, ein kleines, schmales Stückchen, schon um die 38 Punkte. Da kannst Du dir ja zusammen rechnen was ich an diesem Tag für einen Punkte verschleiß hatte. So viel zum Start der neuen Woche.

Samstag bis Montag ging es ganz disziplinlos weiter. Es gab mal ein Stückchen Kuchen oder auch Chips am Abend und so richtig auf Punkte geachtet habe ich auch nicht. Einen groben Überblick hat man  mit der Zeit bei WW ja immer und wenn ich es abends mal überschlagen habe war mir auch nicht ganz wohl. Punktemäßig sah es echt übel aus! Lecker war es aber ich habe mir nicht weiter den Kopf drüber zerbrochen. Die letzten zwei Wochen haben gezeigt dass man sich nicht immer so verrückt machen soll.

Dienstag war dann aber Schluss mit lustig. Ich habe mich wieder auf mein Ziel konzentriert und bin wieder durchgestartet. Diese Bild habe ich auf meinem Desktop gespeichert und ist ene tolle Motivation. Das Ziel vor Augen fällt es nicht mehr so schwer auf den leckeren Kuchen zu verzichten. Wie ich im letzten Wochenrückblick schon erwähnt habe, werde ich wieder mehr in die Richtung LowCarb steuern weil ich mich mit dieser Ernährungsweise einfach wohler und fitter fühle. So habe ich natürlich wieder mit den Eiern jongliert und einige leckere Mahlzeiten gezaubert. Drei davon haben mir besonders gut geschmeckt und diese möchte ich natürlich mit Dir teilen.

Drei einfache & leckere LowCarb Rezepte mit Ei

 lowcarbfrühstück
ZUTATEN 2 Snack Paprika (rot & orange) | 2 Eier | 1/2 Zwiebel | 2 Streifen (30g) Bacon | 1/4 TL Kokosöl | Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver
ZUBEREITUNG Paprika in feine Streifen, Zwiebel in dünne Halbringe, Bacon in ca. 2 cm breite Streifen (quer) schneiden. Öl erhitzen, Gemüse und Bacon zugeben und ordentlich anbraten. Ich mag es sehr gerne wenn die Paprika dunkler wird, so entsteht dieses tolle süßliche Röstaroma. Wenn das Gemüse gut angebraten und  noch schön knackig ist, schiebst du alles auf eine Seite und schlägst die Eier in die freie Fläche. Lass es kurz stocken und würze die Eier mit den Gewürzen. Jetzt das Gemüse auf das Ei rühren und zu Ende garen. Dazu gibt es eine ordentlich Handvoll Rucola (oder anderen Salat nach Wahl) und fertig ist das perfekte Frühstück.
4 SP 
ZUTATEN 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft | 1 Ei | 10g geriebenen Parmesan | 20g Gratin oder Pizza Käse | 2 Scheiben Truthahn Salami | 1 guten EL Tomatenmark | 1/2 kleine Zwiebel | etwas Wasser | Salz, Pfeffer und Oregano | etwas Rucola
ZUBEREITUNG Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Thunfisch abtropfen lassen und mit dem Ei und geriebenen Parmesan vermischen. Die ganze Masse auf ein Backblech mit Backpapier geben und zur runden Pizza formen. Der Boden sollte ca. 0,5 cm dick sein. Für 10-15 Minuten backen. Aus dem Ofen Nehmen, mit Tomatensoße bestreichen und mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Zwiebeln, Salami und Käse drauf verteilen und für weitere 15-20 Minuten in den Ofen schieben bis der käse eine schöne goldgelbe Farbe hat.  Mit Rucola belegt servieren.
Du kannst die Pizza natürlich so belegen wie sie Dir am besten schmeckt.  4 SP 
ZUTATEN 70g Bacon | 100g Möhren | 100g Snack Paprika | 1 kleine Zwiebel | 4 Eier | 36g geriebener Mozzarella | 180g Kräuter Frischkäse (ich nehme den von Exquisa Kräuter 0,2%) |Salz, Pfeffer, Oregano
ZUBEREITUNG Bacon quer in ca. 2cm breite Streifen schneiden, Möhren in Streifen reiben, Paprika in dünne Stifte schneiden und Zwiebel in Streifen schneiden.
Bacon in eine kalte Pfanne legen, bei mittlerer Hitze knusprig braten und wieder aus der Pfanne nehmen. In derselben Pfanne ohne Fettzugabe Zwiebeln, Möhren und Paprika ca. 5 Minuten rösten bis sie etwas Farbe annehmen. Jetzt den Frischkäse zugeben und gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Gemüse in eine kleine Auflaufform füllen die Eier draufschlagen, sodass das Eigelb ganz bleibt. Da es zwei Portionen ergeben soll, jeweils zwei Eier auf eine Seite. Etwas Oregano drauf streuen und den knusprigen Bacon darauf verteilen. Mit dem Mozzarella bestreuen und bei 200°C Ober- und Unterhitze 20 Minuten goldbraun werden lassen.
Schmeckt wunderbar zum Frühstück oder als leichtes LowCarb Abendessen. Kann man sehr gut vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren.
  15 SP ~ 8 SP bei zwei Portionen. Ich teile diese Portion aber in 4 auf und habe somit nur ~ 4 SP

Gewichtsübersicht

Heute Morgen stieg ich also auf meine Waage und sie zauberte mir ein Lächeln ins Gesicht und ein Minus von 600g. Ich freue mich über jedes Gramm dass ich, langsam aber dauerhaft,  verabschieden kann! Insgesamt sind es seit Weight Watchers schon 6,9kg, 16,9kg seit September 2017 und somit schon Halbzeit. Es liegen nun noch 16kg vor mir. Wie ich die ersten 10kg geschafft habe, habe ich im Beitrag “Die ersten 10kg sind geschafft” erzählt. Schau gerne auch da vorbei.

 
DatumGewicht+/-Seit Start
02.03.18 91,0 -0,6 -6,9
23.02.18 91,6 -0,7 -6,3
16.02.18 92,3 -0,7 -5,6
09.02.18 93,0 -0,2 -4,9
01.02.18 93,2 -1,0 -4,7
26.01.18 94,2 -0,8 -3,7
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

Mit dem Wiegeergebnis bin ich wieder sehr zufrieden. Ich habe wieder in das Programm und meine Punkte gefunden, mich seit Dienstag auch dran gehalten.  Kennst du den Cheatday? Diesen Tag werde ich mir nun jede Woche ganz bewusst erlauben. Ich brauche einen Tag in der Woche an dem ich ein leckeres Glas Wein genießen kann und einfach mal etwas schlemmen kann ohne vorher zu schauen was es so an Punkten verschlingt. Mit meinem schlechten Gewissen kann ich es mittlerweile auch vereinbaren. Also alles gut! Bis zum nächsten Wochenrückblich und bleibe gesund und glücklich!

муравейник – Des Liebsten liebster Kuchen! HAPPY BIRTHDAY ♥

By Posted on 7 3 m read 2.9K views

HAPPY BIRTHDAY LIEBSTER. Ein Leben ohne Dich wäre ein leeres Leben und ich bin dankbar dafür dass Du genau heute vor 37 Jahren geboren bist.  Du bist nicht nur mein treuer Ehemann, sondern unseren Kindern auch ein liebevoller Vater. Danke, dass Du immer für uns da bist! Ich hoffe dass wir noch viele schöne Geburtstage miteinander feiern werden. Я люблю тебя!

 

Als ich das erste Mal vom berühmten муравейник hörte, konnte ich mir rein gar nichts drunter vorstellen. муравейник  bedeutet übersetzt übrigens Ameisenhaufen. Ich denke wegen der Form. Naja, wie auch immer. Der Liebsten schwärmte schon Tage vor seinem Geburtstag davon und freute sich darauf wie ein kleiner Junge auf den Besuch im Spielzeugladen. Für Ihn das absolute Highlight am Geburtstag. Kein Gebäck kann seinen муравейник übertrumpfen und es gibt einfach nichts was er lieber isst und worauf er sich mehr freut. Als er noch ein kleiner Junge war, hat die Mama das Backen übernommen. Später ging die Aufgabe an Großmutter und Großvater über. Nun nach knappen 20 Jahren Beziehung habe ich das Backen einfach übernommen. Ohne Rezept und mit viel Motivation meinem Liebsten eine Freude zu machen, habe ich mich der Aufgabe angenommen. Ich bin ganz schön stolz und finde ich komme dem Original sehr nah.

 

 

муравейник Zutaten & Zubereitung

2 Dosen gezuckerte Kondensmilch | 100ml Milch | 100g Zucker | 400g Walnüsse (es können nicht zu viel sein) | 250g Butter Zimmertemperatur | 750 – 800g Mehl | 1 Ei | 1TL Backpulver | etwas Backkakao

 

Die Creme

1. Papier von den Kondensmilch Dosen entfernen und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze 90 Minuten kochen.  So karamellisiert die Kondensmilch und es entsteht eine herrliche Karamellsoße. Man kann auch bereits karamellisierte Kondensmilch kaufen, die schmeckt aber nicht so gut.

 

Der Teig

2. Für den Teig, Mehl mit Backpulver vermischen. Die Butter mit Hilfe einer Gabel mit dem Mehl verreiben. Mit ca. 700g anfangen und bei Bedarf mehr dazu geben. Der Teig sollte krümelig sein und eine parmesanähnliche Struktur ergeben.

3. Zucker und Ei mischen und dann die Milch zufügen.

4. Butterteig und Milchteig miteinander vermengen. Erst mit der Gabel dann mit den Händen ordentlich mischen und durchkneten. Der Teig sollte sich wie Knetmasse anfühlen. Wenn er zu weich ist dann einfach noch etwas Mehl dazu kneten.

5. Teig erst in zwei Hälften teilen. In eine der Hälften nun den Backkakao zugeben und gut verkneten. Jetzt Teig in weiter zwei Hälften teilen sodass vier gleichgroße Kugeln entstehen. In Frischhaltefolie wickeln  und für ca. 45 Minuten in die Tiefkühltruhe legen. Nicht länger, da der Teig sonst zu hart wird.

 

Das Backen

6. Nach 45 Minuten den Teig rausholen, die Folie entfernen und Ihn auf einer groben Reibe zu Krümeln reiben. Krümel auf dem gesamten Backblech verteilen. Insgesamt vier Bleche! Immer zwei Bleche gleichzeitig bei 150° Grad Umluft, für 15 Minuten backen. Es geht sehr schnell und man sollte den Teig im Auge behalten.

7. Den gebackenen Teig nun so zerkleinern dass Krümel entstehen. Nicht zu fein! Nüsse mittelgroß hacken. Beides miteinander vermengen und die gekochte und etwas abgekühlte Kondensmilch untermischen.

 

Das Formen

8. Jetzt entweder einen großen oder zwei kleinere муравейники (Ameisenhaufen) formen. Mit den Händen und Klarsichtfolie geht´s am einfachsten. Oder Du feuchtest die Hände etwas an, beachte aber das die Oberfläche des Kuchens so zu glatt werden kann. Dies sollte nicht passieren. Fertig ist der geliebte муравейники. Dazu trinkt man am besten einen schwarzen Tee ohne Zucker. Denn süß genug ist der Kuchen allemal.

Beim ersten Mal hatte ich vergessen die Hälfte des Teiges mit Schokolade zu mischen. Wir haben zwar ein großes Lob für unsere Variante bekommen aber dieses kleine Detail wurde natürlich angemerkt. Diesmal habe ich dran gedacht! Mein Krebsmädchen konnte leider nicht mit helfen, da der Liebste heute Geburtstag hat. So musste ich das Backen am Freitagvormittag übernehmen während das Krebsmädchen im Kindergarten war, da es eine Überraschung werden sollte.

Es ist so ein einfaches aber etwas zeitaufwendiges Rezept das sich aber sehr lohnt. Probiere es unbedingt mal aus. Wir lesen uns nächste Woche wieder und bis dahin bleib gesund und glücklich.

 

Wochenrückblick #6 mit Weight Watchers

By Posted on 1 2 m read 927 views

Die sechste Woche Weight Watchers ist um und wieder habe ich die Woche geschludert. Wir waren auf einem Kindergeburtstag eingeladen und natürlich gab es leckere Windbeutel Sahne Torte, Schokotorte, Gulasch, Nudeln, Reis und Hähnchencurry. Ich habe zwar nicht alles davon gegessen aber ein Stück Windbeutel Sahne, Gulasch und Reis hab ich doch genossen. Natürlich ist es unmöglich die Punkte genau zu dokumentieren und daher habe ich es ganz sein gelassen.

 

Neue Alte Richtung

Ich habe mich dazu entschieden auch mit Weight Watchers mehr auf LowCarb zu setzen. Nicht wegen der Abnahme sondern weil ich mich mit der Menge an Kohlenhydraten in letzter Zeit einfach nicht wohl fühle. Ständig bin ich müde, aufgedunsen und schlecht gelaunt. Als ich noch komplett Ketogen gegessen habe, ging es mir viel besser. Dies ist mit Weight Watchers aber etwas schwierig weil sehr viel Fett im Spiel ist und das Punktekonto dafür zu klein. LowCarb ist da schon eher mit zu vereinbaren. Also gibt bzw. gab es die letzten zwei Tage wieder mehr Eier ohne Brot für mich zum Frühstück.

 

 
DatumGewicht+/-Seit Start
23.02.18 91,6 -0,7 -6,3
16.02.18 92,3 -0,7 -5,6
09.02.18 93,0 -0,2 -4,9
01.02.18 93,2 -1,0 -4,7
26.01.18 94,2 -0,8 -3,7
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

 

Diese Woche kurz und schmerzlos. Ich bin etwas faul in der Dokumentation meiner Mahlzeiten aber alles in allem habe ich wieder einmal nicht mit diesem Ergebnis gerechnet. Vielleicht haben mich die letzten zwei Tage LowCarb gerettet. Wie dem auch sein, ich bin so unglaublich glücklich. Insgesamt konnte ich schon 6,3kg mit Weight Watchers abnehmen und das in nicht mal zwei Monaten. Einfach unglaublich!

Die neue Woche startet mit einer ordentlichen Erkältung und mit dem Geburtstag meines Liebsten morgen. Wir gehen lecker Sushi essen und das wird mein Puntekonto wieder enorm belasten. Bei Sushi kann ich einfach nicht verzichten.

Ich ruhe mich heute mal ordentlich aus und kümmere mich um meine Erkältung. Hier geht´s zu meinem letzten Wochenrückblich und einem leckern Frühstücksrezept. Wir lesen uns morgen und bis dahin bleib gesund und glücklich.

Essen für Kinder – Cremige Pasta mit Hühnchen

By Posted on 2 3 m read 1.4K views

Essen für Kinder! Bei uns ein sehr schwieriges Thema. Wir haben eine sehr gute Esserin, die wirklich sehr selten irgendetwas nicht mag und wir haben eine sehr schwierige Esserin, der so gut wie nichts zusagt. Bei der Überlegung was es den zum Mittagessen geben soll zerbricht man sich da schon mal länger den Kopf. Es kann ja nicht immer nur trockene Nudeln und Pizza geben!

 

Wir haben bereits einige Rezepte die einfach immer gehen aber die Auswahl soll ja schon noch etwas erweitert werden. So bin ich natürlich immer auf der Suche nach geeigneten Rezepten bzw. denke mir welche aus damit unser Krebsmädchen auch zufrieden ist. Es soll ja allen schmecken und möglichst abwechslungsreich sein. Kinder sind halt nicht einfach und das Essen für Kinder auch nicht immer. Glücklicherweise muss ich nur auf ein motzendes Kind achten was das Essen angeht.

Zutaten für 4 Portionen

330 gegarte Nudeln (ca. 110g trockene) | 250ml Milch + 200ml Milch | 250ml Rama Cremefine zum Kochen 7% | 200g Hähnchengeschnetzeltes | 2 EL (ca. 30g) Butter | 2 EL Mehl | 1 TL Öl zum Braten | Pfeffer, Salz, Muskatnuss, eine Messerspitze trockene Gemüsebrühe, Knoblauchgewürz | Schnittlauch (Schnittlauch & Muskatnuss nicht für die Kids dazu geben, außer die mögen es)

 

Zubereitung (ca. 15 Minuten)
Nudeln in reichlich gesalzenem Wasser kochen.

 

Hühnchen Geschnetzeltes noch mal in kleine ca. 1cm lange Stückchen schneiden. In einer Pfanne Öl erhitzen und Hühnchen Würfel darin anbraten. Ich würze das Fleisch hier schon mit etwas Pfeffer und Knoblauchgewürz. Schmeckt uns einfach besser. Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

 

In der gleich Pfanne Butter schmelzen und mit Mehl eine Mehlschwitze zubereiten. Kochsahne und Milch mischen und in die Pfanne geben. Aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer, Brühe und Muskatnuss würzen. Wenn dir die Soße zu dick ist, kannst Du einfach etwas Milch zugeben. Für uns ist sie so genau richtig.

 

Nun die gegarten Nudeln und das Hühnchen Fleisch unterheben und die 200ml Milch. Kurz warm werden lassen und fertig ist dein Essen für Kinder. Schnell, einfach, günstig und sehr lecker. Du kannst die Milch zum Schluss auch weg lassen, dann ist die Soße dicker und nicht so cremig.

 

Tipp

Anstatt der Rama Cremefine kannst Du auch ganz normale Sahne nehmen, dann kommt das Gericht noch günstiger. Ich hatte noch die Kochsahne da und habe diese verwendet. Der Anteil von Sahne/ Milch kann auch beliebig variiert werden. Nimmst Du mehr Milch wird die Soße dünner! Wenn du nur Sahne nimmst wird sie dicker. Ich denke ich habe ein gutes Verhältnis erwischt.

 

 

Bei sehr schwierigen Essern, wie unserem Krebsmädchen, würde ich die Muskatnuss und den Schnittlauch weglassen. Die Soße dann am Besten auch nur auf die Nudeln geben und darauf das Hühnchen. Falls es nich so gut ankommt, muss die Mama oder der Papa nicht die ganze Portion aufessen. Die Erfahrung hat gezeigt das es besser ankommt.

 

Für alle Weight Watchers Pünktchen
Nicht gerade das punktefreundlichste Rezept aber ich passe mich da den Mädels an und möchte ungern zwei verschiedene Gerichte kochen. Das nächste Mal werde ich versuche es etwas Punktefreundlicher zu gestalten, denn dieses Rezept schlägt mit ca. 13 SP/ Portion zu.

 

Dieses Rezept eignet sich wirklich sehr gut für Kinder. Das Löwenmädchen mag es sehr gerne, unser Krebsmädchen motzt zwar etwas (wie immer) aber isst es. Ich hoffe einfach dass es sich irgendwann legt. Probiere es aus und vielleicht mögt Ihr auch gerne meine Familientaugliche One Pot Pasta mit Würstchen. Bis bald und bis dahin bleib gesund und glücklich.

1000 Fragen an mich selbst! – #6 & 7

By Posted on 0 6 m read 847 views

Die 1000 Fragen an dich selbst Part 6 und 7 habe ich dieses mal wieder zusammengefasst. Ich muss gestehen ich freue mich mittlerweile sehr wenn ich die nächsten zwanzig bzw. vierzig Fragen beantworten darf. Jede Frage bzw. Antwort bringt mich etwas näher zu mir selbst. Ich fange an vieles zu hinterfragen und mich generell zu fragen was ich besser machen, ändern oder ganz lassen kann. Es sind einfach so banale Sachen denen ich im Alltag keine Beachtung schenke. Ich hätte echt nicht gedacht dass diese 1000 Fragen mich so zum Nachdenken bringen. 1000 Fragen dessen Antworten so viel in einem bewirken können. Auf geht´s!

 

Bildquelle: pink-e-pank.de

 

1000 Fragen an dich selbst – #6
101. Treffen die deinem Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf dich zu?

Ja, zu 99% trifft es ins Schwarze.

 

Mit viel Leidenschaft, Freude und jeder Menge Energie begegnet das Sternzeichen Widder dem Leben. Der stürmische Zeitgenosse hat große Ziele und sprüht nur so vor Tatendrang. Aufhalten lässt er sich nicht. Auch, was seine Gefühle angeht, macht der Widder keine halben Sachen. Wenn er sich verliebt, dann gleich Hals über Kopf.

 

102. Welche Farbe dominiert in deinem Kleiderschrank?

Schwarz

 

103. Holst du alles aus einem Tag heraus?

Nicht immer. An manchen Tagen powere ich mich komplett aus und mache so viel dass mir abends alles weh tut. Andere Tage hingegen plane ich durch und komme zu nichts. Es ist aber auch immer sehr abhängig von der Laune der Kinder.

 

104. Wie viele TV-Serien schaust du regelmäßig?

Eigentlich nur zwei auf Amazon Prime. Vikings und Kevin Can wait.

 

105. In welcher Beziehung möchtest du für immer Kind bleiben?

Kann ich so gar nicht beantworten. Mein inneres Kind muss ich erst mal finden. Ich bin einfach immer viel zu ernst.

 

106. Kannst du eine Woche auf fas Internet verzichten?

Nein, wenn es nicht notwendig ist dann will ich darauf auch gar nicht verzichten. Ich meine eine Auszeit mit der Familie irgendwo in den Bergen ohne Internet, kein Problem. So im normalen Alltag lieber nicht. Es gibt so viele Sachen die ich mal eben nachschaue.

 

107. Wer kennt dich am besten?

Mein Liebster. Seit 20 Jahren ist er nun schon an meiner Seite und es gibt wirklich niemanden der mich besser kennt als er.

 

108. Welche Arbeit im Haushalt findest du am langweiligsten?

Ich kann es absolut nicht ausstehen zu bügeln. Diese Arbeit schiebe ich immer vor mir her und im Nachhinein bereue ich es weil ich noch länger damit beschäftigt bin als wenn ich es gleich gemacht hätte.

 

109. Bist du manchmal von anderen enttäuscht?

Ja, bin ich. Es sind Kleinigkeiten wo ich mir manchmal denke ” Hättest du mir zugehört und wärst aufmerksamer gewesen, würdest du mir diese Frage jetzt nicht stellen!” Ich merke mir auch so viele Sachen um irgendwann demjenigen eine Freude machen zu können. Für mich ist es selbstverständlich aber das ist noch lange nicht bei jedem so.

 

110. Wie sieht ein idealer freier Tag für dich aus?

Derzeit würde ich am liebsten den ganzen Tag im Bett verbringen. Idealerweise mit meinem Liebsten zusammen, irgendwo wo wir mal richtig entspannen können. Ohne Geschrei oder Streit der Mädels. Ach was für eine tolle Vorstellung.

 

111. Bist du stolz auf dich?

Selten! Derzeit bin ich aber sehr stolz darauf bereits 15kg an Körpergewicht verloren zu haben. Ich komme meinem Ziel immer näher und es macht mich glücklich. In meinem letzten Wochenrückblick erfährst Du mehr wenn du magst.

 

112. Welches nutzlose Talent besitzt du?

???

 

113. Gibt es in deinem Leben etwas, das du nicht richtig abgeschlossen hast?

Ja, gibt es. Es gibt aber Dinge die ich gerne für mich behalte. Dinge bzw. Gedanken die nur mir alleine gehören und sonst niemanden was angehen!

 

114. Warum trinkst du Alkohol bzw. keinen Alkohol?

Ich trinke ab und an ein Gläschen Wein. Meist am Wochenende! Einfach zum Genuss, am liebsten einen lieblichen Riesling.

 

115. Welche Sachen machen dich froh?

Es macht mich froh wenn mein Zuhause sauber und ordentlich ist. Frische Blumen und gut gelaunte Kinder. Und ganz besonders froh macht es mich wenn ich mal ausschlafen darf. Einfach mal morgens länger im Bett liegen bleiben.

 

116. Hast du heute schon mal nach den Wolken im Himmel geschaut?

Nein

 

117. Welches Wort sagst du zu häufig?

NEIN

 

118. Stehst du gern im Mittelpunkt?

Eigentlich nicht. Ich mag es nicht wirklich wenn jeder meiner Schritte und Taten beobachtet und beurteilt werden.

 

119. Wofür solltest du dir häufiger Zeit nehmen?

Für mich selbst. Unsere Mädels sind noch so klein und brauchen mich einfach noch zu sehr.

 

120. Sind Menschen von Natur aus gut?

Ganz klar JA. Menschen werden nicht bösartig geboren. Dazu machen sie sich selbst oder werden dazu gemacht. Ich bin auch der Meinung das die Erziehung dazu einen Großteil beiträgt was für ein Mensch später aus einem Kind wird.

 

1000 Fragen an dich selbst – #7
121. Gibst du der Arbeit manchmal Vorrang vor der Liebe?

Nein!

 

122. Wofür bist du deinen Eltern dankbar?

Ich bin meiner Mutter dankbar dafür dass wir immer alles hatten und es uns gut ging obwohl sie Alleinerziehend war und es nicht leicht hatte.

 

123. Sagst du immer, was du denkst?

Leider ja. Ich bin ein sehr direkter Mensch und viele kommen damit nicht so zurecht.

 

124. Läuft dein Fernsehgerät häufig, obwohl du gar nicht schaust?

Nein eigentlich nicht, außer ich koche und mein Löwenmädchen schaut während dessen Mascha. Meist schaut sie nur zehn Minuten und spielt danach vor sich hin. Dann läuft der Fernseher schon mal ohne dass jemand schaut.

 

125. Welchen Schmerz hast du nicht überwunden?

Den Verlust meines Großvaters. Ich glaube damals schon ist etwas in mir gebrochen dass ich nie reparieren konnte.

 

126. Was kaufst du für deine letzten 10 Euro?

Das was meine Mädchen gerade dringend benötigen. Lebensmittel, Kleidung etc.

 

127. Verliebst du dich schnell?

Nein, auf keinen Fall.

 

128. Woran denkst du, bevor du einschläfst?

Daran dass ich wirklich sehr viel Glück habe! Ich habe seit 20 Jahren einen tollen Mann an meiner Seite und zwei extrem hübsche und vor allem gesunde Mädchen. Oh und natürlich daran das das Löwenmädchen bald Ihre Flasche Milch einfordert.

 

129. Welcher Tag der Woche ist dein Lieblingstag?

Freitag. Der Liebste macht früher Feierabend und ich bin nicht den ganzen Tag alleine mit den Mädels.

 

130. Was würdest du als deinen größten Erfolg bezeichnen?

Da muss ich mich mal intensiver mit befassen. Ich bin stolz darauf eine gute Ausbildung abgeschlossen zu haben. Einen Job mit Festanstellung kann man glaube ich auch als Erfolg bezeichnen.

 

131. Mit welcher berühmten Person würdest du gern mal einen Tag verbringen?

Oh je, das kann ich gar nicht beantworten. Für mich sind es alles Menschen wie Du und Ich.

 

132. Warst du schon mal in eine (unerreichbare) berühmte Person verliebt?

Nein.

 

133. Was ist dein Traumberuf?

Ich habe keine Ahnung, bin gerade dabei mich selbst zu finden.

 

134. Fällt es dir leicht, um Hilfe zu bitten?

Nein, ganz im Gegenteil.

 

135. Was kannst du nicht wegwerfen?

Alte Fotos, solche die noch in schwarz-weiß sind.

 

136. Welche Seiten im Internet besuchst du täglich?

Meinen Blog und einige andere Blogs, Facebook und Instagram. Ganz typisch für einen Blogger oder?!

 

137. Sind die besten Dinge im Leben gratis?

Ja, das sind sie.

 

138. Hast du schon mal etwas gestohlen?

Jap.

 

139. Was kochst du, wenn du Gäste hast?

Oh Verschiedenes. Kommt immer ganz drauf an welche Jahreszeit und wie viel Lust ich habe. Aber es sind immer mehrere Gerichte, Salate und Fingerfood. Ich muss ehrlich gestehen dass ich es meist etwas übertreibe.

 

140. In welchem Laden möchtest du am liebsten mal eine Minute lang gratis einkaufen?

Derzeit habe ich überhaupt kein Bedürfnis irgendetwas zu kaufen. Ich brauch einfach nichts.

 

Ich freue mich auf die nächsten zwanzig Fragen. Solange schau dir auch gerne mein  Antworten zu den 1000 Fragen an dich selbst #1 – 4,  achtung extrem lang, und #5 an. Bis dahin bleib gesund und glücklich!

 

Wochenrückblick #5 & mein 5 Minuten Kräuter Zwiebel Omelett

By Posted on 6 3 m read 998 views

Die Fünfte Woche ist nun schon um und irgendwie war diese für mich nicht sonderlich toll. Ich habe mich so gut wie gar nicht an meine Punkte gehalten und auch nichts in mein Tagebuch eingetragen. Karneval, Kinderfrei, Valentinstag, all das hat mich total aus dem Programm geworfen. Aber heulen bringt ja bekanntlich auch  nichts! Also reise ich mich nun zusammen und starte voll motiviert mit meinem leckeren Kräuter Zwiebel Omelett in die neue Woche. Mein Ziel des Monats Februar war bzw. ist es die 8 vorne zu sehen und noch habe etwas Zeit dieses zu erreichen.

Die Kamera blieb diese Woche ziemlich unbenutzt aber dafür hab ich ein extrem leckeres und lange sättigendes Kräuter Zwiebel Omelett Rezept für Dich. Es ist sehr einfach zuzubereiten und wenn Du alles am Vorabend vorbereites, ist es in weniger als 5 Minuten fertig und auf deinem Teller. Ich liebe dieses Omelett zum Frühstück oder aber auch zum Abendessen. Probiere es einfach aus und Du wirst es lieben.

 

Kräuter Zwiebel Omelette auf Rucola

 

2 Eier (M) | 1/2 Zwiebel in Würfel | 1 Zweig Dill | 1 EL Schnittlauch | 1 TL Sonnenblumenöl | 1 Hand voll Rucola | 1 EL Exquisa natur bis 0,2% Fett | Salz, Pfeffer & Paprika edelsüß | 1 Scheibe Mehrkonbrot (hier von Harry)

 

Zuerst Zwiebeln im Öl anbraten bis sie ordentlich Farbe bekommen. Während dessen Eier aufschlagen und in einer kleinen Schale verquirlen. Dill & Schnittlauch klein schneiden und hinzugeben. Wenn die Zwiebeln fertig sind diese auch dazu geben. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Alles ordentlich verquirlen und zurück in die heiße Pfanne geben. Hitze etwas reduzieren und das Omelett stocken lassen. Ich mag es wenn die untere Seite etwas knuspriger ist und lasse das Omelett ohne Deckel stocken. Wenn Du es zarter magst dann stelle die Hitze auf ganz leicht und gare es so durch.

 

 

Damit Du auch ordentlich satt wirst belegen wir nun eine leckere Scheibe Mehrkornbrot mit dem leckeren Omelett. Wir lieben das Mehrkonbrot von Harry. Also eine Scheibe mit 1 EL magerem Frischkäse bestreichen und den Rucola drauf verteilen. Jetzt, das noch warme, Omelett drauf und genießen. Es ist so gut!

 

Abnahme und Gewicht

So und nun zum interessanten Teil des Beitrages. Mein Gewicht! Ich habe zu Anfang berichtet dass diese Woche für mich eher schlecht als recht gelaufen ist und das ist sie auch wirklich.  Zu meiner großen Überraschung zeigte die Waage heute morgen eine deutliche Abnahme von 700g an und katapultiert mich somit unter die 93kg. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis obwohl ich es nicht ganz erklären kann. Eine ziemliche Überraschung nachdem ich mich gestern in unserer Whats App WW Gruppe ausgeheult habe. Sorry noch mal Darinka und lieben Dank für deinen Zuspruch und deine Motivation!

Auf mein Wiegeergebnis reagierte Darinke folgendermaßen und hat mich damit ordentlich zum Lachen gebracht! Danke auch dafür!

 

Das sind die die nach der Klassenarbeit rumjammern, weil sie auf jeden Fall durchgefallen sind und hinterher eine 2 haben.

 

 
DatumGewicht+/-Seit Start
16.02.18 92,3 -0,7 -5,6
09.02.18 93,0 -0,2 -4,9
01.02.18 93,2 -1,0 -4,7
26.01.18 94,2 -0,8 -3,7
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

 

Das war mein Wochenrückblick #5 und ich bin mehr als zufrieden! Im Vergleich zum letzten Wochenrückblick auf jeden Fall eine total unverständlich Abnahme. Mein Bauch Update kommt, ich habe es diese Woche nur leider nicht geschafft. Bis dahin bleib weiterhin gesund und glücklich!

Wochenrückblick – Ein Monat Weight Watchers

By Posted on 3 3 m read 3.7K views

Unglaublich wie schnell die Zeit jetzt vergangen ist. Einen Monat bin ich jetzt schon bei Weight Watchers dabei und es war ein wirklich toller Monat. Ich habe weder irgendwas vermisst noch musste ich auf irgendwas verzichten. Genau das ist der Unterschied zwischen einer Ernährungsumstellung und einer Diät! Ich habe immer noch kein einziges Gericht aus der Weight Watchers App nachgekocht. Es war einfach nicht nötig. Alles was ich zubereitet habe sind Gerichte die wir als Familie gerne essen und es war nicht wirklich schwierig die Punkte anständig auszurechnen. Einiges habe ich etwas abgewandelt um es punktefreundlicher zu gestalten oder hab für meine Portion einfach etwas weg gelassen. Ich habe gelernt wie viel eine Portion ist und wie viel genug ist um satt und nicht voll zu sein.

 

 

Ich fühl mich gut!

Mir fällt es ungemein schwer abzunehmen und je älter ich werde umso schwerer wird es. Ich hab das Gefühl das es nach den beiden Schwangerschaften noch schwerer fällt an Gewicht zu verlieren. Daher bin ich so unglaublich stolz auf das Ergebnis und hoffe einfach dass es genau so weiter geht! Ich fühle mich mit jedem verlorenem Gramm wohler in meinem Körper und merke wie langsam alles straffer wird und die Konturen sich verändern. Ganz besonders mein Bauch hat sich unglaublich verändert.

 

Weight Watchers Familienkarussell

 

Lecker war´s auch!

Zu Mittag gab es unter anderem gab es bei mir leckere Buchweizen Suppe (Rezept kommt), lecker Belegtes Brot mit Rucola, Gurke, Salami und Zwiebel Omelette. Zum Frühstück habe ich Skyr mit Banane und Erdbeere Flave Drops für mich entdeckt. Sonst gab es öfters Brot mit Räucherlachs belegt, Skyr mit Haferlocken und Beeren oder einfach mal ein hart gekochtes Ei auf einer Scheibe Brot.

Wenn ich mal richtig Lust auf was Süßes bekommen habe oder einfach was naschen wollte habe ich mir diesen extrem leckeren Schokomops mit Skyrcreme zubereitet. Es dauert höchstens fünf Minuten und schmeckt sehr sehr lecker. Punktemäßig ist es nicht mal erwähnenswert!

 

Schokomops – #1 Leckerei

Der Schokomops an sich ist schon sehr lecker, ich hab ihn noch etwas aufgemöbelt und ein leckeres Schokomops Törtchen mit Karamell Skyr draus gemacht.

Schokomops Törtchen

 

1 EI | 1 EL Milch | 1 EL Mehl | 1/2 TL Backpulver | 1 TL Backkakao | 1 Banane | Skyr | Karamell Flave Drops

Alles schön zusammen mischen und für drei Minuten in die Mikrowelle. Wenn das Küchlein fertig ist, auskühlen lassen. Skyr mit Karamell Flave Drops vermischen. Schokomops in der quer durchschneiden sodass zwei Böden entstehen. Skyr auf dem unteren Boden verteilen, Deckel drauf und noch etwas Skyr auf dem Deckel verteilen. Fertig ist ein leckeres Schokomops Küchlein.

Diese Woche ist wieder einmal erfolgreich beendet und ich kann mir noch 200g von der Hüfte streichen. Es ist ein tolles Ergebnis wenn man beachtet dass ich diese Woche nicht ganz so diszipliniert war. Wir waren lecker essen, ich habe ab und an was bei den Mädels genascht und in Gläschen Wein gab es auch. Ist aber alles nicht schlimm denn ich mache es bewusst und will auf nichts verzichten worauf ich gerade Lust habe. Bei dieser Abnahme habe ich mir fest versprochen es so durchzuziehen dass ich mich mein Leben lang so ernähren kann und nicht wieder zunehme werden!

 

 
DatumGewicht+/-Seit Start
09.02.18 93,0 -0,2 -4,9
01.02.18 93,2 -1,0 -4,7
26.01.18 94,2 -0,8 -3,7
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

 

Ein Monat Weight Watchers

Ein Monat Weight Watchers und ich freue mich wahnsinnig über eine Abnahme von 4,9kg und eine Gesamtabnahme von 14,9kg. Fast 15kg bin ich jetzt leichter und so langsam fühle ich es auch. Mein Liebster sagt zwar immer dass man es sieht und es macht mich glücklich es zu hören aber JETZT KANN ICH ES SEHEN! Das ist ein riesen Unterschied, macht noch glücklicher und ich freue mich auf weitere fünf Monate mit Weight Watchers! Den letzten Wochenrückblick kannst Du hier nachlesen.

Ein gesonderter Beitrag speziell zu meinem Bauch, gibt es auch noch. Da erzähle ich dir wie mein Bauch so schön fest geblieben bzw. wieder geworden ist. Bis dahin bleib gesund und glücklich.

Spinat Lachsröllchen – Die punktefreundliche Weight Watchers Variante

By Posted on 9 2 m read 2.2K views

Lachsröllchen, oh wie ich diese kleine, mundgerechte Köstlichkeit liebe. Die Zutaten der Lachsröllchen gehören ausnahmslos zu den Lebensmitteln die ich einfach immer essen kann. Ganz oben auf der Liste steht natürlich der Räucherlachs. Spinat geht auch immer und Käse sowieso. Dieses leckere Lachsröllchen ist toll zum Frühstück, Mittag- und Abendesse oder aber auch als Snack für zwischendurch. Kommt natürlich immer darauf an wie viele Pünktchen Du noch übrig hast. Gehörst Du nicht zu den Pünktchen Zählern, kannst Du natürlich ordenlich zulangen. Ich habe das Original Rezept etwas abgewandelt und es für uns Pünktchen etwas punktefreundlicher gemacht. Die “normale” Variante gibt es natürlich auch, ist für uns Pünktchen aber etwas zu viel.

 

 

Zutaten und Zubereitung für ein Lachsröllchen

Wenn Du dich gerade NICHT nach Weight Watchers ernährst und NICHT auf Kalorien und Punkte achten musst dann nimm ruhig dieses Rezept.

2 Eier | 250g Rahmspinat | 250g mittelalten Gouda gerieben | 200g Kräuterfrischkäse | 200g Räucherlachs | Salz & Pfeffer

 

Für alle PÜNKTCHEN habe ich es etwas abgewandelt und punktefreundlicher zubereitet. Dem Geschmack tut es absolut keinen Abbruch!

2 Eier | 250g Rahmspinat | 50g jungen Gouda gerieben | 150g Kräuterfrischkäse 0,2% Fett absolut | Räucherlachs | Salz & Pfeffer

 

 

Spinat auftauen lassen, mit den Eiern vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse darauf verteilen. Geriebenen Gouda über die Spinatmasse streuen und 20 Minuten bei 180° C Ober- und Unterhitze backen. Aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen!
Jetzt musst Du nur noch den Kräuterfrischkäse auf dem Teig verteilen, den Räucherlachs drauf legen und ganz vorsichtig zusammenrollen. Wenn du es etwas schärfer magst dann misch einfach etwas Meerrettich unter den Frischkäse! In Klarsichtfolie einpacken und für ca. acht Stunden in den Kühlschrank legen. Je länger die Rolle durchziehen kann desto besser schmeckt sie. Ich bereite sie immer abends vor und leg sie über Nacht in den Kühlschrank. Anschließen noch in Scheiben Schneiden und fertig! Die ganze Rolle hat nur 13 SP!

 

Ich liebe dieses Rezept und ganz ehrlich, wenn dieser Räucherlachs nicht so unglaublich teuer wär würde ich wahrscheinlich täglich so eine Portion verdrücken. Freitag geht es mit einem neuen Wochenrückblick weiter im Thema Abnehmen. Wie es bisher gelaufen ist kannst du hier und hier nachlesen. Bis dahin bleib gesund und glücklich!

1000 Fragen an mich selbst! – #5

By Posted on 0 6 m read 795 views

1000 Fragen an dich selbst geht in die fünfte Runde! Ich muss gestehen dass mir die Beantwortung der ersten 80 Fragen teilweise schon schwer gefallen ist. An einigen Antworten hatte ich echt zu knabbern und habe überlegt ob es nicht doch zu privat ist. Ich habe die Antwort dennoch niedergeschrieben weil es mir leichter wurde. Es ist nicht immer einfach gewisse Dinge laut auszusprechen bzw. aufzuschreiben weil man so gezwungen wird sich mit der Thematik bzw. dem Problem auseinander zu setzen. Es hilf mir gewisse Themen aufzuarbeiten bzw. zu verarbeiten.

 

1000 Fragen an dich selbst – #5
81. Was würdest du tun, wenn du fünf Jahre im Gefängnis sitzen müsstest?

Fünf Jahre ist eine verdammt lange Zeit und alleine der Gedanke für fünf Jahre eingesperrt zu sein jagt mir Angst ein. Ich kann es mir absolut nicht vorstellen wie das sein muss. Was ich tun würde kann ich gar nicht sagen, weil es einfach so erschreckend ist. Ich mein wenn du MUSST dann hast du ja gar keine Wahl mehr!

 

82. Was hat dich früher froh gemacht?

Ich hab mir den Kopf zerbrochen und mir ist nur die geminsame Zeit mit mienem Opa eingefallen. Ich habe unsere Supermarkt Besuche geliebt, denn es gab immer ein kleines geräuchertes Würstchen für mich. Vielleicht bin ich deshalb so verrück nach allem was geräuchert ist?!

 

83. In welchem Outfit gefällst du dir sehr?

Sagen wir es mal so: Ich fühle mich am wohlsten in meinem Umstands Shirt Kleid, Strumpfhose oder Leggins und einem Cardigan. Es ist einfach so unglaublich bequem und kaschiert meine Problemzonen. Derzeit habe ich kein Outfit das ich richtig schön finde da ich noch mitten im Abnehmen stecke und mir einfach keine neue Kleidung kaufe. Wenn ich mal da bin wo ich hin will, dann gönne ich mir das Ein oder Andere tolle Outfit.

 

84. Was liegt auf deinem Nachttisch?

Ich habe keinen! Das Baby Bett vom Löwenmädchen steht bei uns im Schlafzimmer und da ist einfach kein Platz für Nachttische. Unter dem Topper meiner Matratze verstaue ich immer mein Smartphone, sonst hab ich nichts neben meinem Bett liegen.

 

85. Wie geduldig bist du?

Gar nicht! Ich würde mir wünschen geduldig bzw. auch nur etwas geduldiger zu sein. Bei mir muss immer alles sofort passieren. Natürlich geht dies nicht bei größeren Anschaffungen, da hab ich mich “im Griff” aber so Kleinigkeiten müssen am besten gestern schon erledigt worden sein. Mit Kindern wird man da auch auf eine harte Probe gestellt. Ich bewundere alle Mamas die beim Zehnten: “Bitte nimm die Hände aus der Toilette, Schatz” immer noch ruhig und geduldig sind.

 

86. Wer ist dein gefallener Held?

Mein Opa war mein Held, der leider schon von uns gegangen ist. Sonst fällt mir niemand ein der einem Helden nur ansatzweise nahe kommt.

 

 

87. Gibt es Fotos auf deinem Mobiltelefon, mit denen du erpressbar wärst?

Nein, die gibt es nicht. Mein Mobiltelefon ist gefüllt mit Unmengen zuckersüßer Bildern meiner Mädels, Bildern von mir und meinem Liebsten, einige Bilder von unserem Zuhause und einige Selfies die ich für Instagram gemacht habe. Sonst nichts Spannendes. Alles im grünen Bereich!

 

88. Welcher deiner Freunde kennt dich am längsten?

Ein Freund meines Mannes der auch sehr schnell zu einem guten Freund von mir wurde. Wir kennen uns schon fast 15 Jahre. Leider war der Kontakt kurz etwas weniger aber es ist alles wieder gut und das macht mir dieses Jahr eine riesige Freude.

 

89. Meditierst du gerne?

Hab ich ehrlich gesagt noch nie ausprobiert. Vielleicht sollte ich es mal probieren. Soll ja gut für die innere Ruhe und Ausgeglichenheit sein.

 

90. Wie baust du dich nach einem schlechten Tag wieder auf?

Ich bin sehr schwer wieder von den 180 runter zu holen, hab ja schon berichtet dass ich mich gerne in alles reinsteigere. Ich sollte endlich mal lernen wieder runter zu kommen, aber das aufmuntern übernimmt meist der Liebste.

 

91. Wie heißt dein Lieblingsbuch?

Die Liebenden von Leningrad von Paulina Simons, ist mein absolutes Lieblingsbuch.

 

92. Mit wem kommunizierst du am häufigsten über What’s App?

Hm, schwierig. Ich denke dass es recht ausgeglichen ist. Obwohl in den Gruppen ist man ja doch schon viel aktiver.

 

93. Was sagst du häufiger: Ja oder nein?

Eindeutig NEIN. Mit zwei Zwergen im Alter von anderthalb und dreieinhalb kommen da ganz schön viele NEIN am Tag zusammen. Ich versuche es zu reduzieren aber irgendwie ist es echt schwer. Ein NEIN ist auch schneller rausgeflogen als eine Umschreibung. Ich arbeite dran!

 

94. Gibt es ein Gerücht über dich?

Nicht dass ich wüsste.

 

Photo by Ales Krivec on Unsplash
95. Was würdest du tun, wenn du nicht arbeiten müsstest?

Ich würde mit meiner Familie die Welt bereisen. Es gibt so viel zu sehen auf unserer Erde und ich würde meinen Mädels gerne so viel es geht davon zeigen. Als ich ein Kind war, hatten wir leider nicht die Möglichkeit uns Urlaube zu erlauben. Ich mache es meiner Mama aber auch nicht zum Vorwurf, Sie hatte es nicht leicht alleinerziehend mit drei Kindern.

Ich war bisher nur ein einziges Mal richtig um Urlaub und will noch viel sehen bevor ich alt, grau und gesundheitlich nicht mehr in der Lage dazu bin.

 

96. Kannst du gut Auto fahren?

Ja, klar. Ich fahre sehr Sprit sparend. Sehe grundsätzlich niemanden der mir von der Straßenseite oder aus einem anderen Auto heraus wink. Ich bin immer sehr konzentriert, besonders wenn ich die Mädels mit habe.

 

97. Ist es dir wichtig, dass andere dich nett finden?

Natürlich ist es das. Ich glaube nicht das es jemanden gibt dem es egal ist wenn ihn eine andere Person total unfreundlich findet.

 

98. Was hättest du in deinem Liebesleben gerne anders gemacht?

Hm, was für eine Frage. Nichts! Ich denke dass es nie das perfekte Liebesleben gibt sondern es sich mit den Jahren entwickelt. Der Schlüssel ist die Kommunikation. Ist die Kommunikation stark braucht man sich auch nicht zu fragen ob man Dies oder Jenes an seinem Liebesleben gerne geändert hätte. Wenn etwas nicht stimmt arbeitet man dran!

 

99. Was unternimmst du am liebsten, wenn du abends ausgehst?

Am liebsten gehe ich ein nettes Lokal in dem man gut essen kann, einen leckeren Cocktail bekommt und sich mit seinem Gegenüber unterhalten kann ohne sich anzuschreien weil die Musik so laut ist. Anschließend ein schöner Kinobesuch und mein Abend ist perfekt. Ich hoffe dass wir in Zukunft regelmäßig solche Abende genießen dürfen.

 

100. Hast du jemals gegen ein Gesetzt verstoßen?

Oh mit Sicherheit. Wer ist denn nicht mal über eine rote Ampel gelaufen? Einen Strafzettel wegen falsch Parken hab ich auch schon bekommen und ein Mal wurde ich geblitzt.

 

Es waren wieder einige sehr interessante Fragen dabei. Einige haben mir wieder vor Augen geführt was mir, zu diesem Zeitpunkt in meinem Leben, fehlt. Was ich gerne mal wieder unternehmen würde und wer mir fehlt. Es wird mir jetzt schon ganz klar in welche Richtung die Selbstfindung in meinem Fall geht. Ich bin einfach so unfassbar dankbar die 1000 Fragen an dich selbst, bei Johanna, entdeckt zu haben und hätte nie gedacht das es mir bereits jetzt so viel offenbart. Wenn Du meine 1000 Fragen an dich selbst # 1-4 noch nicht gelesen hast und mehr über mich erfahren möchtest dann schau unbedingt vorbei. Bis dahin bleib gesund und glücklich.

Wochenrückblick – Meine dritte Woche mit Weight Watchers

By Posted on 2 4 m read 1.3K views

Es ist wieder soweit, heute ist Freitag und es ist Wiegetag! In meinem Wochenrückblick der zweiten Wochen hatte ich erwähnt dass ich den Wiegetag verlegt habe. Wir waren für den Sonntag ins Restaurant eingeladen und ich hatte ehrlich gesagt Schiss am Dienstag eine Zunahme auf der Waage zu sehen. Jetzt fühle ich mich aber sehr wohl mit der Entscheidung und werde den Wiegetag bei Freitag lassen.

 

Gesundheit und Wohlbefinden

Gesundheitlich ging es mir diese Woche leider gar nicht gut. Mich hatte es voll erwischt. In der Hoffnung auf Besserung habe ich von meiner Hausärztin ein Antibiotikum verschrieben bekommen was mir schnell helfen sollte. Unglücklicherweise habe ich es nicht vertragen und mit starken Magenproblemen und Übelkeit zu tun gehabt. Dienstag habe ich ein anderes, weniger starkes, bekommen und das vertrage ich sehr gut. Ich fühle mich auch schon deutlich besser und habe meine Stimme wieder. Die ganzen Tage hatte ich das Gefühl mir hätte Jemand den Hals zubetoniert. Furchtbar für eine Quasselstrippe wie mich.

 

Was gab´s Leckers?

Diese Woche war ich leider nicht sonderlich kreativ und absolut nicht in Stimmung mir etwas Besonderes zum Essen zuzubereiten und meist habe ich auch vergessen es zu fotografieren. Kurz: es gab sehr viele Eier!

wochedreimitww

Mittags gab es bei mir an drei Tagen Brokkoli Nudeln (einfach lecker), an zwei Tagen Plov (russisches Reisgericht) und die restlichen zwei Tage gab es Ei auf Brot. Zum Frühstück und Abendessen habe ich öfters Skyr mit Flave Drops oder auch wieder meine geliebten Spiegeleier auf Rucola Brot gegessen. Insgesamt war ich immer satt und meine Punkte habe ich zum ersten Mal auch immer alle aufgebraucht.

 

Überbackene Brokkoli Nudeln

Röschen von 500g Brokkoli | 1 rote Paprika | 5 Frühlingszwiebel | etwas Gemüsebrühe (instant) | 1 Knoblauchzehe | 100g Schmand | 1 EL ÖL | 50g geriebenen Käse | 200g Nudel (roh)| Salz & Pfeffer

wwbrokkolinudel

Gemüse in der Küchenmaschine durch die Reibe geben. In einer großen Pfanne Öl erhitzen und das Gemüse darin an braten. Knoblauch pressen und zugeben. ca. 500ml kochendes Wasser und die Gemüsebrühe dazugeben und aufkochen lassen. Schmand einrühren und die Nudeln zugeben. Gut vermengen und ca. 5 Minuten kochen lassen (hatte Nudeln mit einer Kochzeit von 6 Minuten). Wenn es zu trocken wird einfach noch etwas Wasser zugießen damit die Nudeln garen können. Wenn die Nudeln gar sind, alles in eine Auflaufform geben, mit Käse bestreuen und bei 180° C Ober- und Unterhitze für 20 Minuten überbacken. Fertig sind die Brokkoli Nudeln!

Ich habe die Auflaufform in sechs Portionen geteilt, so ergeben sich 7 SP je Portion! Ich fand es sehr lecker und eine Portion hat mir völlig ausgereicht. Für diejenigen die noch den Liebsten satt bekommen müssen und dieser auch noch zu den Fleischfressern gehört empfehle ich eine Fleischbeilage. Nächstes Mal werde ich noch Hühnerbrust anbraten und zugeben. Dann ist der Liebste auch zufrieden gestellt und satt. Generell ist es aber schon alleine durch die Nudeln sättigend.

 

Sport und Bewegung

Krankengymnastik und auch sonstige sportliche Aktivitäten sind diese Woche gänzlich ausgefallen. Mir ging es einfach nicht gut und krank sollte man ja eh nicht sporteln. Stattdessen habe ich versucht viel spazieren zu gehen soweit das Wetter es zugelassen hat. Die Spaziergänge waren aber auch extrem anstrengend. Meint man gar nicht aber wenn man angeschlagen ist, fällt selbst das schwer.

 

Abnahme und Gewicht

Wenn ich abgenommen habe, freue ich mich immer ganz besonders darauf den Wochenrückblick zu schreiben. Es ist ungemein motivieren wenn ich von einem Erfolg berichten darf. So auch diese Woche! Diese Woche habe ich insgesamt 1 Kilo abgenommen. Seit dem Start mit Weight Watchers, sprich seit dem 09. Januar, habe ich insgesamt 4,7 Kilo abgenommen. Für mich ist das einfach ein unglaublich tolles Ergebnis, gerade weil ich vorher schon zehn Kilo abgenommen habe. Das bedeutet auch gleichzeitig dass es nicht nur Wasser ist, sondern Fett. Ich bin einfach total glücklich mit dem WW Your Way Programm und für mich ist es My Way.

 
DatumGewicht+/-Seit Start
01.02.18 93,2 -1,0 -4,7
26.01.18 94,2 -0,8 -3,7
23.01.18 95,0 -0,4 -2,9
16.01.18 95,4 -2,5 -2,5
09.01.18 97,9 0,0 0,0

Diese Woche habe ich, um zusätzlich schon mal langsam mit dem Workout anzufangen, die 30 Tage Bauch Challenge gestartet. Ich mach mich auf die Suche nach meinen verlorenen Bauchmuskeln. Nach zwei Schwangerschaften muss man tief graben. Ich bin gespannt wie ich das hinbekomme, bin aber guter Dinge und bekomme tatkräftige Unterstützung aus meiner WhatsApp Pünktchen Gruppe.

Mit diesem tollen Ergebnis verabschiede ich mich bei Dir. Wir lesen uns morgen zu den 1000 Fragen an dich selbst #5, wenn Du magst. Wenn Du gerne mehr über mich erfahren willst dann schau doch einfach auf dem Blog Post zu den 1000 Fragen an dich selbst #1 – 4 vorbei. Achtung sehr lang und sehr persönlich! Bis dahin bleib gesund und glücklich.